Die Medien -> alles manipuliert?!

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Roadkiller, 6. Januar 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Januar 2008
    Ist euch auch schonmal aufgefallen, dass von den Medien immer ein Thema extrem gepusht wird? Zum Beispiel liest man in Moment jeden 2. Tag, dass Jugendliche ältere Menschen zusammen geschlagen haben. Dasselbe ist auch mit den ganzen Babies die aufeinmal überall verhungern, Vogelgrippe, Terrorismus (ok das ist jetzt schon lange so) etc..... Einmal kommt eine Meldung schockierend rüber und dann fangen die Medien an sich Stories dazu zusammen zu kramen. Und dann beginnen auch schon die Politiker an ihren Dünnpfiff dabei zugeben obwohl sie meistens überhaupt keine Ahnung davon haben, aber durch ihre Aussagen zeigen sie dass sie handeln und das kommt halt bei der Mehrheit des Volkes gut an.
    Findet ihr nicht auch dass so etwas manchmal wirkt als ob es manipuliert worden ist?! Will gerne mal eure Meinung dazu hören.
    MfG Roadkiller
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!

    Ja genau dieses Gefühl hatte ich schon bei "Killerspielen". Da gabs ma ne Überschrift "Killerspiele sogenannte Ego-Schooter" xD müsste eigendlich umgekehrt heißen. Ne das regt mich voll auf und wir haben mal in der Schule nen Film gesehn, wo es auch um ein ähnliches Thema ging allerdings in den USA, wo es in den Nachrichten immer heißt "Die Polizei sucht einen männlichen Schwarzen mitte 20" und das jeden Tag. Da hat mal eine Frau einfach behaupten von einem schwarzen mitte 20 vergewaltigt worden zu sein und alle haben es geglaubt, bis sie irgendwann zugegeben hat, dass es eine Lüge war.
     
  4. #3 6. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!

    Die Medienunternehmen müssen doch Gewinne machen.
    Wie soll man die kriegen wenn niemand die Zeitschriften liest.

    Man versucht sich immer als die Zeitschrift darzustellen welche am nähesten dran ist und wirklich alle Infos hat. (Selbst wenn diese "reininterpretiert/erdacht" wurden)

    Die Bild macht das seit Jahren erfolgreich.
    Überall noch ein wenig ausschmücken und schon gehen die Verkaufszahlen hoch.
     
  5. #4 6. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!

    Inwiefern meinst du denn "manipuliert"?

    Die Beispiele die du genannt hast zeigen doch nur, dass die Medien sich immer auf Themen stürzen, die gerade aktuell sind und vllt in 2 Wochen schon wieder vergessen sind.

    So ist das heutzutage nunmal. Wenn es aktuelle Themen gibt meinen die Zeitungen / Fernsehsende usw., dass sie zwangsweise auch darüber berichten müssen, um nicht als not up 2 date zu gelten.

    Das hat mit manipulierten Medien aber doch nichts zu tun.
     
  6. #5 6. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!

    Ich denke mal, dass er mit Manipulieren meint, ass Medien oft Sachen dazudichten oder Fakten weglassen. Ich habe z.B nen Bericht über "Killerspiele" gesehen, wo rumerzählt wurde, dass Manhunter ein böses Spiel ist und davon alle Amoklaufen, aber es wurde nicht erzählt, dass es verboten ist und, dass kein Amokläufer es gespielt hat. Ich denke dass er sowas meint.
     
  7. #6 6. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!

    Jup.
    So funktioniert das.
    Man muss die Zeitschriften interessanter wirken lassen als sie sind.
    Dies funktioniert nur mehr wenn man mehr weiß als die Konkurrenz.

    Wie macht man sowas?
    Man fügt hier und da ein wenig was hinzu was sowieso kein Schein prüft...
     
  8. #7 6. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!

