Die Dauerempörten

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von access denied, 19. Januar 2015 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. Januar 2015
    Schon wieder melden sich die Dauerempörten zu Wort, ich habs langsam satt.
    Jetzt ist schon das schlichte Zeigen einer Moschee zuviel für einige. Ihre Gefühle...
    Wird Zeit, eine massive Offensive zu starten und mal die Gefühle aller religösen Gruppen so lange zu "verletzten", bis sie die Schnauze halten

    Welt

     

  2. Anzeige
  3. #2 19. Januar 2015
    AW: Die Dauerempörten

    Für die einen ist eine Moschee auf einem Stück Seife zu viel.
    Für andere ist es zuviel, dass die einen sich drüber aufregen.

    Was ist das für ein Kindisches verhalten ????

    Du bist immer einmal mehr Doof als ich.
     
  4. #3 19. Januar 2015
    AW: Die Dauerempörten

    Ich sehe das eher als Scherz, um die Leute wütend zu machen, ich glaube darüber regen sich eher die "nicht Muslime" auf. Ich bezweifle das sich ein gebildeter Muslim über diese Seife aufregt, das wird denke ich alles nur hochgebauscht, weil es sich gerade jetzt anbietet.


    Im Westen reagiert die Gesellschaft auch anders, die Gewohnheit von unangenehmen Meinungen berieselt zu werden bildet einen Schutzschild aus. Wenn jemand natürlich noch nie so etwas erlebt hat, oder es nicht gewohnt ist das jemand sich über etwas das man "Mag" lustig macht, dann wird man bestimmt auch schneller Eingeschnappt sein, das ist vermutlich normale Reaktion.

    Wenn ich mich über einen Lieblingshelden von Jemandem lustig mache oder sein Vorbild dann könnte der ebenfalls mehr oder weniger gekränkt sein. Das ist auch Meinungsfreiheit. Fragt sich nur welchen Sinn hat es. Ist das wichtig, um ein Schutzschild zu entwickeln, damit nicht beim ersten wirklichen "Verbalangriff" gleich alle Sicherungen raus fliegen?

    Das ist ein Lernprozess, denn eine gewisse Furstrationstolleranz sollte der Mensch haben. Immerhin sind das keine persönlichen Angriffe, niemand muss sich angesprochen fühlen.

    Ich bin auch der Meinung, dass eine solche Herrschaftsform wie die Religion, genauso hart Angepackt werden darf, wie jede andere Herrschaftsform oder Regierung. Politiker werden auch verarscht und die können sich nicht mit Blasphemie-Paragraph schützen, außerdem Leben sie sogar noch. Ich bezweifle das Priester und Propheten aus ihrem Sarg springen nur weil jemand sich über sie lustig macht.

    Außerdem muss man auch über sich selbst lachen können.


    Wie wäre es mit Klopapier in vier Varianten, mit Tora, Koran, Bibel, Kanon und eine Multi-Version mit allen Vier auf einer Rolle.
     
  5. #4 19. Januar 2015
    AW: Die Dauerempörten

    Die Meinungsfreiheit beinhaltet, dass man alles sagen kann.
    aber sollte man alles sagen?


    Außerdem wer ist hier im Board Zensurkönig #1 ? Hier sieht man die Doppelmoral und die Heuchlerrei die in diesem Board gang und gäbe ist.

    Meine Meinung, wird das gelöscht, befinde ich mich im Recht.
     
  6. #5 19. Januar 2015
    AW: Die Dauerempörten

    Scheinbar kannst du Meinungsfreiheit und Hetze oder persönliche Beleidigung nicht unterscheiden.

    Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass jede Aussprache legitimiert ist. Verleumdung und Hetzte wären da Beispiele.

    Das sind mir auch die liebsten, keine Argumente, dafür immer schön das Lieblingswort 2014 "Heuchelei" überall einfügen.
     
  7. #6 19. Januar 2015
    AW: Die Dauerempörten

    Zählt da das Judentum auch mitzu oder haben die dann wieder eine sonderstellung?
     
  8. #7 19. Januar 2015
    AW: Die Dauerempörten

    Und wo würdest du das persönlich Einordnen ?

    Du bist Admin in diesem Board und triffst solche Aussagen.... zu krass einfach.
     
  9. #8 19. Januar 2015
    AW: Die Dauerempörten

    Du kannst gerne auch Klopapier mit meinem Gesicht drauf herstellen lassen... ist dein gutes Recht. So lange du nicht öffentlich Lügen über mich verbreitest oder mich persönlich angreifst ist das alles ok.

    Du kannst über IT-Nerds schwarzen Humor verbreiten du kannst auch über Juden und Blondinen Witze machen, du darfst dich als Jesus oder Gott verkleiden an Fasching, (Nur als Mohammed solltest du dich nicht verkleiden).

    In manchen Ländern und Kulturen versteht man das nicht, aber dafür gibt es eine andere "Meinungsfreiheit" - man darf auf die Straße gehen und Flaggen und Puppen von Politikern verprügeln und anzünden und zum Mord ähm rechtmäßige Steinigung aufrufen.
     
  10. #9 19. Januar 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Die Dauerempörten

    Wo sind die grenzen der Meinungsfreiheit?

    Darf ich sagen, dass ich dich für ein *****loch halte? Ich sage nicht, dass du eines bist, ich halte dich nur für eins.

    Und es ist mir eine ehre dir den Neuen Titel verleiht haben zu dürfen. Jetzt wissen alle wem sich der Admin unterordnet.


    Spoiler
     
  11. #10 19. Januar 2015
    AW: Die Dauerempörten

    Meinungsfreiheit beinhaltet nicht, dass man alles sagen kann. Alles sagen sollte man sicher auch nicht. Ich könnte das jetzt an einem Beispiel demonstrieren, aber ich verkneife es mir lieber.

    Wenn Gott existiert, soll mich der Blitz beim Scheißen treffen.

    Du hast es mit den Juden, nicht wahr? Riecht das nicht, wenn man Schei$$e an der Nase hat?

    Du bist mindestens 18 Jahre alt und trotzdem gehst du so grobschlächtig mit der Sprache um als wärst du noch in der Grundschule oder ist Deutsch nicht deine Muttersprache?

    Dieser Wortfilter ist ein Witz!
     
  12. #11 19. Januar 2015
    AW: Die Dauerempörten

    Gedankenfreiheit und Meinungsfreiheit sind wieder unterschiedlich... du darfst über mich Denken was du willst, du kannst auch Witze machen, aber einen "Ausdruck" an eine Person richten ist eine Beleidigung.

    Du könntest sagen, dass dir die Diskussion zu kindisch ist und dich deshalb nicht weiter darauf einlassen möchtest. So wie ich jetzt.



    Danke für die Ernennung, ich trage diesen Titel in Ehren.


    @m00pd00p willst du mich, den Zensurkönig, beleidigen? Der Wortfilter ist kein WITZ!!! :))
     
  13. #12 19. Januar 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Die Dauerempörten

    Deutsch ist nicht meine Muttersprache.

    Spoiler

    Aber wenn die Argumente fehlen, dann bemängelt man die Grammatik. Korrigiere mich bitte, erkenne meinen Fehler nicht. Sei doch ein guter Mensch und hilf mir dabei meine Schwächen zu beseitigen.


    Ich persönlich glaube, zur Meinungsfreiheit gehört, dass man alles sagen kann was man will. Auch Beleidigungen und Hetzte ect. Alles gehört dazu. Man kann die Meinungsfreiheit nicht eingrenzen, dann wäre es keine Freiheit. Aber ihr habt sowieso keine Ahnung von Meinungsfreiheit. In meinen Augen seid ihr wie Papageie die seit Jahren immer noch das selbe erzählen.

    http://img.pr0gramm.com/2015/01/18/24d55b6441b6048a.webm
     
  14. #13 19. Januar 2015
    AW: Die Dauerempörten

    Bitte den Smiley entfernen, der verharmlost das Ganze^^
    Um das Kind mal beim Namen zu nennen: Diese Glaubensgemeinschaften sind schon wahre Diven, denen fällt ein Stöckchen aufn Kopf und sie schreien:"Der Baum hat mich angegriffen!"
    Das darf doch nicht sein...aber so Vieles darf eigentlich nicht sein, und ist trotzdem so. Kaufen die Leute halt keine Perserseife bei Aldi, sondern greifen vermehrt zu "Honig-Vanille" -.-
     
  15. #14 19. Januar 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Januar 2015
    AW: Die Dauerempörten

    Witzig. Ich wollte noch dazuschreiben, dass das natürlich kein Argument ist, aber du ja auch keine hast...

    Du darfst eben nicht alles sagen. Genau so wie Freiheit nicht bedeutet alles tun zu dürfen. Das ist eine sehr einfache Sicht auf die Dinge. Deine Freiheit ist z.B. dadurch eingeschränkt, dass du die Freiheit anderer nicht einschränkst.

    Natürlich darfst du sagen, dass du mich für ein Ar$chloch hältst und ich darf dir sagen, dass ich dich für ein wütendes und trotziges Kind halte.


