Deutschland unterstützt Israel mit Kriegsschiffen

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Nees, 15. Dezember 2014 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. Dezember 2014


    Kriegsschiffe: Deutschland gewährt Israel Zuschuss über 300 Millionen - SPIEGEL ONLINE

    Ich weiß ehrlich nicht was ich dazu sagen soll. Vorallem interessiert das scheinbar keinen. Ich selbst habe durch türkische Medien davon mitbekommen.
     

  2. Anzeige
  3. #2 15. Dezember 2014
    AW: Deutschland unterstützt Israel mit Kriegsschiffen

    Vor längerem habe ich da schon was gehört, da ging es noch darum, das Deutschland ja eigentlich keine Waffen in Krisenregionen exportieren darf, da ging es Vordergründig zwar eher um den Kampf gegen IS und Syrien aber auch um solche Lieferungen in den Gazastreifen. Das wurde dann wohl gelockert, möglicherweise betrifft diese Aufhebung auch andere Exporte.

    Im Artikel wurde als Hauptgrund die angeschlagene Marineindustrie genannt, die dringend solche Aufträge benötigt. Der Rabatt könnte also eine indirekte Subvention sein damit der Kauf zu Stande kommt.

    Allerdings sind staatliche Subventionen oder Rabatte, die einer Kaufentscheidung deutlich bei wirken stark Wettbewerb verzerrend und dagegen könnte eine Konkurrenz klagen, sofern es eine gibt.

    Wirtschaftlich gesehen wäre die Entscheidung oder der Rabatt natürlich leicht nachvollziehbar, denn der Vorteil einen Auftrag zu erhalten ist groß, so fließt das Geld direkt wieder in die Industrie + die Summe des Käufers.

    So wären die Steuergelder zumindest rentabel angelegt.

    Gegenüber anderen Ländern wie Frankreich (bzw deren Unternehmen) die auch Marineprodukte herstellen, könnte das natürlich "Unfair" sein. Außer beide Länder haben sich auf so einen Deal eingelassen.

    Bei großen Rüstungsdeals geht es dann doch oft auch um den Preis. Denken wir an Boeing und Airbus - hätten Staaten hier "speziell Investiert" um einen Vertrag zu bekommen, hätte die Gegenseite sicherlich erfolgreich geklagt.

    Möglicherweise gibt es auch eine teilverstaatlichung ähnlich wie bei der Bahn. Da werden die großen Kosten auch (unverschämt) auf Steuergelder abgewickelt. Bei solchen Geschichten wird es kompliziert.

    Das zur wirtschaftlichen Seite...

    Moralisch und politisch korrekt ist das sicher nicht:
     
  4. #3 15. Dezember 2014
    AW: Deutschland unterstützt Israel mit Kriegsschiffen

    Ich glaub israel hat noch nie, den vollen preis für irgendwelche deutsche militärtechnik bezahlt.

    Vor kurzem wurde schon das 4 uboot an israel geliefert, das 5te ist schon bestellt und haben noch eine option auf ein 6tes.
    Natürlich alle teilweise mit deutschen steuergelder bezahlt........
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...