    Das liegt nicht an den einzelnen Medien wie BILD, Spiegel, RTL2 NEWS oder Propagandaschau sondern am dummen Volk und ihr scheiß Kapitalismus. Erst dies macht es möglich das man lieber das Volk verdummt und mit Rassismus und Menschenfeindlichkeit übersähnt als sie wirklich zu Informieren.
    Staatliche Organe wie Polizei und Arbeitsamt lassen auch mal Fakten raus wie das die Arbeitslosen Zahl gesunken ist dafür aber die Hartz 4 Empfänger insgesammt gestiegen wie Praktikanten oder ein Euro Jobber. Also, seit Kritischer, verhindert das eure Eltern die Bild Zeitung lesen sondern lieber örtliche Zeitschriften oder Süd-Deutsche, Frankfurt Rundschau...
     
  9. #8 6. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!

    Ja klar ^^

    Ich vermute ja das das ein Schneeball-Effekt ist. Wenn der eine Sender (bzw die Sendergruppe) mit dem einem Thema , sagen wir Killerspieler... anfängt und deren Einschaltquoten steigen (weil ja auf einmal ganz deutschland zu Amokläufern mutiert, vorranging natürlich jugendliche :rolleyes: )..

    Kommt der nächste Sender oder Sendergruppe und recherchiert irgendwo , irgendeinen scheiß. Dichtet sich nochmal die hälfte dazu, entscheided das es zu wenig ist und ... das gefühl hab ich immer... packt nachmal zusätzlich ...EXAKT die gleichen BILDER und VIDEO und TEXTE in die Nachrichten und Reportagen..

    Das geht dann soweit bis alles ein Thema haben, und keiner weiß wer nu damit angefangen hat. Und wenns ausgenuckelt ist (die Einschaltquoten sinken).. schieben wir halt solange berichte über Hartz4 empfänger oder schicken Frauen ----> zum tausch ---> aufn bauernhof ---> ins ausland. Am besten mit viel herzschmerz -.- und dann wieder killerspiele....

    könnte kotzen dabei -.-
     
  10. #9 7. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!

    ich denke schon, dass es teilweise an den einzelnen medien liegt, denn ein privater sender wird immer mehr von den einschaltquoten abhängig sein, wie ein öffentlich rechtlicher sender...
    das mit dem arbeitsamt stimmt allerdings, da wird meiner meinung nach auch sehr viel schön geredet...

    der kapitalismus trägt sicherlich eine teilschuld, aber ich wage zu bezweifeln das es in sozialistischen ländern oder regionen besser zugeht was die informationen angeht die in der presse sind...
     
  11. #10 7. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!

    "Als vor einigen Tagen die Schlagzeile lief, Jugendliche hätten in München in der U-Bahn Leute verhauen, habe ich mich gewundert. Ist das dank dem betörenden Mix aus Schwarzpulver, Alkohol und Testosteron nicht normal? Passiert das nicht ständig? Dann kurz darauf gab es einen „Vorfall“ in Berlin, und brav trieben die Medien auch diese Sau durchs Dorf. So eine stinknormale Geschichte, gerade um Silvester, wo manche Szene eh aufgeheizt ist. Musik zu laut? An Silvester? Es gibt nun mal aufs Maul, wenn man den falschen Leuten falsch kommt. Das ist wahrlich nicht neu.

    Selektive Wahrnehmung ist eine spannende Sache. In der Publizistikwissenschaft gibt es den Begriff des „agenda setting“, wonach Medien vorgeben, worüber die Öffentlichkeit spricht. Zudem gibt es den Begriff des „gatekeepers“, wonach Medien manche Nachrichten als Nachrichten zulassen und manche nicht. Gepaart bewirken beide Phänomene etwas, was mein Prinzip des Gedankenrecyclings in die Massenkommunikation überträgt. Gedankenrecycling bedeutet mehr als nur selektive Wahrnehmung: Wir nehmen nicht nur einen Teil der Realität wahr (beispielsweise den Teil, den Medien vorgeben, und solange nichts berichtet wird, erfahren wir eben nichts von Jugendgewalt), sondern gleichen unser Bild der Welt mit denselben Filtern mit der anscheinend „objektiv“ wahrgenommenen Realität ab. Dabei lassen wir (so einfach gestrickt sind wir Menschen) nur die Ergebnisse zu, die wiederum dem entsprechen, was wir erwarten.[...]"

    ...
    Thilo Baum Lounge – Jugendgewalt? Kein Thema!

    und die darin verlinkten seiten, alle lesenswert!