    @raid: Ernsthaft - der Wortfilter gehört weg! Außerdem: Lässt du das jetzt so da stehen oder wie?
     
  16. #15 19. Januar 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Die Dauerempörten

    In meiner Welt in der ich Lebe darf ich alles sagen was ich will. Meine Meinungsfreiheit ist wohl etwas freier als deine Freiheit.

    Wie kommts, dass wenn man ein einziges Individuum beleidigt, mit einer größeres Strafe rechnen muss, als wenn man eine ganze Glaubensgemeinschaft beleidigt? Darf ich Polizisten die Phrase "Acab" an den Kopf werfen?

    Verbesser bitte meinen Post oben, möchte wirklich meinen Fehler sehen, damit ich ihn nicht mehr begehe.

    Und :3 wenn man keine Argumente hat, dann sagt man einfach, dass der andere auch keine Argumente hat. Kindergartenlogik.

    Spoiler

    Ist die Meinungsfreiheit mehr Wert als Menschenleben ?


    Ein freier Mann ist der, den die Beleidigungen der Menschen nicht schmerzen, und ein Held ist der, welcher den Beleidigung Verdienenden nicht beleidigt.
     
  17. #16 19. Januar 2015
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2015
    AW: Die Dauerempörten

    Du vermischt hier verschiedenes zu einem Kuddelmuddel und machst dann einen Freiheits-Penis-Vergleich à la "meiner ist größer"? Wow!
    In meiner Welt darf ich auch sagen was ich will. Das macht mich aber nicht frei von der deutschen Gesetzgebung.

    Die Frage impliziert schon Fehler, also kann man die dir auch nicht beantworten. Soweit ich weiß gibt es seit kürzerem einen Präzendenzfall bei dem die politische Bedeutung von "ACAB" vor Gericht anerkannt wurde. So lange du ein politisches Statement abgibst und nicht die Intention hast, die Polizisten persönlich zu beleidigen, darfst du acab sagen, malen, furzen,...wie es dir beliebt.
    Davon abgesehen ist Meinungsfreiheit kein Naturrecht.

    Ich habe dir schon eine Antwort gegeben, wie du deinen Post selbst verbessern kannst. Und zum zweiten: Ich habe Argumente, die ich dir auch vorgetragen habe. Die Feststellung, dass du sehr grob formulierst, gehört natürlich nicht zu den Argumenten. Es ist halt nur schwer darüber zu diskutieren, wenn sprachliche Hürden da sind. Bei einem Gespräch könnte man jetzt einfach zu jedem Begriff ein wenig reden, andere Sprachen einbeziehen und so das ganze besser darstellen - ein Internetforum ist nicht die geeignete Plattform.

    Ist die Meinungsfreiheit weniger wert als Menschenleben?

    Ja super. Hat jetzt mit dem Thema Meinungsfreiheit recht wenig zu tun.


    // Warum stört dich das denn so? rosettenkasper, analhengst, poperzenritter, spermadusche
     
  18. #17 19. Januar 2015
    AW: Die Dauerempörten

    Es ist immer leicht, sich über etwas das Maul zu zerreißen, wenn man nicht selbst betroffen ist. Es käme also wohl auf einen Versuch an - und ich bin mir ziemlich sicher, dass es auch ein paar christliche Glaubensanhänger geben würde, die Stress machen würden. Mal abgesehen davon, dass ich noch keine Seifenverpackung mit einer Abbildung einer Kirche gesehen habe.
    Mich würde es allerdings auch nicht besonders stören. Einerseits, weil ich von keiner heutigen, gängigen Religionen wirklich viel halte, andererseits bin ich selbstbewusst genug, dass ich über so einem Blödsinn drüber stehe. Zumal ja nicht jedes Mal eine böswillige Absicht hinter z.B. solchen Motiven steckt.

    Das wäre eine Frage. Auf Grund unserer historischen Schuld™ darf man vermutlich keine Scherze/Satire gegen Juden oder das Judentum machen. Die christliche Welt ist auch nicht ganz frei von geistlichen und geistigen Mimosen, die bei der kleinsten negativen Anspielung einen halben Kreislaufkollaps kriegen. (Man erinnere sich an die Szene, in der der kleine Messdiener seinen Segen sein Snickers empfängt Dunk den Herrn! Kebekus! ca. 2 Min..)
    Wie ich schon in dem Charlie Hebdo-Thread schrieb. Nicht alles ist durch Meinungsfreiheit gedeckt aber jeder hat das Recht, sich über verschiedene Dinge (z.B. Meinungsäußerungen) aufzuregen. So lange es bei Worten bleibt und er den anderen das selbe Recht zugesteht.

