Die Qual der Wahl - welches CMS?

Dieses Thema im Forum "Webentwicklung" wurde erstellt von Ragnaroek, 18. Juli 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. Juli 2011
    Hallo!

    Mein Bruder hat mich gefragt, ob ich ihm eine kleine Homepage für seine Firma mache.

    Muss nichts weltbewegendes sein - es sollen nur 2 Anforderungen erfüllt werden:
    1. er kann via Web den Inhalt der einzelnen Seiten editieren - EINFACH SOLL ES SEIN!^^ Von Vorteil: Menüelemente wie im Word -> Button für Fett etc.
    2. er hat verschiedene Kundengruppen, die jeweils unterschiedliche Preislisten haben. Je nach Gruppe, soll nur auf eine bestimmte Preisliste zugegriffen werden können.

    PHP/Java Script/HTML/CSS etc ist alles kein Problem ^^

    Ich habe jetzt verschiedene CMS angeschaut, da ich mir dachte: warum soll ich das Rad neu erfinden, wenn es doch schon tolle fertige Lösungen gibt?

    Hier mein Ergebnis:
    Wordpress: eigentlich genial und vom Handling her wirklich leicht. Hätte es jetzt so gelöst, dass nicht Artikel verwendet werden, sondern nur die Seiten.
    Problem: das mit den Usern ist nicht möglich!
    (davon abgesehen, dass es eigentlich ein Blog-CMS ist^^)

    Joomla: eigentlich auch nicht schlecht, doch das Backend ist eine Zumutung wie ich finde... Wäre die 2. Anforderung mit Joomla möglich?

    Typo3: rießig, gewaltig, erschlagend :D
    Das Backend ist im ersten Augenblick brutal - aber man gewöhnt sich dran, denke ich ^^
    Aber ist eigentlich ein super System und das mit der Preisliste dürfte eigentlich auch kein Problem sein (oder?) - die Rechteverwaltung bei Typo 3 ist ja enorm!

    Contao: macht auch einen relativ einfachen eindruck auf mich. Konnte es aber leider nicht weiter testen, da mein Webspace (bplaced) Probleme macht mit dem Script...^^
    Hier dürfte 2. auch möglich sein, kann das sein? Weiß das wer?

    WebsiteBaker: einfacher gehts glaube ich kaum noch ^^
    Die Seiten wären ruckzuck eingerichtet - leider zweifle ich nach meinen Recherchen sehr stark daran, dass die 2. Anforderung möglich ist.

    Was würdet ihr denn bei diesen Anforderungen machen?

    Der Inhalt der Seiten:
    Hauptsächlich Informationen über die Firma und die Produkte.
    Ein Webshop wird nicht benötigt (und auch nicht in den nächsten 10 Jahren^^)
    Das wichtigste wäre eben, dass der Inhalt so einfach wie möglich bearbeitbar ist und das mit den Usern.

    Würdet ihr einfach ein Framework hernehmen und ein eigenes kleines CMS schreiben, welches genau diese Anforderungen erfüllt, oder doch ein fertiges CMS verwenden?

    Vielen Dank!

    Gruß
    Rag

    Edit:
    andere CMS Vorschläge sind gerne willkommen
    (auch Framework-Vorschläge ^^)

    BW ist drinnen und Tippfehler können behalten werden, ist doch schon spät ^^

    Edit 2:
    Mein 888 Beitrag :D
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 19. Juli 2011
    AW: Die Qual der Wahl - welches CMS?

    Ambesten wär es wenn du dir mit [G]xampp[/G] einen Lokalen Webserver einrichtest und mehrere CMS testet, allein dann wirst du merken was für dich das Beste ist.
    Wenn du dir Xampp runtergeladen hast die "xampp-control.exe" starten und apache/mysql starten.
    Im Ordner htdocs kannste die CMS in Ordner packen und dann z.b. per localhost/typo3/ installieren, testen wie auch immer.

    Ich denke Joomla wär für dich eine gute Wahl es gibt viele vorgeschriebene Plugins zu finde ansonsten würde ich einen simplen Homepage Baukasten benutzen.


    MfG Smokers
     
  4. #3 19. Juli 2011
    AW: Die Qual der Wahl - welches CMS?

    Hallo!

    Xampp kenne ich schon ;)

    Habe ich auch installiert - habe die verschiedenen CMS nur im gleich im Web installiert, damit ich sie meinem Bruder zeigen kann, wenn ich bei ihm in der Firma bin ^^ (habe leider keinen Laptop :()

    Wenn du mir Joomla empfiehlst, gehe ich davon aus, dass du dich damit auch auskennst. Weißt du zufällig, ob es mit Joomla möglich ist, so eine Preisliste zu realisieren?