    //
    private sender werden immer mehr von Einschaltquoten abhängig werden?
    sorry, aber Privat Fernsehsender sind einzig und allein Gewinn orientiert und auf Gewinnmaximierung aus. Und wenn sich nachrichten gut verkaufen bzw. gerne geschaut werden, bringt man auch sowas. Und da man auf geld/gewinn aus ist, wär's ja ganz schön blöd Geld für guten Journalismus oÄ auszugeben. Ne ;>

    In diesem Sinne, machen die Medien, was sie schon immer tun. Einer Tuts anders: Das ist Holger Klein mit der YOu-Fm Nightline http://blogs.hr-online.de/nightline/

    Mittwochabends 23.00-1Uhr politischer Stammtisch. Jeder kann anrufen und ein (politisches) Thema seiner Wahl auf den Tisch bringen. Das ist UNSERE Chance, Einfluss auf die Medien zu nehmen und es besser zu machen x)
     
  12. #11 7. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!

    Beispiel eins Merkel und der Klimawandel:
    Erst sagt sie wir müssen die Natur schützen und wenn die EU ein gesetz haben will ist sie weg oder macht einen rückzieher.
    Beispiel Zwei Koch:
    Hessen geht es nicht so gut was Politisch und wirtschaftlich betrifft, da konnst es ihm recht das da Einpaar kriminelle einen Rentner Verprügeln und schon hat er sein wahl slogan. "kriminelle Ausländer Raus" und was ist mit denen die einen Deutschpass haben??????
    Beispiel drei Schäüble:
    Macht beim Volk Panik damit die Onlinedurchsuchung Gesetzlich wird.



    Otto von Bismarckt Hatte mal was gesagt:
    Politik und Würstchen haben nur eines gemeinsam, man sieht lieber nicht wie es gemacht wird.
     
  13. #12 7. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!

    Erriner mich nicht daran....

    :angry: :bulle: :motz:
     
  14. #13 7. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!

    Naja wirklich arm ist Hessen ja nicht. Wir haben immerhin eines der Größten Ballungszentren (Rhein Main Gebiet).
     
  15. #14 7. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!

    Arm ist Hessen nicht, aber geht langsam den Bach herunter weil Koch schon teilweise Verpennt hat.
    Ich weiss es von meinem Onkel der im Rhein-Main-gebiet Wohn und selbstständig ist.
    Als Mittelständer kann er Froh sein dass er sich und seine Familie Ernähren, vor einpaar Jahren war es anders.
    Statt ein Plan zumachen wie es Hessen nach der wahl besser gehen wird wenn er gewählt wird,
    Macht er seine eigene Werbung über ein Thema was von der Presse Hochgeputsch.
     
  16. #15 7. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!

    Ich hasse die Medien eigentlich.
    Da wird so viel um den Brei geredet und wenn was wirklich krasses passiert, wird nix bekannt gegeben.
    Diese ganzen Geheimakten dürfen doch nach 50 Jahren geöffnet werden, oder?
    Wenn ja bin ich mal gespannt, was in paar Jahren alles über den Kennedy Mord rauskommt.
    Aber naja, ich weich vom Thema ab.
    Ich finde die Medien machen die weniger schlimmeren Dinge schlimm und die Schlimmen Dinge kommen nie ganz an die Öffentlichkeit.

    MfG
    Fr3D
     
  17. #16 7. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!

    dazu wäre kurz noch zu bemerken das Politiker Allgemein garnie Ahnung haben.
    Es sidn juristen, meist gut stituiert und aus reichen Familien.
    Die kennen die Probleme der Normalschicht garnicht.

    Allerdings sind wir ehrlich, Deutschland bzw seine Mitbürger sind ja auch so sau dumm und lassen sich von den Medien leiten. Hätte früher doch kein schwein interessiert wenn die Medien es nicht gepusht hätten.
     
