Die Kinder von Köthen

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Indariel, 26. September 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. September 2007
    Hi Leute,

    im Jahr 1994 sorgte der damals neunjährige Norman R. erstmals für Schlagzeilen. Zusammen mit seinen Brüdern hatte Norman die Wohnung einer Nachbarin verwüstet - mit Holzlatten und einer Axt. Auf die Frage des eines Reporters, was er später einmal werden wolle, antwortete der Junge damals: "Skinhead". Dreizehn Jahre nach dem ersten erscheint heut Abend um 22.15 auf RTL ein Bericht was aus Norman und seinen Geschwistern geworden ist. Die Familie lebt immer noch in derselben Obdachlosenunterkunft, die Kinder von damals sind heute selber Eltern, die Karrieren scheinen vorgezeichnet. Norman, inzwischen 23 Jahre alt, hat bereits viereinhalb Jahre in Haft gesessen usw.

    Was meint ihr dazu? Wie denkt ihr kann so etwas passiern? Warum denkt ihr tut keiner etwas dagegen oder greift hart durch? Warum begreifen manche Menschen nicht dass so ein Verhalten niemandem nützt?
    Mich hat fast der Schlag getroffen wo ich den Bericht gelsen habe und mich darüber dann noch ein bisschen informiert habe.

    In letzter Zeit häufen sich ja Berichte über rassitische Überfälle, aber anscheinend hat es das auch früher schon gegeben und die großen Nazis von heuten sind die kleinen Nazis von gestern.

    Wo bei der kleine Junge bestimmt den Unterschied zwischen Skinhead und nem Bonehead nich kennt.

    Quelle: Die Kinder von Köthen: Ich will Skinhead werden - Stern TV | STERN.DE

    mfg Inda
     

  2. Anzeige
  3. #2 26. September 2007
    AW: Die Kinder von Köthen

    Hab den Bericht im TV gesehen.
    Echt krass. Das hat mich aus den Latschen gehoben.

    Stellungnahme:
    Natürlich sollten solche Erscheinungen aus der Gesellschaft verschwinden. Niemand findet es akzeptabel, wenn ein 8-Jähriger im Interview sagt, dass er mal "Skinhead" werden will um alle "Kanaken" zu schlagen.
    Wie es aber auch schon angesprochen wurde, können die Staatsmächte nichts dagegen tun.
    Das Erziehen von "Skinheads" ist ja in keinem Paragrafen verboten bzw. die in unseren Augen Verwahllosung der Kinder kann den Eltern auch nicht zur Last gelegt werden, da sie momentan keinen gesetzteswidrigen Output haben.
    Hat man dann aber gesehen, was mit den Kindern passiert ist. - Knast (2 x 3 Jahre) und Drogenkarrieren.

    Deutschland wird krank.

    (Und da wird dann wochenlang über Kindergrippen diskutiert. Warum greift man keine offensichtlichen Probleme an???)

    Wir sollten alle auf unsere Nachbarn aufpassen - wir werden bald wieder einmal gegen die Wand laufen.

    MfG
     
  4. #3 26. September 2007
    AW: Die Kinder von Köthen

    Kenne ich auch nicht. Was ist ein Bonehead?

    Es wurde ja angesprochen, daß die Familie nach 13 Jahren immer noch in ein und derselben Obdachlosenunterkunft lebt. Hier werden eindeutig Fehler vom Staat begangen. Hier sollte man mal richtig das Feld von Hinten aufrollen und ein Konzept entwickeln. Obdachlose sollten wieder in die Gesellschaft eingegliedert werden, was man durch die Betreuung in speziellen Unterkünften bestimmt nicht erreicht.

    Der Staat sollte sich eher darum kümmern, daß man den Obdachlosen eine Wohnung verschafft und ihnen zusätzlich einen Betreuer verschafft, der sich täglich um die Betroffenen kümmert und ihnen hilft einen Job zu finden. Hier wäre ich auch gerne bereit ein paar Euro mehr Steuergelder abzudrücken, denn hier werden ja keine Beiträge in Waffen für Afrika investiert. Wer die Aussage nicht versteht, sollte mal Lord of War gucken und sich mit dem Thema Waffenhandel auseinandersetzen.

    Vielleicht könnte man einen solchen Betreuer zunächst für ein Jahr einsetzen und dann könnte man eventuell viertel- oder halbjährlich entscheiden, ob seine Dienste noch benötigt werden. So würde man mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. Es würde den Obdachlosen aktiv geholfen werden, alte Wohnungen würden vor dem Verfall gerettet werden und neue Arbeitsplätze würden auch geschaffen werden.

    Tut mir leid, wenn ich jetzt zum Teil Off-Topic schreibe, aber es gehört ja auch mit dazu. ;)
     
  5. #4 26. September 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Die Kinder von Köthen

    Habs auch gesehen, die Sendung gibts im UG sogar zum downloaden

    Showthread Php 309405 / Download - RR:Suche

    Find einfach nur krass wie die leben und das alles, kA ob die sich jemals ändern :S Warscheinlich nur wenn sich einer von der ganzen Herde lossagt und was anständiges macht, aber daran glaub ich jetzt mal nicht^^
     
  6. #5 26. September 2007
    AW: Die Kinder von Köthen

    *rolleyes*

    Die Skinhead Bewegung stammt aus England und war damals eine Bewegung der Arbeiterjugend,welche sich dann die Köpfe kahl rasierten und jamaikanische Reaggae- und Ska-Musik hörten
    Skinheads sind und waren niemals rassistisch.

    Boneheads sind dagegen das,was all die unwissenden und vorurteilsbelasteten Medien heutzutage als "Skinheads" verkaufen.
    Boneheads sind Neo-Nazis,welche den Stil der ursprünglichen Skinheads kopiert und deren Image damit in den Dreck gezogen haben.

    Skinhead – Wikipedia << Da kann man es alles nachlesen.


    Naja,zum Bericht kann ich nicht viel sagen... soll halt vorkommen,ist ja heutzutage nichts neues mehr.
     
  7. #6 27. September 2007
    AW: Die Kinder von Köthen

    tja das ist doch mal ne Familie mit Zukunft ^^
    Hab mir auch gerade den Bericht angetan ist ja schon recht heftig vor allem wenn man schon weiß das die ganzen anderen Kinder da warscheinlich genauso werden weil sie das nicht anders kennen.

    Hauptsache die bleiben in ihrem Bunker da drin....
     
  8. #7 27. September 2007
    AW: Die Kinder von Köthen

    @KaiserWilhelmII
    Den Staat trifft hier gar keine Schuld, die Mutter hat jede Hilfe die ihr angeboten wurde abgelehnt und ihr wurde auch schon oft genug das Sorgerecht aberkannt aber sie hat es sich richterlich wieder geholt.

    Es wurden andere Wohnungen usw angeboten aber es wurde nun mal alles abgelehnt, und wird leben in keinem Land in dem man Staatliche Hilfe annehmen muss sondern kann.

    Und wenn sie nicht will dann kann wohl kaum Deutschland schuld sein.
     
  9. #8 27. September 2007
    AW: Die Kinder von Köthen

    Ich denke, daß dann schon der Staat in gewissen Maße schuldig ist. Gut, wenn sie sich nicht helfen lassen will, dann nicht. Dann sollten sie aber gar kein Geld etc. kriegen. Wer nicht will, der hat.
     
  10. #9 27. September 2007
    AW: Die Kinder von Köthen

    Also ich denke wenn man in so einer Gegend groß wird und die Eltern schon so sind bekommt man nie eine Lebensperspektive. Sie haben kein Ziel vor Augen und sehen zu niemandem auf, das ist das Problem. Hart durchgreifen bringt nix, da sie einfach von sich selbst aus keine Anstalten machen irgendwas an ihrer Situation zu ändern... Aber das ganze tut mir schon für die nächste Generation leid...
     
  11. #10 27. September 2007
    AW: Die Kinder von Köthen

    Naja, der Junge wusste ja schon früh, was er will ^^ Hat er wohl erreicht. Der ist doch selbst dafür verantwortlich, man kann nicht immer alles auf die andern schieben. Sind die Leute denn zu dumm, sind die Leute behindert, die ganzen Jugendlichen, die sich schlägern und kriminell werden, dass die nicht blicken, in welche Richtung ihr Leben geht? Ist doch ganz klar. Was soll da der Staat machen? Die Menschen zu etwas zwingen, das sie nicht wollen? Zu einem Leben, das sie nicht wollen?
    Klar ist die Erziehung ein wichtiger Faktor bei der Entwicklung seines Charakters und auch seine Umgebung / Umwelt / Freunde. Aber wie blöd sind die Menschen heutzutage, dass sie nicht mal selber denken können!
     
  12. #11 27. September 2007
    AW: Die Kinder von Köthen

    Da sind ja schon 3 Generationen, die wohl mehr oder weniger verloren sind. Interessant fand ich die aussage vom BM, welcher meinte, dass sich da das Jugendamt einschalten muss..
    Aber so wie ich das wohl kenne, wird da nicht viel passieren. es wurde zwar gesagt, die Mutter mit dem 7 Kindern will wo anders wohnen, aber die hat doch keine Grundlage, das geht doch schief. Die Kinder müssen von Grund auf ganz neu an die Welt herangeführt werden.

