Deutscher Nationalstolz

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Jens661988, 12. Juli 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. Juli 2006
    Ich hoffe es gab bzw. gibt noch kein Thread dazu da es doch ein heißes Thema zur Zeit ist. Wenn ja bitte ich um information und dann schließe ich dieses wieder.

    Ich muss sagen das es einfach wunderbar war als ich nach eine Deutschlandspiel auf die Straße ging und die Leute sowie Kleinkinder sogar spät abends auf die Straße zogen und sich in der Öffentlichkeit zu ihrer Flagge bekannten. Es war einfach ein erhebendes Gefühl endlich mal sagen zu dürfen ICH BIN EIN DEUTSCHER. Dies obwohl ich in einer relativ kleinen Stadt mit ca. 23000 Einwohnern wohne an der normalerweise alles vorbei geht. Dennoch war diese WM für Deutschland ein Wunder welches eine Welle der Euphorie losgerissen hat. Diese Welle überrollte sogar jedes kleine Kaff und ist nicht zu stoppen gewesen. Es ist einfach unfassbar und unglaublich wie positiv sich ein Sportereigniss auf eine gesammte Nation auswirken kann und selbst für diesen Sport uninterissierte Menschen mitreisen kann. Dieser Nationalstolz wird auch nicht wieder verfliegen sondern hat sogar viele Barrieren Weltpolitisch und Innenpolitisch niedergerissen. Denn man kann nun wieder Flagge bekennen und nimmt den NAZI-Deutschen der Wind aus den Segeln da man sich traut als Gemeinschaft zu Deutschland zu stehen. Denn vorher waren die meisten die sich zu dem Land öffentlich bekannten und lauhalz riefen ICH BIN DEUTSCHER....NAZIS. Dadurch wirft Deutschland endlich den dunklen Mantel des 2. WK ab und kann sich wieder Welt weit präsentieren und muss somit keine rückhaltende entschuldigende Miene mehr aufsetzen oder sich aufsetzen lassen. Ebenfalls hat diese WM in jedem Menschen den Patriotismus neu entfacht da jeder Teil dieses erfolgreichen Deutschlands sein möchte. Das Resultat davon werden geringere Abwanderungen von Arbeitskräftenkräften sein, da die Hilfsbereitschaft und der Nationalstolz nun wieder neu entfacht wurde. Trennung von dieser Stimmung und dem Emotinalenhochs was dieses Land im Moment vermittelt wird den wenigsten leicht fallen. Dies wird die Wirtschaft auftreiben und die Märkte stärken sowie unsere Bundeskanzlerin glänzen lassen.Daher wird sie als erfolgreiche Politiker in in die Geschichtsbücher eingehen aber Leistung ist Leistung welche sie auch bringt denn umsonst ist sie nicht in dieser Position und Glück gehört auch immer dazu. Alles in allem war diese WM wirklich ein Erfolg auf ganzer Linie und die Tragweite dieses Ereignisses ist immernoch nicht abzusehen!

    Ich würde mich über Meinungen, Kritik oder Zustimmung von euch freuen.

    MfG Jens
     

  2. Anzeige
  3. #2 12. Juli 2006
    Da stimme ich die Zu, Vor der Wm hätte es sich keiner Getraut mit einer DeutschlandFlagge am Auto inder Hand oder aufm Shirt auf die Staße zu gehen , da hätte man direkt von jedem gehört schaut euch mal den Nazi an , Während der Wm und auch jezt danach kann man öffentlich sagen ich bin Deustscher und von Niemanden hörst Du Nazi , während solchen Zeiten steht der Patriotismus eines Landes sehr Hoch und der Zusammenhalt ist einfach da .
     
  4. #3 12. Juli 2006
    Ich weiß nicht, findest du nicht, dass du ein bißchen sehr übertreibst, wegen ein paar Fahnen und außerdem bin ich der Ansicht, dass das mit den Fahnen nur ein kurzfristiger Modetrend ist.
     
  5. #4 12. Juli 2006
    ich sehs auch so nur das mitm wirtschatlichem erfolg dadurch is ein bisschen weit hergeholt meinse nich ?
     
  6. #5 12. Juli 2006
    das ist zwar alles schön und gut aber in ein paar monaten wird sich keiner mehr daran erinnern.........
    alles wird genauso sein wie vorher.

    das waren fussball fans und keine patrioten da draußen.
    das sollte man nicht vergessen.

    aber dennoch war es schön zu sehen das auch die deutschen dazu bereit ein wir gefühl zu zeigen^^
     
  7. #6 12. Juli 2006
    zur ersten hälfte sage ich mal : endlich mal einer, der sagt, was ich sagen wollte.
    ich empfinde es auch so... ich hab endlich mal sagen können, "ja ich liebe deutschland", ohne ein nazi zu sein...

