Die Reise ins Ich: Kamera-Pille zum Runterschlucken

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 9. Februar 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 9. Februar 2008
    Amerikanische Forscher haben eine Art Kamera entwickelt, die klein genug ist, um von Patienten geschluckt zu werden. Mit ihr will man künftig in Regionen des Körpers vordringen, die bisher nicht untersucht werden konnten. Besonders die Kosten machen die Entwicklung attraktiv.

    Eric Seibel von der Universität Washington hat das Gerät entwickelt und bereits im Selbstversuch getestet. Es enthält sieben Glasfaserkabel, die in einer Kapsel stecken, die nicht größer ist, als beim herkömmlichen Arzneimitteln in Pillenform. Als Anwendungsgebiet peilt man zunächst die Krebsbekämpfung an.

    Vor allem die Kosten von wenigen hundert US-Dollar, sollen neue Möglichkeiten eröffnen. Bisher werden für besonders kleine Stetoskope noch weit über 5000 US-Dollar fällig. Wird die Kamera-Pille geschluckt, fühlt sich dies für den Patienten nach Angaben ihres Erfinders so an, als würde er eine Pille an einer Schnur einnehmen.

    Die Leitung überträgt unter anderem die Bilder aus dem Inneren des Körpers, wird aber auch verwendet, um das Gerät wieder herauszuholen. Der Patient muss die Kamera-Pille und ihr 1,4 Millimeter dickes Kabel im Normalfall nur für fünf bis zehn Minuten schlucken.

    Das Kabel sieht der Erfinder nicht als Nachteil. Ein ähnliches, aber drahtloses Produkt das von einer israelischen Firma schon vor Jahren entwickelt wurde, sei nicht wieder zu verwenden nachdem es vom Patienten ausgeschieden wurde, so Seibel. In Kürze sollen erste Testreihen mit weiteren Probanden anlaufen.


    quelle: WinFuture.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 9. Februar 2008
    AW: Die Reise ins Ich: Kamera-Pille zum Runterschlucken

    wer weiß was passiert wenn das dingen defekt is
    und irgend was in unseren körper verursacht was zum tode führen kann...
    mir is da nich ganz geheuer mit so ner mini kamera!
    aber ansonsten nette idee

    mfg Bizz
     
  4. #3 9. Februar 2008
    AW: Die Reise ins Ich: Kamera-Pille zum Runterschlucken

    Eine nette Erfindung :)

    wie machen die das mit dem licht ? ist da eine kleine lampe dran ? ^^
    ich glaub ich müsste brechhen wenn ich so ein ding im magen habe und das kabel durch meine speiseröhre geht :-(

    naja vllt. ist es ein großer schritt in die richtige richtung :p

    freu mich schon auf die ganzen youtube videos * BicMac Cola und Fritten in meinem magen" hrhr
    ich kann mir auch ganz andere verwendungszwecke vorstellen :p auf die möchte ich hier aber nicht näher eingehen !

    gruß Saug0r
     
  5. #4 10. Februar 2008
    AW: Die Reise ins Ich: Kamera-Pille zum Runterschlucken


    Ich glaube Leute haben schon viel schlimmere Dinge geschluckt / verschluckt und es ist nichs passiert. Sehe da keine Gefahr.

    Ist sicher nicht schlecht im Krankheiten zu erkennen.
     
  6. #5 10. Februar 2008
    AW: Die Reise ins Ich: Kamera-Pille zum Runterschlucken

    Also da finde ich die Drahtlose variante viel besser. Ich müsste da glaube ich kotzen wenn ich da so ne Pille mit schnur schlucke und die dir das Teil nach 10min wieder rausziehen. :kotz:
    Außerdem wer will den so ne Schnurpille schlucken die bereits schon etliche vor einem hatten da das teil ja wiederverwendbar ist?
    Also da finde ich die Israelische Version um einiges besser.
     