    Interessant war aber auch eines: Als er sein Hobby, das Angeln, präsentiert hat. Da kam ja irgendwie was "normales" bei raus. Wie Menschen nunmal so sind - Skinhead und Angeln =)
     
  13. #12 27. September 2007
    AW: Die Kinder von Köthen

    Deutschland ist krank. Geleitet von falschen Werten! Was hier zählt ist Geld, mehr scheinbar nicht. So empfinde ich das.
     
  14. #13 27. September 2007
    AW: Die Kinder von Köthen

    Dem Skin geht es doch nicht um Geld :rolleyes:
    Die haben einfach alle ein total vergucktes Weltbild dank ihrer tollen Vorbilder.

    Hätten die einen Abschluss gemacht und wenigstens versucht Ausbildungsplätze zu finden wäre viel möglich gewesen.

    Sie hatten allerdings niemals die richtigen Vorbilder.
     
  15. #14 27. September 2007
    AW: Die Kinder von Köthen

    Geht doch mal von der Skinhead-Schiene weg und legt mehr Wert auf das Soziale. Es ist doch eindeutig, daß man den Kindern eine bessere Zukunft hätte geben können, aber der Staat hat einfach versagt. Da muß man eben dazu entsprechende Gesetze in der Verfassung ändern, damit man solchen Leuten die Kinder wegnehmen kann. Hätte man die Kinder in einem Heim betreut und dort unterrichtet bzw. das Ganze überwacht, hätte der Junge jetzt bestimmt eine bessere Allgemeinbildung und würde sich nicht das Ziel "Skinhead" setzen. Jemand der nämlich schon von sich aus sagt, daß er Skinhead werden will um "Kanaken zusammenzuschlagen", hat keine Ahnung von Politik und weiß nicht was er tut.
     
  16. #15 27. September 2007
    AW: Die Kinder von Köthen

    Ja ich weiß, dass es dem nicht ums Geld geht ^^ Aber das war jetzt allgemein auf Deutschland bezogen. Will auch nicht weiter darauf eingehn, weil ich sonst vom Thema abkomm!

    Ja klar, hätte man den in einem Heim unterbringen können, aber sag mir mal, wieviele Leute du kennst, die sich durch ein Heim gebessert haben? Ich hab sowas noch nie gesehn, die Leute finden dann andere Leute die auch so sind oder halt auf alles :poop:n! Da bessert sich nix und das Personal dort scheint auch nicht fähig sein, die zu erziehen. Genauso wie Lehrer in den Grundschulen. Wenn man merkt, dass ein Kind auf die schiefe Bahn gerät, sind die Lehrer auch unfähig, die noch richtig zu erziehen. Hier sind einfach alle viel zu egoistisch, genauso wie die Eltern, die den Kindern vielleicht zu wenig Liebe schenken oder sich nicht für ihre Aktivitäten intressieren, sonst würde sowas nicht dabei raus kommen.
     
  17. #16 27. September 2007
    AW: Die Kinder von Köthen

    Wer hats gestern (26.09.) gesehen? Zu dem gleichen Thema haben die bei SternTV wieder diskutiert, nachdem die Redaktion über 500 Briefe bekam. Die Reaktionen des Volkes und darauf auch die der Behörden sind schon deutlich.
    Bin gespannt, wie das noch ausgeht, bzw. wie weit die Behörden gehen.

    Mfg
     
  18. #17 27. September 2007
    AW: Die Kinder von Köthen

    Oh , danke für den Threat find ich irgendwie interressant weil ich jetzt auch weiß wo das Wort Skinhead herkommt ;) also was es ist wusst ich schon aber halt nich genau wie esentstanden ist. Danke nochmla werd mir den Bericht noch besorgen wenn de en Tipp hast wo ma das her bekommt sach mir pls per PN beschid thx;) BW haste
     
  19. #18 27. September 2007
    AW: Die Kinder von Köthen

    Wie gestern auch schon Stern TV forderte. Hier muss das Jugendamt ran....die Kinder müssen beschützt werden.....alles andere wäre inhuman....
     
  20. #19 27. September 2007
    AW: Die Kinder von Köthen

    mir tuen die kleinen leid. was soll aus denen werden? und die schwester des skins, mit 7 kindern. man man die hat n rad ab.. sah doch noch jung aus, und dann schon 7 goofen von 3 männern.. verhütung??:rolleyes:
     
  21. #20 27. September 2007
    AW: Die Kinder von Köthen

    Dann legt man es einfach drauf an ... Es gibt schon bescheuerte Leute auf der Welt.
     
  22. #21 4. Juli 2008
    AW: Die Kinder von Köthen

    hallo leute,
    ich suche dringend die reportage! kann mir die bitte jemand bei youtube, myvideo o.ä. hochladen?
    auf filehoster wär auch super! brauche ihn bis spätestens sonntag abend, wäre auch bereit ne gegenleistung zu erbringen.
    gruß ribbe
     

  23. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...