    Manchmal kann man allerdings tatsächlich den Eindruck gewinnen, da draußen liefen nur noch Paranoiker herum, die überall zwanghaft eine Verschwörungstheorie sehen.
    Ups... anderer Thread. Aber gewisse Parallelen sind doch irgendwie zu erkennen oder? ;)
     
  19. #18 19. Januar 2015
    AW: Die Dauerempörten

    Gibt immer Idioten.

    Also ich finde da andere Stellen recht happig. Die Hände auf den Schultern und dem Kopf sehen nicht immer wie die Gebärden eines Beschützers aus, oder täusche ich mich da? Das finde ich in so einem Lied unangebracht.
     
  20. #19 19. Januar 2015
    AW: Die Dauerempörten

    Alles bla bla bla was du da äußerst. Was willst du mir eigentlich in deiner Kernbotschaft sagen? Ich versteh dich nicht, liegt wohl an meinem Deutsch. Kannst du das bitte so schreiben, dass selbst ein 7. Jähriger das versteht, was du eigentlich sagen möchtest ?
     
  21. #20 19. Januar 2015
    AW: Die Dauerempörten

    Hätte ich wohl nicht sagen sollen, wenn du da jetzt so ein großes Ding draus machst, was? ;-)
    Brauchst du eine Kernbotschaft? Dann vielleicht: Ich stimme mit deinem Verständnis von "Meinungsfreiheit" nicht überein - auch nicht mit deinem Verständnis von "Meinung" oder "Freiheit", sowohl bei diesem Begriff, als auch bei ihrer jeweiligen Bedeutung.
     
  22. #21 19. Januar 2015
    AW: Die Dauerempörten

    Gibts dazu auch eine Begründung oder lassen wir die Aussagen einfach so stehen wie sie da stehen und sind genauso schlau wie vorher ?
     
  23. #22 19. Januar 2015
    AW: Die Dauerempörten

    :thumbsup:
    geistiges Alter?

    Mehrmals lesen hilft manchmal. Duden gibt es auch online. Willkommen im 21 Jhd.

    Es gibt immer Menschen, die sich über etwas aufregen und fühlen sich leider bestärkt, wenn man darauf eingeht oder sogar noch Recht gibt.
    Jeder lebt seine Religion anders. Manche sogar fanatisch, aber ohne eine Waffe in der Hand zu nehmen.
    Allein im Christentum/Judentum . 2. Gebot der 10 Gebote-> man soll den Names des Herrn nicht schänden.
    Dazu könnte auch ein Abbild seines Hauses zählen.
    Oft hat es auch nichts mit der Religion zu tun. In manchen Staaten ist es verboten schlecht über den Staat/Staatsoberhaupt zu sprechen.
    Aber da wir in DTL leben und etwas anders denken, sollten deutsche Unternehmen nicht gleich alles entfernen, weil sich welche beleidigt fühlen.

    "Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann."
     
  24. #23 19. Januar 2015
    AW: Die Dauerempörten

    Du kannst ja nochmal meine vorherigen Beiträge lesen. Da steckt genug Begründung drin, wenn auch nur angedeutet.
     
  25. #24 19. Januar 2015
    AW: Die Dauerempörten

    muss der islam als angeblich moderne religion nicht mit sowas umgehen können? ich mein ein paar der >7 mrd menschen auf der welt malen bilder des propheten und drucken moscheen auf seife. ob besonders erstes nötig ist und ob wir das als symbol unserer freiheit machen müssen sei mal dahingestellt. aber selbst wenn muslime das als beleidigung empfinden ist das noch lange kein grund irgendwen umzubringen oder zum mord aufzurufen. das ist die mit abstand zurückgebliebenste und mittelalterlichste reaktion die ich mir nur vorstellen kann. ich persönlich seh den vergleich mit dem christentum bzw anderen religionen als wenig hilfreich bzw. wertlos an aber auch das christentum hat es geschafft sich zu mäßigen bzw. weiterzuentwickeln. warum schaffen das teile des islams nicht?
     
  26. #25 19. Januar 2015
    AW: Die Dauerempörten

    Ich würde glatt behaupten, Menschen die Morden sind keine Muslime.

    Es liegt nicht am Islam sich weiterzuentwickeln, der Islam ist genauso vollkommen wie das Christentum oder das Judentum.

    Es sind die Menschen die nicht in der Lage sind ihre Religion nach ihren Schriften auszuleben.

    Anders gesagt.

    Hier in Deutschland gibts Gesetzte, die das Töten von Menschen verbieten. Dennoch werden Menschen ermordet. Wer hat Schuld? Das Gesetzt oder der Mensch ?

    Wird Audi dafür verantwortlich gemacht, wenn der Fahrer fahrlässig handelt; oder wird der Fahrer für das fahrlässige handeln verantwortlich gemacht ?

    Religion tut niemanden etwas, Religion ist tot. Es ist der Mensch der lebt und sich seine Welt so zusammenreimen möchte wie er das möchte.

    Natürlich sollte man nicht vergessen, dass wir in einer Welt leben inder Menschen andere Menschen für ihre Vorhaben manipulieren. Und was ist einfacher als einem 12 Jährigen Jungen der weder Lesen noch schreiben kann zu sagen. "Gott hätte es so gewollt". - Jetzt Pack deinen Rucksack und ab geht die Post. Bombenstimmung.

    Weiter im Kontext:

    Weil du nicht in der Lage bist dich auszudrücken, muss ich mich mit deinen "angedeuteten" (eher Inhaltsleeren) Begründungen auseinander setzten und mir selber zusammen reimen was du denkst ?

    Mal schauen ob ich eine Konkrete Antwort bekomme oder wieder nur heiße Luft.

    Nochmal mit freundlichem Ton. Ich weiß nicht was du meinst, wenn du nicht sagst was du meinst. Ich kann natürlich meinen, dass was du sagst ist das was du meinst. Aber dann hast du für mich nichts relevantes zu sagen. Meiner Meinung nach.

    Wenn die Meinungsfreiheit nicht beinhaltet alles Frei zu sagen und es so zu meinen. Dann ist sie Heuchlerisch(RR-Wort 2014) und weit entfernt davon Frei zu sein. Meinungsfreiheit hat hier mehr mit Meinungsmache zu tun als ihr euch selber eingesteht.

    Geht mal auf Nachrichten und aktuelle Informationen aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur - DIE WELT und schaut euch selber an. Welch ein Bild dem Islam dort aufgedrückt wird. Jeden Tag neues, dass scheinbar versucht den Islam in ein schlechtes Licht zu rücken.

    Und dabei geht es nichtmal um den Islam per se. Es geht darum Feindbilder zu schaffen und die Bevölkerung (du und mich) gegeneinander aufzuhetzen. Oberschicht gegen Unterschicht. Schwarz gegen Weiß. Islam vs XYZ. Westen vs Russland.

    Wobei die anderen immer die bösen sind. Man selbst ist ja immer gut und TOTTTTTTTAAAALLL aufgeklärt.

    Es fängt doch schon bei unserer "Demokratie" an. Anstatt sich mal alle in einen Raum zusetzten (tun sie ständig) und darüber zu diskutieren wie man die Politik voranbringt.
    Bekämpfen unsere Politiker sich gegenseitig. Ein Modernes Colosseum. Spd gegen Cdu
    Linke gegen Rechte. Fdp gegen die Grünen.

    alles der selbe scheiß. wie war das nochmal ? Teile und Herrsche ?

    Wieviele Menschen die Pro Pegida auf die Straßen gehen, haben eine wirkliche Ahung vom Islam ?
    Wieviele Menschen die vor 70 Jahren hier in Deutschland Jüdische Geschäfte zerstört haben, hatten eine Ahnung vom Judentum ?

    Es werden die Rollen getauscht doch das Theater bleibt das selbe. Und ihr gebt euch noch diesen Scheiß indem ihr euch auf eine Seite ODER auf die andere Seite stellt.

    Entschuldigung für meinen geistigen Erguss über m00pd00p´s *****xsicht.

    Jetzt habe ich Genug Angriffsfläche geboten. COME AT ME BRO !!!

    Und vergesst nicht. Wir leben in keiner Demokratie. Wir leben im Kapitalismus.
    Dort hat derjenige was zu sagen, dem das Geld gehört.



    Interessant. Seitdem der Terrorismus jetzt Europa erreicht hat, ist Snowdens Leistung wohl in Vergessenheit geraten. Wir müssen jetzt wieder mehr überwachen. Schließlich darf solch ein Terroristischer Akt niemals wieder auf Europäischen Boden statt finden. Das wäre ein Schlag für die Demokratie. Am besten bombardieren wir weiterhin Islamische Länder und die Flüchtlinge die hierher fliehen behandeln wir dann wie Islamische Terroristen.

    Pass auf. Jede Frau in einer Burka ist eine Potentielle Bombe ;)
     

  27. Videos zum Thema