    10er hast du dir verdient
     
  8. #7 12. Juli 2006
    Selbst wenn es nur n' paar Monate anhält.
    Selbst wenn es der Wirtschaft noch mehr einbringt.
    Selbst wenn es nur einen einzigen Tag wäre.

    Das was ich wichtig finde, ist das die Menschen was haben/hatten auf das sie Stolz sein können. Keine Voruteile von wegen Nazi's etc. einfach nur der Zusammenhalt der Menschen. Ein Gefühl ohne Unterschiede , ohne Klassen, ohne Hautfarbendiskriminierung, ohne den Arm-Reich-Konflikt.
     
  9. #8 12. Juli 2006
    ich finde es auch einfach toll das man auch jetz noch an einigen häusern und an den autos die deutschlandflagge hängen sieht, vor der wm hätte das sich fast keiner gertaut weil er sonst direkt als nazi bezeichnet worden wäre. ich bin sehr froh das man man wieder zeigen kann das man stolz ist deutscher zu sein und stolz auf sein land ist. die wm war ein voller erfolg und hat alle menschen zusammengebracht. sie hat außerdem gezeigt das man "auch" in deutschland friedlich feiern kann, nachdem selbst in reiseführern vor menschen mit glatze gewarnt wurde^^ meiner meinung etwas übertrieben aber wir haben uns doch von unserer besten seite gezeigt!! :D

    lg nTsC|-|
     
  10. #9 12. Juli 2006
    Also ich habe jetzt nach der WM 2 Flaggen (90 cm x 150 cm) dauerhaft außen am Haus festgemacht.
    Ich denke auch, das der Nationalstolz etwas länger halten wird, wenn auch nicht für Ewig. Aber die Fußball WM hat uns bei Ausländern in ein wesentlich besseres Licht gerückt. Wir seien freundlich, hilfsbereit und in bester Partylaune. Das Image des "langweiligen-deutschen" ist verschwunden. Und das ist es, was ich toll finde! :D

    MFG

    3th4n0l
     
  11. #10 12. Juli 2006
    Für eine Mannschaft zu sein die gut ist,
    ist nicht sonderlich schwer...
    Noch eine Woche und sie heulen Klinsman keine träne nach. ?(
    Trotzdem bin ich stolz auf Deutschland :D
     
  12. #11 12. Juli 2006
    Das Thema hatten wir in der schule...
    Brasilien und Argentinien machen das genauso mit fahnen und so...
    Warum dürfen wir das nicht... ich find das stuss
     
  13. #12 12. Juli 2006
    Also ich selber bin auch total stolz auf Deutschland und finde es extrem nice, dass man endlich wieder sagen kann "Ich bin Deutscher, und das ist auch gut so!" xD

    Trozdem gab es ein paar Kritikpunkte. (afaik) Die ältere Generation fand es schwer zu akzeptieren, dass so viele Deutschlandflaggen in den Städten rumhängen. Und genau das gleiche hab ich auch von Englischen Reportern gehört, dass diese Ansicht in einem die Angst weckt.

    Ich weiß zwar nicht wie Alt ihr hier im Board seid, aber ich denke die jüngere Generation, hat weniger Probleme mit diesem Nationalstolz als die Generationen davor.

    Trozdem stimme ich dem Topicersteller fjedenfall zu =)
     
  14. #13 12. Juli 2006
    lol naja bischen übertrieben is das wohl ;)

    hey, wer sich davor ned getraut hat mit ner fahne ruzulatschen weil man meinen KÖNNTE er sei nazi, der musses auch nun nich tun.. entweder man ist stolz drauf oder nich. da ändert bei mir ne fremde meinung garnix...
     
  15. #14 12. Juli 2006
    Hi ich finde solange man stolz auf das Land ist und nicht auf die ``hervorragende Rasse´´, ist das ganz ok. Man sollte es halt ncht übertreiben und im Übermut alles anderes schlecht finden außer Deutschland. Es hängt uns eben der schlecht Ruf am Hals ... was soll man da machen. Übrigens hier in meiner Stadt fährt jedes 4. Auto immernoch mit den Deutschlandautofahnen herum ^^.
     
  16. #15 12. Juli 2006
    move ich mal in POLITIK UND GESELLSCHAFT... da past das besser rein.
     
  17. #16 12. Juli 2006
    die WM schaffte eben ein völlig neues "Wir Gefühl" in deutschland ! jeder war fan der deutschen national 11 !
     
  18. #17 12. Juli 2006
    Zunächst erstmal ein fettes DANKE!!!! für eure rege Beteiligung!
    Ichh möchte noch etwas zu den Meinungen entgegnen welche meinen das die WM und Klinsmann nach einigen WO vergessen sind und die Stimmung verflogen sei. Das ist wohl wahr dennoch ist nicht die WM an sich das wichtige hierbei sondern das was die WM in den Menschen ausgelöst und verändert hat und dies wird auch weiter getragen da sich doch die Offenheit oder wie man es bezeichnen möchte sehr zum positiven verändert wurde. Na denn ich würde mich über weitere Beiträge sehr freuen!!!!!