  18. #17 7. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!

    ja das sehe ich auch so, die medien pushen immer ein thema besonders und zwar nähmlich das was sie vertreten. Viele Medien werden auch dafür bezahlt das sie Beiträge senden die von Politiker oder ähnlichen zur Werbung genutz werden, das sieht man ja schon an grafiken die medien können mit bilder und graphiken ein thema besonders pushen was sie vertreten oder eben nicht. z.b. die gleiche grafik kann zwei verschiedene interessen vertreten.


    mfg
     
  19. #18 7. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!

    ja stimmt, hast schon recht damit..wobei nicht alles manipuliert wird...aber es ist tatsache das man einige themen immer wieder hört, wie z.b. umwelt oder ballerspiele oder gewalt...aber sehr wichtige themen wie kriege und deren wahrheit, morde, ernährung und dessen tücken, dritte welt und deren kinder und krankheiten zum teil sehr selten oder garnicht anspricht..das liegt daran das man uns von der wahrheit fern halten soll..wir werden mit anderen themen abgelenkt!! es ist nämlich nicht alles wahr oder richtig was wir so hören und denken...es ist meist so das die mächtigen leute da oben, am meisten dreck am stecken haben..man bedenke auch mal die geschichte vom siemenschef und dem geld....usw usw
    traurig aber wahr!!!

    greetz
     
  20. #19 7. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!

    meine vor-poster haben schon ne menge dazu gesagt

    ich wollte nur nochmal wieder mit nem beispiel klar machen wohin das führenkönnte....

    ...z.B. im Ammiland XD gibt es NUR private sender und das die ammi's jeden scheiß glauben und sich von den medien manipulieren lassen hat man ja gesehen.

    Mfg Al-Mu
     
  21. #20 7. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!

    Ich empfele euch den Film "Free-Rainer". Der handelt um Einschaltquoten die Mannipoliert werden. Sehr Interessant und man macht sich so seine gedanken wer das Fehrnsehn wirklich lenkt.

    mfg
     
  22. #21 7. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!

    maniplieren medien.
    das kann man nur mit ja beantworten.

    ist dies schlimm.
    nein.

    wir haben in deutschland eine große medienvielfalt.
    eine gezielt manipulation ist daher kaum möglich.
    natürlich weiß ich auch, dass einseite information sehr schnell dazu führt voreilige schlüsse zu ziehen.
    wer nur süddeutsche ließt hat eine andere meinung über thema x
    wie jemand der nur die faz ließt.

    auch haben natürlich viele medien gewisse bindungen an die parteien.
    so ist es doch kein geheimnis, dass die bildzeitung der cdu sehr nahe steht.


    aber danke unserer medienvielfalt und dem konkurenzkampf der medien untereinander ist gravierende manipulation kaum möglich.
    die medien haben aber trotzdem eine wichtige aufgabe. sie versorgen usn mit information. aus einer flut von infos müssen sie die raussuchen die wichtig sind herausfiltern.
    der bürger sollte hierbei wissen, dass es bei den ptivaten eher auf quote und auch zielgruppe ankommt, daher wären die rtl2 nws nicht für einen politikinetersssierten. für jugendliche, die wissen wollen wer nr1 der charts ist usw aber schon.
    und selbst in den rtl 2 news wird auf die wichtigsten ereignisse des tages eingegangen.


    jeder bürger muss einfach wissen.
    man muss alles hinterfragen wenn die zeitung x oder der sender y etwas bringt sollte man dies nicht zu 100 prozent glauben.
    sondern auch andere sender und zeitungen lesen.
    denn einseitigkeit ist ein problem.
    nicht das die medien versuchen zu manipulieren.
     
  23. #22 7. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!

    Ja auf jeden Fall ich habe ganz ganz oft das Gefühl dass es einige Sachen schon immer gab, nur heutzutage viel mehr davon an die Öffentlichkeit gelangt, zB diese Schläge gegen ältere Menschen...Früher waren sowas halt noch tabu-themen, was vielleicht auch besser war, denn durch die Presse gibt es viele "Nachahmer" denke ich mal....
     