  7. #6 10. Februar 2008
    AW: Die Reise ins Ich: Kamera-Pille zum Runterschlucken

    xD ich weiss was du meinst mit andere Verwendungszwecke
    bw hast du dafür^^
    b2t
    ich find eigentlich cool
    ich hab da nich so angst das man dran stirbt wenn die deffekt ist
    ist schon fast paranoid ne^^
     
  8. #7 10. Februar 2008
    AW: Die Reise ins Ich: Kamera-Pille zum Runterschlucken

    die vorstellung das ding zu schlucken bzw. ds ding wieder "herausziehen" zu müssen behagt mir auch nicht, aber ich denke wenn man was ernstes hat bzw. irgendwas feststellen möchte dann ist das sehr hilfreich und kann unter umständen leben retten.
    und die frage ob das ding gefährlich ist wenn ein defekt vorliegt könnte man leicht klären, wenn man die funktionsweise des gerätes kennt (art der energiezufur um das gerät bewegen zu können.
    es gibt anscheinend auch geräte die aus der "bewegung" energie beziehen.
     
  9. #8 10. Februar 2008
    AW: Die Reise ins Ich: Kamera-Pille zum Runterschlucken

    dito, das risiko ist immer da, aber das risiko, dass du vor deinem rechner einschläfst mit dem kopf auf die tastatur haust, dir ne limo ind eine tasta läuft und du an nem stromschock stirbst is auch da o_O ^^

    also von daher, ich denke, dass sie wissen was sie tun, aber ich selbst würds auch nich machen, vor allem, wegen dem brechreiz :D

    würd mal gern die aufnahmen von den israelis sehen, wenn das ding ausgeschieden wird ... *kotz* ^^
     
  10. #9 10. Februar 2008
    AW: Die Reise ins Ich: Kamera-Pille zum Runterschlucken

    Zitat aus Meldung: "Es enthält sieben Glasfaserkabel, die in einer Kapsel stecken..."

    Ein Glasfaserkabel lässt du frei und schickst Licht durch.. TADAAA! Eine Lampe... :rolleyes:
    Das ist doch der Witz an den Kabeln.
     
  11. #10 10. Februar 2008
    AW: Die Reise ins Ich: Kamera-Pille zum Runterschlucken

    Die israel-Methode finde ich angenehmer für den Anwender... aber dann müsste da ja auch eine kleine Batterie drin sein oder net? Weil licht und wlan übertragung und so...

    aber naja so gehts auch um krebs zu behandeln oda so würde ich das machen lassen da ist das kabel das kleinere Übel denke ich!
     
  12. #11 10. Februar 2008
    AW: Die Reise ins Ich: Kamera-Pille zum Runterschlucken

    =) das is ja ma ne geile erfindung.
    wenn das preislich erschwinglich ist, dann werd ich mir son ding aufjedenfall holen, schlucken bisschen rumguggen und wieder auskacken :D
     
  13. #12 11. Februar 2008
    AW: Die Reise ins Ich: Kamera-Pille zum Runterschlucken

    Wird man sich eh nicht leisten können.
    Aber schon echt krass, technik/medizin in der gegenwart / zukunft :)
    Bin sehr gespannt was noch so kommt
     
  14. #13 13. Februar 2008
    AW: Die Reise ins Ich: Kamera-Pille zum Runterschlucken

    Joa aber ich denke wenn es defekt ist wird es ja sowieos wieder ausgeschieden, man kann sich das eigentlich wie en zäppchnen vorstellen das nicht verdaubar ist :p Finds ne geile idee, aber eigenltich weiß der mensch doch schon ziemlich viel üer die anatomie und es gibt schon viele kameramöglichkeiten. Stelle mir die Steuerung ziemlich schwer vor .
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Reise ins Kamera
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    7.259
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.117
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    769
  4. Flugreise ins Warme - wohin ?

    undi , 6. November 2011 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    23
    Aufrufe:
    1.487
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    931
  • Annonce

  • Annonce