Devlounge: Bigpoint öffnet sich

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Dw4rf, 16. Mai 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. Mai 2009
    Viele ambitionierte Hobby- und semiprofessionelle Spieleentwickler stehen vor einem Problem: Sie haben zwar ein gutes Produkt, aber kein Publikum. Nun, wie wäre es mit 64 Millionen Usern? So viele Accounts besitzt das Onlinespiele-Portal von Bigpoint nach eigenem Bekunden. Und auf eben jenem Portal können Entwickler von Browsergames nun ihre eigenen Spiele einstellen.

    Nach dem Motto "Was bei Apples Appstore funktioniert, kann im Browsergamemarkt nicht falsch sein", öffnete Bigpoint nun sein Portal für quasi jeden Entwickler. Über die so genannte Devlounge können neue Games eingestellt werden. Bigpoint checkt das Spiel auf technische und optische Belange und auch, ob es frei spielbar ist. Denn die kostenlose Zugänglichkeit ist ein Kriterium, damit das Spiel von Bigpoint vertrieben werden kann. Zusatzinhalte, die eine Bezahlung voraussetzen, dürfen aber enthalten sein. Wer etwa einen Shop für Items oder virtuelle Währung anbietet, muss diese mit dem Zahlsystem von Bigpoint verknüpfen. Was den Vorteil hat, dass man als kleiner Entwickler kein eigenes Inkasso benötigt. Für diesen Service verlangen Bigpoint und deren Partner 25 Prozent. Der Vorteil ist aber: Entwickler, die ihr Spiel über den Hamburger Anbieter vertreiben, tun dies nicht exklusiv - es steht also jedem frei, ob er seine Entwicklung zusätzlich vermarktet.

    Quelle: http://www.gamesconvention.com/blog/artikel/2009/05/devlounge-bigpoint-oeffnet-sich/
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.

  3. Videos zum Thema
  • Annonce

  • Annonce