  24. #23 7. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!

    heute erst hat unsere Biolehrerin vom ihrem Winterurlaub in Kenia erzählt. Sie meinte das dort schon längst an den Küsten ausnahmezustände herrschten, das Militär war längst ausgerückt und schoss schon wild um sich, ein art Bürgerkrieg bricht dort schon mittlerweile aus. Sie hat dann ihren Vater in Deutschland angerufen er soll sich übers Internet mal schlau machen was dort jetzt los is und wie sicher es ist und wann der nächste Flug nach Deutschland geht, doch der stoß dann darauf, das die Regierung eine Mediensperre ins Ausland verhängt hat.
    Während Deutsche Medien also berichteten das die Küsten sicher seien herrschte dort das absolute Chaos, in das kein Tourist freiwillig gehen würde. Nur um diese Touristen jedoch für die nächsten 20 Jahre nicht abzuschrecken verbreitet man solche falschen Gerüchte.

    Medien haben meiner Meinung nach den größten Einfluss der heutigen Zeit. Wenn ein seriöser Sender wie ARD oder ZDF auf einmal senden würde, das Deutschland wieder zum Kaiserreich mutieren sollte, so würden es mindestens 50% der Zuschauer befürworten. Wenn Pro7 sowas verbreiten würde würden es glaub ich 90% glauben...
    Medien sind sowieso immer wertend, müsst ihr mal drauf achten. Die berichten einem schon alles so, das man genau die Meinung annimmt, die sie wollen das man sie annimmt. Schaut euch mal Nachrichten an oder lest einen Zeitungsbericht, er ist immer so verpackt, dass man sagen kann "Ja, da hat der Autor aber recht."

    Drum bildet euch auch nicht allzuviel auf Medien ein, bestes Beispiel wäre wiedermal die Geschichte der Onkelz. Eine klasse Band wie ich finde, doch weil die Medien irgendwann mal in den 80ern sie als Nazis abstempelten, verbinden die Leute heutzutage noch den Begriff "Onkelz" mit Nazis. Sie wissen gar nicht mal was das für eine Musik ist oder um was es geht sagen aber das es eine Naziband ist.
     
  25. #24 7. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!


    BW hierfür, stimm die komplett zu.

    Allein die Berichterstattung über Russland:


    Sind die USA oder die EU mit irgendeinem Aspekt der russischen Politik nicht zufrieden, wird berichtet, wie sie an Russland Kritik üben oder ihre Besorgnis äußern. Vor allem das Letzte klingt edel und weise. Die Wiedergabe von Putins Kritik am Westen wird dagegen in wesentlich unansehnlichere Vokabeln verpackt: Putin attackiert den Westen (optional: scharf) lautet da die gewöhnliche Schlagzeile. Auch vor Vokabeln wie wettern oder polternder Auftritt schrecken jene Medien oft nicht zurück, die sich als seriöse und führende Nachrichtenquellen verstanden wissen wollen. Die englischsprachigen Medien schreiben bei fast jeder Gelegenheit darüber, dass irgendein Ereignis den Kreml rasend macht (engl. enrages). Dabei weiß jeder, der Putin mal direkt reden hörte, dass er immer sehr ruhig und sachlich redet und derartige Beschreibungen wohl kaum der Realität entsprechen.

    Man stelle sich mal die umgekehrte Meldung vor: Wladimir Putin brachte den USA seine Besorgnis über den geplanten Raketenschirm nahe; das wütende Weiße Haus attackierte Russland scharf wegen XY. Schlecht vorstellbar? In der Tat.


    Die Medien sind die zentralen Machtzentren heutiger Zeit, dies ist klar.

    Schaut euch mal den Springer-Verlag an, oder noch besser den Spiegel, welcher seitdem Rauswurf des Chefredakteurs nur noch Scheiße fabriziert.
    Manipulationen an jeder Ecke.


    Und 90% der Menschen glauben den Intentionen/Aussage der Medien und nehmen diesen Müll unreflektiert in sich auf.
     
  26. #25 7. Januar 2008
    AW: Die Medien -> alles manipuliert?!

    Dass die Medien Themen gezielt pushen hat meiner Meinung nicht so viel mit gezielter Manipulation zu tun. Es ist viel mehr dass man ein Thema sucht, dass im Moment besonders viele Menschen anspricht. Aber sobald diese Meldungen alltäglich werden muss man sich ein neues Thema suchen. Weil wer regt sich schon gerne jeden Tag über das selbe auf?
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...