    MfG Jens
     
  19. #18 12. Juli 2006
    War am Anfang auch völlig uninteressiert bis ich dann die Stimmung der Leute mitbekommen habe von da an bin ich auch auf jedes Spiel von Deutschland gegangen!Fast jeder hatte ne Deutschland Flage oder irgendwelche anderen Dinge im Deutschland Stil waren sogar die Polizei :)
    Jeder hat die Flagge seines Landes gezeigt und niemand wurde deswegen angemacht!
    Finde es richtig schade das die nächste WM erst in 4 Jahren ist :baby:


    MFG Zinnstein
     
  20. #19 12. Juli 2006
    Ich finde es Quatsch jemanden Nazi zu nennen nur weil er mit einer Deutschland Flagge rumläuft.... Türken Italiener Brasilianer......ALLE laufen mit der Flagge ihren Heimatlandes rum. Wir können nichts dafür was vor 60 Jahren passiert ist!
     
  21. #20 12. Juli 2006
    Entlich einer der es gesagt hat. WIR können nix dafür was unsere vorfahren verbockt haben. Ich bin zuvor schon mit ner Deutschlandfahne im auto rumgedüst und keinen hat es gestört. Wenn jemand wirklich sein land liebt, dann finde ich darf er das ruhig zeigen. Das mit der WM kam somit ganz gelegen, da sich hier dann doch einige getraut haben, flagge zu zeigen, die das sonst nie gemacht hätten aus angst, als "Nazi" beschimpft zu werden.

    MFG
     
  22. #21 12. Juli 2006
    Ich persönlich halte nicht unbedingt von patriotischem "Vaterlandsstolz" oder wie man es denn nennen mag.

    Man braucht keine Flaggen um sein Land zu lieben und man teigt dies normalerweise auch nicht indem man Flaggen und Fahnen aufstellt. Das muss etwas tiefgründiger vonstatten gehen wenn man mich fragt.

    Aber die WM, war tatsächlich eine gute Gelegenheit sich wiedermal "deutsch" zu fühlen, ohne dass man an die Vergangenheit denken musste. Dass die anderen Länder hochzufrieden mit der Gastfreundschaft waren, ist auch ein Punkt der diesem Umstand zu Gute kommt.

    MfG
    Sarkoth
     
  23. #22 13. Juli 2006
    Ich fand das toll, habe mich da auch richtig wohl gefühlt.
    Wenn keine WM ist, hat ja auch keiner einen Grund eine Fahne rauszuhängen. Wer möchte sich denn auch als Nazi beschimpfen lassen.
    Wieso ist man dann eigentlich gleich ein Nazi? Man bekennt sich doch in diem Moment zu seinem Land. Die Amis haben auch überall Fahnen, sogar im Kinderzimmer.
    Das mit den Nazis und dem Krieg wird uns in 200 Jahren noch nachgetragen.
     
  24. #23 13. Juli 2006
    Ihr dürft es einfach nicht an euch ranlassen. Jedes Land hat schonmal irgendwann in der Geschichte Völkermord oder andere grausame Verbrechen getan. Dass dieser Vorfall bei uns nur ca. ein halbes Jahrhundert her ist, steht Deutschland auch heute noch im Kreuzfeuer dafür.
    Aber was bitte hat Nationalstolz mit Nationalismus oder Rechtsradikalismus zu tun?
    -Nichts!
    Schwarz-rot-gold sind die Farben der Demokratie und die Farben von Deutschland und ich behaupte, wir können auf Deutschland durchaus stolz sein!
    Auch in der heutigen Zeit mit zahlreichen wirtschaftlichen Problemen und Abnahme unseres Wohlstands, hat unser Land sehr viele Dinge geschaffen, auf die wir stolz sein können.
    Die WM hat mich persönlich an dieses Tatsache erinnert und mir gezeigt, dass ich deutsch bin und mich nicht vor den Nationalfarben verstecken sollte und genau aus diesem Grund werde ich meine Autoflagge auch nicht entfernen, sondern immer demonstrieren:
    Ich bin stolz auf Deutschland.
     
  25. #24 13. Juli 2006
    SCHWARZ
    ROT
    GOLD

    Ehre und Stolz ;)

    Und wer uns das nicht gönnt hat keine ahnung ...
     
  26. #25 13. Juli 2006
    super gesagt!
    ja also ich finde es auch super, dass man mal ein bisschen stolz auf sein land sein darf. natürlich kann/darf man niemals den 2. wk vergessen, aber ich finde auch dass wir als eine völlig neue generation nicht mehr dafür verantwortlich gemacht werden sollten.

    mfg
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Deutscher Nationalstolz
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    7.153
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    758
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.087
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    787
  5. Antworten:
    21
    Aufrufe:
    4.556