Die drei größten US-Musikkonzerne planen Musik-Flatrate

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Marines, 17. Oktober 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Oktober 2007
    Die drei größten US-Plattenfirmen, Universal, Sony BMG und Warner Music, planen derzeit eine Musik-Flatrate mit dem Namen "Total Music". Für nur fünf Dollar im Monat soll jeder uneingeschränkt Musik downloaden können.
    Ziel ist es, das Monopol von Apples iTunes zu knacken. Die drei Konzerne halten 75 Prozent der Rechte an allen verkauften Songs in den USA.
    Möglich ist auch, dass in Zukunft die Hardware-Hersteller die Kosten für das geplante Abo übernehmen und damit dem Verbraucher quasi kostenfreie Musik anbieten. Wie die Zusatzkosten verrechnet werden können, wird zurzeit geprüft.



    quelle:


    Anti-Apple-Allianz: US-Plattenfirmen planen iTunes-Killer - SPIEGEL ONLINE


    Kommentar:

    Wenn es so kommt wäre das vermutlich auch etwas für den deutschen Markt. Bleibt zu hoffen das sie es wirklich durchziehen und auch Wir davon profitieren können
     

  2. Anzeige
  3. #2 17. Oktober 2007
    AW: Die drei größten US-Musikkonzerne planen Musik-Flatrate

    Sehr geil, dann wäre endlich Schluss mit diesem Filesharingscheiß und den übertriebenen Strafen. Ein gelungener Kompromiss, wenn ich ehrlich bin. Warum hatte die Idee vorher noch niemand?
    Hätt glatt von mir kommen können... Da gibbet schon bei 1und11 ne Movieflat aber an mukkeflat denkt kein *****.. tzz
     
  4. #3 17. Oktober 2007
    AW: Die drei größten US-Musikkonzerne planen Musik-Flatrate

    an musikflat haben schon zig leute gedacht! nur die konzerte wollten es eben noch ned machen.
     
  5. #4 17. Oktober 2007
    AW: Die drei größten US-Musikkonzerne planen Musik-Flatrate

    Naja Downloaden ist hier bei mir legal, vondemher wirds bei uns jetzt nicht so Erfolg haben, aber iN Deutschland ist es ja echt streng, da würde der eine oder andere bestimmt 5$ zahlen... Ausserdem kann man vielleicht auch vom Ausland her ein Abonnament machen.
    USA motzt da richtig auf den den Legalen Serien auf Watch TV. Watch Movies. | Online | Free | Hulu
    kommt nun ide Musik und dann irgendwann vielleicht sie Filme ;)

    MfG DaRkMaStEr
     
  6. #5 17. Oktober 2007
    AW: Die drei größten US-Musikkonzerne planen Musik-Flatrate

    achwas wenn es legal is dsnn machts doch keinem mehr spass :D D:D ..

    dann kommt noch movieflat für kinofilme und bla flat und hier und da wird alles flaternisiert ^^..


    ach quatsch.. wäre sicher nicht schlecht sowas.. ;)
     
  7. #6 17. Oktober 2007
    AW: Die drei größten US-Musikkonzerne planen Musik-Flatrate

    Mmh .. ich glaub irgendwie net das die das so umsetzen werden. Wenn man nur 5$ zahlen muss und dann saugen kann bis der Arzt kommt können die das gleich lassen. Dann Zahl ich da einmal und Saug alles was geht und dann kündige ich den Vertrag wieder. Wenn ich Bedenke das ich bei ITunes 1€ pro Song bezahle kann ich mir nicht vorstellen das die für fünf Dollar im Monat einen Saugen lassen. Kann mir aber auch vorstellen das die ein Limit einabuen werden von wegen 300Mb was ja immerhin so um die 100 Songs sind.
     
  8. #7 17. Oktober 2007
    AW: Die drei größten US-Musikkonzerne planen Musik-Flatrate

    Ich bin bei Napstar, und ich muss sagen das es mir da auch Super gefällt, noch nie Probs gehabt. 10€ im Monat immer das neuste zum Downloaden!

    Find ich echt super!
     
  9. #8 18. Oktober 2007
    AW: Die drei größten US-Musikkonzerne planen Musik-Flatrate

    LoL? Sind deine Lieder 3MB groß oder was?
    Meine fangen ungefähr bei 10 MB an.. ich weiß ja nicht ob du auf low quali stehst, aber ich bevorzuge da eher high quality. :)

    zum thema: Ich denke auch, dass die ein Limit einbauen werden, weil 5 € wirklich wenig ist. ;)
     
  10. #9 18. Oktober 2007
    AW: Die drei größten US-Musikkonzerne planen Musik-Flatrate

    Oha, die amis denken mal nach und es kommt so gar was gutes bei raus oO. Aber das so was auch bei uns kommt, naja, Deutschland ist einfach ein Land was nciht so schnell neue Sachen haben möchte und die Musikkonzerne denken da auch wieder, dass sie nicht genug verdienen. Also ich hoffe es zwar aber ich denke nicht, dass es in Deutschland bald realisiert wird.
    Ausser es funkt in den USA richtig gut, dann kommt es schneller als uns lieb ist^^
     
  11. #10 18. Oktober 2007
    AW: Die drei größten US-Musikkonzerne planen Musik-Flatrate

    Hört sich gut an, aber mal schaun wie es am Ende wird. Werbung in Songs, kleine Auswahl. Bezweifel, das man für 5€ alles bekommt. Vllt nur alte Songs / Sampler.

    Das würde JEDER machen...
     