    Vielen Dank!

    Gruß
    Rag
     
  5. #4 19. Juli 2011
    AW: Die Qual der Wahl - welches CMS?

    Entweder du versuchst dies anhand einer eigenen Seite, mit einer Tabelle oder du schaust mal hier oder hier nach.

    Ich denke aber eigenes wird besser aussehen und auch besser werden.

    Grüße




    //2000posts ;D
     
  6. #5 19. Juli 2011
    AW: Die Qual der Wahl - welches CMS?

    Joomla ist soooooooo erweiterbar, dass das kein Problem darstellen sollte.

    Dafür musst du dich aber ein wenig einarbeiten. Wenn du dich mit der Joomla Entwicklung beschäftigen möchtest, dann schau dir einfach mal die Video2Brain Sachen zum Thema an. Die sind imho ziemlich hilfreich.
    Ansonsten kannst du das sicher auch mit Contao und Typo3 umsetzen.

    greez
     
  7. #6 19. Juli 2011
  8. #7 19. Juli 2011
    AW: Die Qual der Wahl - welches CMS?

    Das hier kannst Dir auch mal anschauen: schön simple, übersichtliches ACP wie ich finde und vor allem Quell-offen und über ein Plugin-System erweiterbar. Kryn

    ~Cheers
     
  9. #8 19. Juli 2011
    AW: Die Qual der Wahl - welches CMS?

    Vor allem kommt demnächst das Killer-Update auf 1.0 Stable :p Extrem coole neue Features, Usability-Fixes, Speedups und weitere Geilheiten :p

    back 2 topic: Kryn kann alles von dir gewollte; Rechtemanagement ist ebenfalls enorm (Klick): {bild-down: http://n.kryn.org/inc/template//screens/.rotatorImages/thump.accessmanagement.png}
     
  10. #9 20. Juli 2011
    AW: Die Qual der Wahl - welches CMS?


    Verspüre ich da ein bisschen Ironie?^^

    Werde mir cms2day und Kryn mal anschauen danke :)

    Sag euch dann, obs mir geholfen hat ;)

    @cable: thx für den V2B Hinweis - werd mich gleich mal darum kümmern ;)

    BW an alle raus =)

    Danke

    Gruß
    Rag
     
  11. #10 20. Juli 2011
    AW: Die Qual der Wahl - welches CMS?

    Also wenn es wirklich einfach sein soll, dann wärst du bei WebSitebaker richtig.
    Es ist sehr einfach gehalten aber man kann dennoch alles von Dir gewünschte realisieren.
    Vorteil wäre, das man selbst sehr schnell Addons etc schreiben kann und auch sonst sich sehr schnell zurecht findet, weil es eben so einfach gehalten ist. Wobei es das mit den Benutzergruppen und Preisliste schon gibt. ;-)
    Für DAUs ist WebSiteBaker einfach verständlich, da der Adminbereich nicht wirklich komplex ist.
    Als Modul kannst Du hier Members nehmen. Universelles Modul Members
    Und natürlich die standardmässig integrierte Benutzerverwaltung.

    Was ich vergessen hatte. Vorallem eigene CSS Designs lassen sich extrem einfach einbaun, kenne bis jetzt kein CMS was dies so einfach gestaltet.
     
  12. #11 20. Juli 2011
    AW: Die Qual der Wahl - welches CMS?

    Ich würde dir auf jedenfall Joomla empfehlen, mit ein einwenig Übung dürfte es kein Problem darstellen solch eine Seite zu gestallten.

    Es gibt massig Tutorials zu Joomla sowie Plugins mit denen, du dass locker meistern kanst.

    Gruß
    Graffix
     
  13. #12 20. Juli 2011
    AW: Die Qual der Wahl - welches CMS?

    Joomla ist eigentlich recht gut - das einzige was etwas abschreckt sind solche Update wie das von 1.5 zu 1.6 wo sich die komplette Infrastruktur verändert hat und zur 1.5 Version keine oder eine sehr eingeschränkte Kompatibilität besteht.

    Ich würde mir deshalb bevor ich mich für ein CMS entscheiden/suchen würde eine Checkliste anlegen was das CMS unbedingt beherschen muss (zb Multisites kann joomla nicht ohne erweiterung) und was es beherschen sollte.

    Dann kann man eine recht gute Auswahl treffen um ein geeignetes cms zu finden.

    Kann folgende mit kleinen Einschränkungen empfehlen:

    joomla.de
    contao.org (früher typolight)
    der-dirigent.de (abgespeckte typo3)
    de.wordpress.com (kann man auch als cms benutzen)
     
  14. #13 21. Juli 2011
    AW: Die Qual der Wahl - welches CMS?

    Ich werde heute nochmals mit meinem Bruder drüber reden und schauen was er dazu sagt.

    Mit Websitebaker finde ich hat man fast die beste Grundlage.
    -ist nicht zu kompliziert aufgebaut
    -Erweiterungen sind sehr leicht selbst einzubinden
    -verfügt schon über die Möglichkeit, dass man das mit der Preisliste realisieren kann
    -und das backend ist sehr einfach gehalten

    Wordpress würde mir selbst auch noch gut gefallen, aber das scheidet leider wegen der Preisliste aus. Konnte auch keine Erweiterung finden, mit der dies möglich wäre.

    Joomla bietet mit Sicherheit die meisten Plugins etc, aber ein derart unstrukturiertes Backend gibt es glaube ich nur selten. Und für einen Anwender, der eigentlich nur den Inhalt ändern will von einer Seite und eigentlich mit Computern nichts am Hut hat ist das fast zu komplex, wie ich finde.

    contao und der dirigent haben mich nicht wirklich überzeugt.

    Kryn hat mir eigentlich auch sehr gut gefallen, nur da es noch nicht die 1.0 stable Version gibt und mir beim konfigurieren der Website das Adminmenü abgeschmiert ist und jetzt nicht mehr funktioniert (fragt mich wieso^^) scheidet es auch aus - ist mir zu heiß im Moment (sonst wäre es ein sehr knappes Rennen zwischen Kryn und Websitebaker geworden)

    Mit cms2day konnte ich leider nicht wirklich etwas anfangen. :(

    Vielen Dank für eure Hilfe! :)

    Habt mir sehr geholfen! =)

    Hoffe hab keinen vergessen und alle haben ihre wohlverdiente BW bekommen =)

    Danke

    Gruß
    Rag
     
  15. #14 21. Juli 2011
    AW: Die Qual der Wahl - welches CMS?

    Ich glaube persönlich das alle der hiergenannten CMS Systeme deine zwei Punkte erfüllen. Denn die meisten CMSysteme im Opensource Bereich, sind auf einen Level was den Grundfunktionsumfang angeht und eine einfache Frontend-Bearbeitung per WYSIWYG Editor gehört mittlerweise genauso zum Standard wie die im Punkt 2 angesprochende Rechtevergabe. Bei letzteren gibt es zwar noch große Unterschiede - in unterschiedlicher Komplexität.

    Websitebaker hat mich auf der Demo Site erstmal nicht überzeugen können da eine der für mich wichtigen Funktionen - die Suche - scheinbar nicht richtig funktioniert.

    Wenn ich auf der Demo Seite nach einen Wort wie "Lorem" ohne Anführungszeichen suche erwarte ich von einen CMS bei dem auf der Startseite ein Lorem ipsum - Blindtext ist ein Suchergebnis was mir wenigstens eine Seite anzeigt.

    Mehr hab ich erstmal nicht getestet da dies für mich schon Bände spricht... - obwohl es sicherlich (hoffentlich) konfigurierbar sein sollte.
     
  16. #15 21. Juli 2011
    AW: Die Qual der Wahl - welches CMS?

    Das die Suche nichts findet auf "opensourcecms.com" liegt daran das es kein Text im eigentlichen Sinne ist sondern ein Droplet. Diese werden Standardmässig nicht durchsucht. Wenn Du selbst Texte anlegst werden diese natürlich normal durchsucht. Ausserdem funktioniert die Demo auf "opensourcecms.com" allgemein nicht richtig wegen fehlender Rechte.
     
  17. #16 25. Juli 2011
    AW: Die Qual der Wahl - welches CMS?

    Also in meinen Testfällen funktioniert die Suche einwandfrei! :)

    Gruß
     

  18. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Qual Wahl welches
  1. Die Qual der Wahl

    coda , 9. April 2011 , im Forum: Auto & Motorrad
    Antworten:
    30
    Aufrufe:
    3.539
  2. Qual der Wahl beim CPU Kühler

    Ranokh , 12. Oktober 2010 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    379
  3. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    515
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.332
  5. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    686
  • Annonce

  • Annonce