Die Lüge der schwarzen Raucherlunge

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft & Forschung" wurde erstellt von Oggy, 6. März 2015 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. März 2015
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2015
    Quelle

    engl. Quelle

    ------------------------------

    Quelle


    Wie sich herrausgestellt hat, führt das Rauchen nicht zu den sog. "schwarzen Raucherlungen".
    Ich rauche zwar nicht, jedoch finde ich es sehr interessant, zumal ich auch mal geraucht habe in der Vergangenheit.

    An alle Raucher: rauchen ist trotzdem blöd. :p
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. März 2015
    AW: Die Lüge der schwarzen Raucherlunge

    Seit es FILTER-Zigaretten gibt dürfte auch nicht mehr so viel Ruß in die Lunge kommen, das Gift leider trotzdem ^^
    Hängt wohl auch von der Menge und der Zeit ab wie viel Rauch durch die Lunge geht und wie die danach aussieht. Spätestens ein Lungentest zeigt dann was Sache ist.

    Bei der Transplantation kann man sich nicht aussuchen von wem man die Lunge bekommt... besser eine Raucherlunge als sterben.

    Die Lunge verfärbt sich je nach Feinstaubbelastung in der Umwelt, deshalb sieht das Regional unterschiedlich aus. Auch Rauch hat Einfluss auf die Färbung. (Wobei die Färbung nicht direkt etwas über den Zustand aussagt)

    Der Raucheranteil in der Bevölkerung ist kleiner, die Zahl der Raucherlungen für Transplantationen ist deshalb höher, weil Menschen die rauchen im Durchschnitt auch kürzer leben. Grund ist weil die meist weniger auf Gesundheit achten. (Das Spenderalter ist wichtig)


    Die schwarze Raucherlunge - ein Mythos? - Rauchen - derStandard.at › Gesundheit

    Raucherlungen sind durchaus erkennbar, auch wenn die Tabaklobby versucht gegen die Bilder auf den Verpackungen vor zu gehen.

    Die Zahl der Raucher geht stetig zurück... die Tabaklobby hat besonders Probleme Nachwuchs zu finden, das ist schlecht fürs Geschäft, weil lebenslange Kunden gewinnt man überwiegend vor dem 18 Lebensjahr. Und gerade bei Kindern und Jugendlichen schrecken Bilder ab.
     
  4. #3 6. März 2015
    AW: Die Lüge der schwarzen Raucherlunge

    Es werden aber trotzdem nur geeignete Organe entnommen und zur Transplantation weitervermittelt. Erkennbar geschädigte oder erkrankte Organe werden ganz sicher nicht verwendet.
    Einerseits wäre das natürlich auch eine Kostenfrage (ca. 100000,-€ ohne Vor- und Nachbehandlung), andererseits hat eben, wie fast alles in der Medizin (hatte ich das schon erwähnt? :D), auch potentiell Nebenwirkung. Und natürlich sind die bei einer Transplantation in der Regel eher schwerwiegend. Abstoßungsreaktionen, Medikamente dagegen, Unterdrückung des Immunsystems mit Folgegefahren usw. sprechen ganz deutlich gegen unnötige Experimente.

    Btw. Auch wenn es vermutlich den einen oder anderen Verschwörungstrottel auf den Plan ruft. ;)

    Xenius: Organspende
    Kann man sich hier ansehen bzw. direkt als mp4 herunterladen.
    Organspende vom 17.01.2015: Rettet sie Leben? | BR Mediathek VIDEO
    http://cdn-storage.br.de/iLCpbHJGNLT6NK9HsLo6s61luK4C_2rc5K1S/_-iS/5Agf_ykH/e4158b1d-e6ec-4f3a-9947-925d2f278f12_C.mp4
     
  5. #4 7. März 2015
    AW: Die Lüge der schwarzen Raucherlunge

    Bei uns im Sezierkurs haben wir damals auch keine klassische Raucherlungen gesehen. Es war eher so, dass die Lungen alle kleine schwarze Punkte hatten. Unser Anatomie Prof. meinte damals, dass man Raucher auch nicht an deren Lunge erkennen kann, viel eher kann man Menschen von einander unterscheiden die überwiegend auf dem Land bzw. in der Stadt gelebt haben.

    Trotzdem sind häßliche Lungen auf Zigarrettenpackungen eine schöne Abschreckung. ;)
     
  6. #5 9. März 2015
    AW: Die Lüge der schwarzen Raucherlunge

    Ich darf es hier mal kurz und schmerzlos machen.

    Rein von der Optik her kann man nicht erkennen, ob der Mensch Raucher oder Nichtraucher war. Feingewebliche Untersuchungen des Lungengewebes ua. würden da schon eher eine Aussage zulassen. :]

    Woher ich das weiß ? Na ja...etwas mehr als 1000 Obduktionen hautnah miterlebt. Da fragt man halt auch die verschiedensten Obduzenten. :p

    Sorry...sollte ich mich bei der Zahl 1000 verschätzt haben...500 in ein paar Jahrzehnten reichen doch auch...oder ?
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Lüge schwarzen Raucherlunge
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.080
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.297
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    772
  4. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.451
  5. Antworten:
    24
    Aufrufe:
    3.444