  12. #11 18. Oktober 2007
    AW: Die drei größten US-Musikkonzerne planen Musik-Flatrate

    Das mit der Werbung bezweifel ich jetzt, aber wirds nicht wieder ding.. ihr wisst schon die
    geschützten Musikdateien... whatever...
    Die Bands die ich höre, werden dort mit Sicherheit sowieso nicht vertreten sein, sonst würde
    ich gerne 5Dollar abdrücken um monatlich etliche Songs legal zu laden.
    Dann gäbe es keine Qualitätsprobleme und sonst was mehr... naja, aber wie gesagt
    ich glaube meine Musik wird nicht vertreten sein :/ höre nicht so stark
    kommerziell bekanntes :(
     
  13. #12 18. Oktober 2007
    AW: Die drei größten US-Musikkonzerne planen Musik-Flatrate

    5 $ ? kann ich mir kaum vorstellen. Wenndann nur mit Limit.
    Aber für ne unbegrenzte Musik Flatrate würde ich sogar 20 € pro monat zahlen..
     
  14. #13 19. Oktober 2007
    AW: Die drei größten US-Musikkonzerne planen Musik-Flatrate

    Ihr sagt es wird sich in Deutschland nicht durchsetzten - was ist wenn ich mich einfach bei dem Dienst von Deutschland aus anmelde? :p
    Dann muss ich eben auf Deutsche Lieder größtenteils verzichten (Rammstein etc. gibts dort dann sowieso) - aber für 5$ ist das echt top!
    Würde sogar 10€ zahlen!
     
  15. #14 19. Oktober 2007
    AW: Die drei größten US-Musikkonzerne planen Musik-Flatrate

    wenn sowas zum standart paket von fertig-pcs gehören würde währe das mal ne mega geniale sache...
    grüße
    ra!d
     
  16. #15 19. Oktober 2007
    AW: Die drei größten US-Musikkonzerne planen Musik-Flatrate

    also ich nich^^ nich nur die musik is :poop:, filme, alles! einfach zu teuer!

    was bringt mir legale musik, wenn ich dafür tonnenweise illegale filme aufm pc hab? null^^ -> wayne, aber nette idee an sich. wenn sich das auf alles ausbreitet (filme, appz etc) dann isses echt ne überlegung wert =)
     
  17. #16 19. Oktober 2007
    AW: Die drei größten US-Musikkonzerne planen Musik-Flatrate

    Ma schauen was draus wird. Wenn die das machen ist das doch ma end geil. :) Ich würde saugen bis zum geht nicht mehr xD. Aber wenn dann müssen ALLE mit machen. Denn dan will man ein Song und bekommt den nicht <_> weil die die Rechte nicht haben.^^
     
  18. #17 19. Oktober 2007
    AW: Die drei größten US-Musikkonzerne planen Musik-Flatrate

    Ich würde sogar 10€ mtl. zahlen, falls ich echt mind. 75% von dem über die drei Großkonzerne angebotene Musik somit erhalten kann. Die Idee an sich ist sehr gut, wenn man bedenkt wie viel Menschen weltweit dies mitmachen würden, da würde bei denen auch bisschen die Kasse klingeln, ausgleichmäßig.

    Ansatz ist auf jeden Fall nett..
     
  19. #18 19. Oktober 2007
    AW: Die drei größten US-Musikkonzerne planen Musik-Flatrate

    5 $ könnt ihr vergessen

    überlegt doch mal.

    erstmal wollen die cheffs dieser musikkonzerne weiterhin ihre 30 mercedes fahren und brödchen zu holen und die künstler. also sänger wollen ja aucht nicht mit 5000€ im monat leben

    wenn jetzt 5 millionen das nutzen sind das:
    25 millionen€

    damit kommen die niemals klar
     
  20. #19 19. Oktober 2007
    AW: Die drei größten US-Musikkonzerne planen Musik-Flatrate

    soll mans doch so machen wie in Kanada .. da ist das downloaden von Musik legal.... den Verlust den die Konzerne da machen kriegen sie aber wieder rein, denn die Rohlinge in Kanada sind deswegen so schweinsteuer das sich das für anscheinend rentiert... Nur ich hab gelesen , dass sich das auch bald ändern wird und Musikladen und Kanada auch bald strafbar wird

    Mfg mOnTi
     
  21. #20 20. Oktober 2007
    AW: Die drei größten US-Musikkonzerne planen Musik-Flatrate

    Du meinst wohl Konzerne :D

    Ja das stimmt. Die Idee geistert schon lange rum und ist von manchen Anbietern auch schon zum Teil umgesetzt worden. Bin auch der Meinung das dies der einzige Weg ist gegen die Piraterie anzukämpfen. Zwar werden selbst dann die meisten noch alles kostenlos, also illegal, ziehen aber ein Teil wird wohl auch 5, 10 oder 15 € im Monat investieren können...
    Also ich für meinen Teil wäre bereit so eine Summe zu investieren, wenn ich weiß dass ich eine unbegrenzte Auswahl hätte, unbegrenztes Downloadvolumen und keine DRM oder sonstig geschützten Files laden müsste...Aber genau da werden wohl die Probleme liegen...

    ...8)
     
  22. #21 20. Oktober 2007
    AW: Die drei größten US-Musikkonzerne planen Musik-Flatrate

    Joo find ich gut das endlich mal jemand die augen aufmacht und etwas umsetzt was die Lute schon seit es filesharing gibt durch die gegend schreien. Wird wahscheinlich auf hohen erfolg stoßen. Danke für die info :)
     
  23. #22 21. Oktober 2007
    AW: Die drei größten US-Musikkonzerne planen Musik-Flatrate

    jodas is doch mal nen schritt nach vorne ;)
    wenns ne musikflatrate dann auch noch hier in deutschland gibt wärs ja perfekt, 5€ im monat für so viel mukke wie ich will, da kann man doch echt nich mekkern :)
    ich bin voll dafür !
     

  24. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce