Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von bushido, 17. Januar 2016 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Januar 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. April 2017

    Damit ist endgueltig alles bestaetigt, was ich schon damals versucht habe deutlich zu machen, was aber auch hier von diversen Usern und Kriegstreibern als Verschwörungstheorie abgetan wurde.

    Hier der Link zur FOIA Homepage

    https://www.foia.state.gov/searchapp/DOCUMENTS/HRCEmail_DecWebClearedMeta/31-C1/DOC_0C05779612/C05779612.pdf


    Artikel von 2011

    Niemand kann behaupten, daß nicht ausreichend Information vorgelegen hätte, um zu den richtigen Schlußfolgerungen zu kommen!


    Kriegsverbrecherin und Berufspsychopathin Hillary Clinton:




    Welcome Refugees! :rolleyes:
     

  2. Anzeige
  3. #2 27. Januar 2016
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

    Feiges Schweigen...

    raid-rush
    analprolaps
    Sancho-Pancho
    n0b0dy
    .
    .
    .
    und alle anderen pseudointellektuellen Großkotze


    Aber so war das schon 1933-45, entweder sie haben die ":sprachlos:" gehalten oder sie haben von nichts etwas gewußt!
     
  4. #3 27. Januar 2016
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

    Die aufgeführten Gründe sind spekulativ, was soll man dazu groß sagen...In Aussageschnippseln nach passenden Stellen suchen und als Belege deklarieren macht es nicht glaubwürdiger.

    Die Hintergründe sind eben nicht immer ganz offensichtlich oder plausibel, die sind vll nicht weniger schön und die Folgen verfehlen den Plan weit. Erkennbar ging es doch in erster Linie darum zu zeigen, dass Diktatoren die meinen sie können ihr eigenes Ding drehen und auf Menschenrechte :poop:n eine auf den Deckel bekommen. Was zusätzliche Gründe waren oder ob es welche gab ist unbekannt und rein spekulativ.

    Klar wäre die Situation besser kontrollierbar hätten wir da einen Diktator der das alles regelt, der ist jetzt aber weg und das Land ist unkontrolliert. Das sind die Fehler einer halben und nicht vollständigen "Aktion".

    Wenn man den Leuten wirklich helfen will, muss man das Land komplett übernehmen und einigen (Das geht aber nicht, "Souveränität"). Eine Diktatur ist da erst mal nicht verkehrt um alle zu ihrem Glück zu zwingen. Das hat Gaddafi soweit gemacht... aber dann muss auch der Weg zu Demokratie eingeleitet werden und die Bildung so ausgeprägt sein, dass die Menschen schlau genug sind sich selbst zu helfen und die richtigen Entscheidungen zu treffen.

    Ein Ungebildetes Volk wird sonst nie zu etwas bringen, deshalb widerspricht sich auch Bildung und Religion/Diktatur. Deshalb halten Diktaturen auf die selbe weise ihre Bevölkerung von Bildung ab und verbreiten dümmliche religiöse/nationalistische Hirnschranken um das Volk zu kontrollieren.

    Die Trennung von Blödsinn und Staat war deshalb grundlegend für die moderne Entwicklung der Menschheit. Schaut man in den Nahost sieht man genau das Gegenteil. Selbst eigentlich mal demokratische und moderne Staaten wie die Türkei werden wieder rückständiger wenn Präsidenten versuchen ihre Macht durch die Verknüpfung von Religion und Staat zu erhalten.

    Ebenso wie in Syrien hat der Diktator im Bürgerkrieg nicht gecheckt das es doch mal Zeit wird vll auch gewachsene Minderheiten(die gar keine mehr ist) für eine demokratischere Regierungsbildung einzubeziehen. Gerne auch mit Hilfe von Außen... Wenn die Gegenseite natürlich nur auf Krawall aus ist und schon eine funktionale und faire Regierung bestünde, dann könnte er auch mit Hilfe aus dem Ausland rechnen. Dem ist aber nicht so, wenn auf eigene Faust versucht wird berechtigte Demokratieansprüche so zu unterdrücken das es in Gewalt endet.

    Niemand würde ihn Verurteilen wenn er gegen radikale Gewaltgruppierungen vorgeht deren verlangen antidemokratisch ist. Aber es ist sehr wohl ein Verbrechen gegen Bürger vorzugehen, nur weil sie versuchen demokratische Anerkennung zu verlangen und dafür dann eingesperrt werden. Dann ist auch klar wenn diese sich schützen und dann ebenfalls mit Gewalt reagieren.

    Da muss also schon klar differenziert werden, wie und welche Forderungen gestellt wurden und wie der politische Bestand ist.
     
  5. #4 27. Januar 2016
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

    Zu deinem Bedauern muss ich dir mitteilen, dass es sich hier wohl eher um ein gepflegtes Desinteresse handelt. Ich kann zwar nur für mich sprechen, ich habe aber nicht rund um die Uhr Zeit, auf jeden Blödsinn von dir zu antworten. Ich verschwende noch nicht mal meine Zeit, um jede einzelne Wortmeldung von dir zu lesen. Mein Lebensinhalt besteht halt nicht nur aus Internet, Foren und dem Verbreiten von schwachsinnigen Verschwörungstrotteleien. Und Lust, ständig gegen Id.iotie anzuargumentieren, habe ich ebenso wenig.
    Hätte also r-r nicht auf deine dümmliche Provokation reagiert, wäre dein Thread völlig unbemerkt von mir da gelandet, wo er hin gehört. In der virtuellen Mülltonne.
     
  6. #5 27. Januar 2016
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

    Ich denke du bist dir bewußt, daß es sich dabei um offizielle Dokumente handelt, und daß du dich mit diesem Post hier komplett laecherlich machst!

    Genau das wurde mit den Leaks ziemlich deutlich widerlegt. Das was du hier betreibst ist Realitätsverweigerung und bodenlose Feigheit.

    Libyen hatte den höchsten Bildungsstandard in ganz Afrika unter Gaddafi.

    Wer nach allen vorliegenden Informationen immer noch behauptet, es handle sich in Syrien um einen demokratischen Widerstand oder der Widerstand in Syrien sei ohne aeusseren Einfluß ausgebrochen, dem ist nicht mehr zu helfen. Dort wird sich wie in Libyen herausstellen, daß die dortige angeblich demokratische Revolution von Außen initiiert wurde.

    Das war keine Relativierung des 2. Weltkrieges, sondern ein Vergleich des Verhaltens der damaligen deutschen Bevölkerung mit dem von Typen wie dir und anderen heute, die ebenfalls die Augen vor den Greueln des anglo-zionistisch-amerikanischen Empires seit 1945 ignorieren.

    - - - - - - - - - - Beitrag zusammengefügt - - - - - - - - - -

    Deine :poop:-yse hat ein kleines Problem. Es handelt sich hierbei nicht mehr um "VT", sondern um harte Fakten! Insofern ist dein Post hier in der Tat überflüssig, bestätigt aber meinen Vorwurf aus dem 2 Post in diesem Thread.
     
  7. #6 18. März 2016
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen


    Ich kann nur jedem empfehlen sich noch einmal die Threads zum Thema durchzulesen, um zu erkennen, wer hier in diesem Forum welche Position vertreten hat, und wer trotz ständiger Warnungen auf die widerliche westliche Propaganda hereingefallen ist. Einige sogenannte "Linke" haben sogar offen nach Krieg und Bombardierung Libyens geschrien. Und natürlich finden sich die gleichen User mit ihren naiven vor Propaganda strotzenden Posts auch in anderen Themenbereichen (z.B. in den Ukrainethreads) wieder.
     
  8. #7 18. März 2016
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

    Kein Sorge, Putin wird schon dafür sorgen das sein Wunschkandidat Donald Trump der nächste Präsident wird.

    Das ist eben das Problem mit Eingriffen die nicht zu Ende geführt oder gedacht werden... Grundsätzlich muss man davon ausgehen das in einem Machtvakum jeder versucht das zu füllen, und so entsteht auch schon automatisch ein Konflikt. Also wenn man ein Land dessen Machhaber bereinigt, dann muss man dafür sorgen das diese Machtlücke gefüllt wird, idealerweise mit einer demokratischen Mehrheit oder mit einer Übergangsbesatzung die so lange die Verwaltung und Macht übernimmt bis stabile und demokratische Verhältnisse herrschen. Das kostet viel Zeit und Geld aber man sieht an Deutschland das es bestens funktioniert.

    Lybien müsste einfach komplett bereinigt werden von diesem ganzen Islamisten Schmock. Im Prinzip müsste man ganz Afrika bereinigen und besetzen, aber das lohnt sich nicht weil eigentlich kommt man auch billiger an die Rohstoffe.

    Wäre man fair gewesen hätte man so viel Zeit und Geld investiert in eine Besatzung der Problemstellen in Afrika und dort Bildung und Wirtschaft aufgebaut mit der sich eine Demokratie stabilisieren lässt. Aber das hat nie jemanden interessiert, Hauptsache der Handel läuft gut, und das war ja auch lange "ok". Niemand hat daran gedacht das die Stabilität so stark gefährdet wird durch Islamisten.

    Eigentlich würde uns das nicht interessieren, aber wenn da Krieg ist und die sich gegenseitig Bekämpfen, haben die auch keine Zeit mehr uns ihre Rohstoffe zu verkaufen und unseren Müll und Überproduktion abzukaufen... Jetzt erkennt man das es also Bares wert ist, dort Stabilität zu schaffen.

    Wenig interessiert sind daran natürlich die Konkurrenten, also Länder die viele Rohstoffe exportieren. Wie zB OPEC und Russland. Wobei man Russland zu gute halten muss, das sie versucht haben mit den Diktatoren Partnerschaften zu schließen für eigene Kartelle (was Stabilität und Entwicklung in Afrika bringt - zwar auf kosten der Demokratie aber zumindest besser als ein Machtvakuum), die arabische Öl-Liga hatte nie Interesse das sich in Afrika was tut, da schickt man lieber Islamisten als Entwicklungsbremse.
     
  9. #8 18. März 2016
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

    Du hast scheinbar immer noch nicht verstanden, wer für den Krieg verantwortlich ist, und das dieser wie eigentlich immer mit Lügen begründet wurde.

    Hast du eigentlich ein Gewissen?

    Was muß eigentlich noch passieren, damit du die Augen öffnest und zumindest die Fakten zur Kenntnis nimmst?
     
  10. #9 18. März 2016
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

    Kommt drauf an wie weit du zurück gehst in der Geschichte und welche Begründungen du als berechtigt findest oder nicht.

    Es ist bei dir immer die Frage nach einem Schuldigen. Hast du dir nicht mal die Zusammenhänge angeschaut und festgestellt, das es keinen einen den Schuldigen gibt? Tut mir leid wenn ich dein Weltbild etwas verwässere, aber genauso wenig wie es Das GUTE gibt gibt es das eine Böse. Auch wenn Religiöse meinen sich so ihre Welt schmieden zu können.

    Wie hätte sich Lybien weiterentwickelt... vermutlich hätte Gadafi wie in Syrien ewig lange einen Bürgerkrieg geführt mit zehntausenden Toten, es ging ja damals los und dann hat man eingegriffen und das beendet. Das war wie wir heute an Syrien sehen wichtig und richtig!

    Das was falsch war, das man das Land nicht besetzt hat und soweit stabilisiert das eine neue demokratische Regierung entstehen kann, hier war man wieder geizig.

    Syrien wäre ein langer Krieg und uns viele Flüchtlinge erspart geblieben, wenn man Assad wie Gadafi abgesetzt hätte. Aber dank Russland ging das nicht und wir haben jetzt 60% aller Syrer auf der Flucht nach 5 Jahren Bürgerkrieg.

    Siehe Irak, da sieht man ebenfalls wie teuer, langwierig und aufwendig das ist einen Staat wieder herzustellen... wenn man da spart wird nichts daraus. Eine Demokratie entwickelt sich nicht einfach so... ohne Wirtschaft und Bildung gibt es keine Perspektive und damit keine Grundlage für Stabilität die eine Demokratie braucht.

    Letztendlich sind alle Diktatoren in Arabien wackelkandidaten bei denen sich irgend wann auch ein Freiheitsdrang entwickelt der immer stärker wird und letztendlich nicht vereinbar ist mit einer überholten Diktatur, basierend auf religiöser Peinigung.
     
  11. #10 18. März 2016
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

    Du spielst auf "La Belle" und "Lockerbie" an, obwohl ich schon mehrfach darauf verwiesen habe, daß in beiden Fällen westliche Geheimdienste ihre Finger im Spiel hatten.

    Das ist Unsinn, denn wie wir jetzt wissen wurde der angeblich demokratische Aufstand von Außen initiiert! Auch der zuletzt von mir gepostete Artikel widerspricht dem was du hier sagst. Im Gegensatz zu dir hat der Autor ALLE seine Aussagen anhand von Originaldokumenten belegt!

    Es ging NIE um Demokratie, auch das ist jetzt einwandfrei belegt!

    Wer gibt uns eigentlich das Recht die rechtsseitige Regierung eines Landes mit NGOs, Geheimdiensten und Spezialeinheiten zu unterwandern und zu stürzen?

    Der Teil ist dermaßen weltfremd und verlogen, daß er keinen Kommentar wert ist.

    Afghanistan, Syrien, Libyen und Irak (2x) waren alles illegale Angriffskriege! Du verteidigst diese und machst dich damit mitschuldig!

    Solange du dich historischen Fakten verweigerst, werden wir nie auf einen Nenner kommen!
     
  12. #11 18. März 2016
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

    Ich sehe da schon auch Probleme. Das man geopolitisch vorgeht aber dann aufgrund der Kosten keine langfristige Entwicklung plant. Sprich die Probleme sind gelöst wenn das Problem weit genug weg ist und uns nicht mehr betrifft. Also dann wenn die Rohstoffversorgung und der Handel stabil laufen. Und ja das ist "heuchlerisch" weil es letztendlich nur zweitrangig um Demokratie geht, das wäre wünschenswert, weil Demokratie gewissermaßen eine Sicherheit bietet.

    Wenn alles ordentlich gemacht wird, ist das eine Win-Win Situation für alle beteiligten. Für alle die nicht beteiligt am Handel sind, ist das natürlich ein Verlust. Und genauso ist das mit Handelsverträgen zwischen Staaten.

    Es ist also durchaus das Ziel diese Staaten stabil zu haben, aber es ist auch kein muss für die westliche Zukunft. Es ist ja nicht so, das der Westen seine Vormachtstellung einfach nur für umsonst behalten kann. Um diese Freiheiten zu schützen ist es wichtig die Wirtschaft am laufen zu halten und das funktioniert nur ohne Versorgungsengpässe.

    Erinnern wir uns doch mal daran was passiert wenn es Engpässe gibt, wie sich das auf Wirtschaft und dann auf das Verhalten der Menschen auswirkt und letztendlich auf den Frieden.

    Um seine Freiheit zu schützen und seinen Anspruch auf Ressourcen zu sichern muss man also zwangsläufig auch stärke haben um diesen zu schützen. Also läuft alles darauf hinaus, nicht gefressen zu werden.

    Ob man sich mal dazu durchringen kann, eine weltweite Einheit zu bilden um möglichst viel Lebensqualität bei optimaler Entwicklung zu haben zweifle ich mittlerweile auch an. Die Menschheit sollte das Ziel haben zu überleben und evtl den Planeten zu schützen oder zu verlassen und das geht doch viel besser zusammen als gegeneinander. Man muss sich eben im klaren sein, das das bei der Menschenanzahl unmöglich ist. Früher dachte ich, jeder sollte das recht auf Ressourcen haben und alles gleich verteilen. Heute weiß ich, das funktioniert nicht.

    Trotz allem könnte man sich über den Handel so vereinen das eine Zusammenarbeit entsteht die trotz Unterschieden das optimale an Vorteil für die Menschheit also Entwicklung raus holt.

    Damit die Ressourcen aber nicht verschwendet werden, müsste ein globaler Umweltschutz her, der den nachhaltigen Umgang vorschreibt. Und dafür braucht man globale Politik.

    Kulturen und Menschen können total verschieden sein, das ist erwünscht und funktioniert super - wichtig ist nur, dass der Handel und die Politik international zusammenarbeiten.
     
  13. #12 18. März 2016
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

    Leider vergißt du dabei, daß wir die Menschen nie fragen, ob sie unsere Form der Demokratie überhaupt haben wollen, oder ob unsere Form der Demokratie dort überhaupt funktioniert.

    Zeige mir doch mal einen Staat, der nach westlichen Eingriffen durch NGOs, Geheimdiensten und Spezialeinheiten eine funktionierende Demokratie aufgebaut hat.

    Iran? demokratischer Präsident gestürzt, Diktator Shah installiert!

    Chile? demokratischer Präsident gestürzt, Diktator Pinochet installiert

    Ägypten? Militärdiktatur!

    Irak? Fehlanzeige!

    Libyen? Nope!

    Syrien? Al Nusra, Al Kaida...

    Ukraine? Faschisten in Schlüsselpositionen!


    Und das sind nur die bekanntesten Beispiele! Es gibt hunderte mehr!


    Wie lange dauert es bis wir endlich lernen, daß unsere Methoden nicht funktionieren und die Welt in Hunger, Krieg und Elend stürzen?
     
  14. #13 18. März 2016
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

    Das die Menschen in Freiheit leben wollen bezweifle ich nicht. Auch wenn eine Diktatur durch strickte Informationspolitik in Medien und Religion die Bevölkerung gut isolieren und kontrollieren kann, nimmt die Anzahl der Freidenker die damit nicht zufrieden sind deutlich zu.

    Besonders Frauen, sind dort unterdrückt und die werden Dumm und klein gehalten in dem man ihnen alles verbietet. Sobald das Volk mehr Wissen und Information bekommt, fängt es an zu brodeln, weil dann die Käfigstangen erst sichtbar werden.

    Also da bin ich mir sehr sehr sicher, das wenn jemand einmal weiß was Freiheit bedeutet, diese nie wieder hergeben will. Und Menschen die in solchen Staaten aufwachsen, die lernen das es auch Demokratie gibt und was dann alles möglich ist.

    Und deshalb ist (Anonymes) Internet die beste Waffe gegen Diktaturen. Denn so gelangen westliche Informationen trotz Verbote und Zensur an die Junge Generation und genau diese Generation will westliche Werte und Freiheiten und da gehts los.

    Und zu behaupten das sei von Außerhalb Initiert ist einfach nur eine Lüge. Diese Freiheit wird unterstützt aber nicht ausgelöst! Und wenn die Diktatur dann mit Gewalt gegen diese Menschen vorgeht, um die Macht zu erhalten - spätestens dann ist es auch an der Zeit dort Humanitäre Intervention – Wikipedia durchzuführen. Und die hat auch schon oft funktioniert, wenn man das Machtvakuum füllen kann. Wenn sich keiner anbietet und nur Verrückte da sind, dann könnte man eben eine von den Besatzern eingeführt Regierung nutzen um zumindest die Grundlagen für eine Nachfolge zu erreichen. Aber das ist meist zu Teuer, oder nicht möglich weil andere Staaten das nicht wollen. Und da setzt auch meine Kritik an, das zu wenig gemacht wird und man darauf hofft das sich was entwickelt.

    Und das hat auch Vorteile für Alle, denn so öffnen sich neue Tore für Handel und Stabilität. Letztendlich wird so auch das System exportiert. Und der Vorteil ist eben, das unser System mit Zuckerstangen locken kann während das bestehende Herrschersystem nur mit Schlagstöcken aufwartet.

    Die Informationstechnologie bringt also den Frühling.
     
  15. #14 18. März 2016
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

    Aha...
    Man stelle sich mal vor, so ein kleiner Knilch mit Namen bushido kommt daher und zweifelt daran, dass Flugzeuge in die WTC-Türme geflogen sind. Weil man ihn einknasten will, bewaffnet er sich mit seinem Taschenmesser und widersetzt sich mit Gewalt jeglichen Festnahmeversuchen. Ist Klein-bushi dann niemand mehr aus der Zivilbevölkerung und kann dementsprechend niedergemeuchelt werden?
    Oder was ist mit den Aufständischen in der ehemaligen DDR, die für ihre Freiheit auf die Straße gegangen sind? Sind das keine Zivilisten mehr, weil sie ja den Aufstand probten und auf der Straße gegen das Regime demonstrierten?
     
  16. #15 19. März 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

    Du hast meine Frage

    wie zu erwarten nicht beantwortet. Ist aber auch nicht weiter verwunderlich, denn du weißt ganz genau, daß es kein einziges Beispiel gibt!

    Es ist mittlerweile nicht nur durch die Clintonemails bewiesen, daß es von Außen initiiert wurde, auch die Finanzierung von sogenannten "Revolutionen" durch George Soros und andere Globalisten ist einwandfrei belegt. Der Typ hat über seine Stiftung sogar die gewaltsamen Proteste in Ferguson in den USA finanziert! Lerne endlich einmal dich mit den Hintergründen auseinanderzusetzen, dann wirst du vielleicht auch erkennen, daß deine Realität auf Lügen basiert und man dich nach Strich und Faden verarscht.

    Es gab keine Beschlüsse des UN Sicherheitsrates, die Bodentruppen (das schließt Spezialkräfte mit ein) oder gar eine aktive Unterstützung der sogenannten "Rebellen", von denen wir schon damals wußten, daß es sich um Al Kaida handelt, erlaubt hätten. Auch im Bezug auf den Irak und Syrien gab und gibt es diese Resolutionen nicht. Das waren / sind keine humanitären Interventionen, sondern Angriffskriege, bei denen es darum ging die Vorherrschaft des westlichen Finanzkapitals zu erhalten (Hussein wollte sein Öl in Euro verkaufen, Gaddafi den Golddinar einführen) und den Nahen und Mittleren Osten nach Vorstellung der westlichen Finanzoligarchie im Rahmen ihres / deines feuchten Traumes einer "New World Order" neu aufzuteilen.

    [​IMG]

    CanSpeccy: The New American World Order: How It Works

    Die Verrückten waren zuvor wie auch in Tschetschenien bereits auf dem Balkan mit Unterstützung des Westens aktiv, Al Kaida ist eine Kreation der CIA, die noch heute unter diversen anderen Namen als Mittel zum Zweck dient, unliebsame Regime weltweit zu stürzen.



    @Sancho/Pancho

    9/11 war eine von Zionisten, Neocons und Teilen des militärisch industriellen Komplexes in den USA durchgeführte False Flag ganz im Sinne des "Project For A New American Century", PNAC. Was du glaubst und was nicht ist mir ehrlich gesagt scheiß egal!
     
  17. #16 19. März 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. März 2016
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

    Es geht gar nicht darum, woran du glaubst. Es geht darum, ob du zu einem (kriegerisch kämpfenden) Soldaten wirst, nur weil du deine eigene Meinung vertrittst und dich gegen Repressalien wehrst. Sind also die Bürger in Lybien, die sich gegen ein Regime zur Wehr setzten, automatisch Soldaten, die man ruhig brutalst niedermetzeln kann?
    Deine lächerliche Rhetorik, nach einem Gewissen zu fragen, erspare ich mir an dieser Stelle. Wir kennen dich ja mittlerweile zur Genüge. ;)

    In Ägypten waren gar keine ausländischen Staaten involviert. Weder vorherige Putschversuche, noch die gegen Mursi sind von amerikanischen Bomben unterstützt worden. Das haben die Menschen dort selbst geschafft.
    Und eine Demokratie nur deshalb nicht als Demokratie zu bezeichnen, weil Faschisten in Schlüsselpositionen sind, ist ebenfalls nicht korrekt. Hat man in Deutschland im letzten Jahrtausend ja erlebt, dass auch Faschisten demokratisch an die Macht gelangen können. Das Beispiel Ukraine ist aus dem Grund ebenfalls falsch.
    Zwei Punkte müssen wir dir leider abziehen.
    ... Sie sind er Meinung das war Spitze! Nicht...
     
  18. #17 19. März 2016
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

    Das ist so nicht korrekt!
    Die Weimarer Republik war eine parlamentarische Demokratie.

    Quelle

    Hinzu kommt natürlich noch der gescheiterte "Bürgerbräu-Putsch"...

    Unterm Strich ist das objektiv betratchtet nicht gerade demokratisch...

    +1 Bushido
    -1 Sancho-Pancho
     
  19. #18 19. März 2016
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

    Eine parlamentarische Demokratie ist immer noch eine Demokratie.

    Dass ein Putsch nicht gelingt oder gelingt entscheidet also darüber, ob ein Staat demokratisch ist oder nicht?

    Ich zitiere mal aus bushidos Liste:
    Da es einen Putschversuch gab, der zudem gelang, war es folglich keine richtige Demokratie?
     
  20. #19 19. März 2016
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

    Oggy hat das wohl falsch verstanden, Sancho meinte wohl eher die Machtergreifung Hitlers, nachdem das Volk bei der Wahl 1932 die NSDAP zur größten Fraktion gewählt hat. Und das war ein demokratischer Vorgang: NSDAP-Übernahme: Als das Volk für Hitler die Demokratie abwählte | ZEIT ONLINE

    Das ist ja der Grund warum man per Grundgesetz bzw Verfassung einen Schutz für die Demokratie einbauen sollte, damit Parteien wie die NPD entweder Verboten werden oder zumindest nicht auf legalen Weg an die Macht kommen.

    Natürlich ist ein Grundgesetz nur so viel Wert wie es vom Volk getragen wird, denn letztendlich ist ein Schutz nur so lange von bestand wie das Gewaltmonopol den Demokraten unterliegt.

    Deshalb sollte man sich etwas überlegen um die Bewaffnung von Rechtsradikalen zu mindern. Der Anteil an Bewaffnungen bei Rechtextremen aber auch Rechtspopulisten ist extrem gestiegen. Das Belegen Statistiken und Durchsuchungen.
     
  21. #20 19. März 2016
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

    Wenn du dir meinen letzten Post inkl. der Quellen durchgelesen hättest, dann wäre dir aufgefallen, daß das, was du hier schreibst, mit der Realität überhaupt nichts zu tun hat. Das was du hier wiedergibst ist die offizielle Version der Ereignisse, die sich mittlerweile als Lüge herausgestellt hat.

    Westliche NGOs waren in den gesamten arabischen Frühling involviert.

    U.S. Groups Helped Nurture Arab Uprisings

    Log In - The New York Times

    Egypt raids foreign organizations' offices in crackdown

    Egypt raids foreign organizations offices in crackdown - latimes

    It's Official: "Arab Spring" Subversion is US Funded

    Land Destroyer: Its Official: Arab Spring Subversion is US Funded


    Niemand behauptet übrigens, daß es in den Ländern keine Menschen gibt/gab, die mit ihren Regierungen unzufrieden sind und sich deshalb ebenfalls auf die Straße begeben haben.


    Die Ukraine ist derzeit alles, nur keine Demokratie!
     
  22. #21 20. März 2016
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

    Ja, aber wir sprechen hier von der sog. repräsentativen Demokratie (auch indirekte Demokratie oder mittelbare Demokratie).

    Nein! Ob ein Putsch gelingt oder nicht, hat nichts mit dem daraus evtl. resultierenden Regierungssystem zu tun.
    Ich schrieb, es sei nicht gerade demokratisch (verlaufen).
    Ein Putsch kann wohl kaum demokratich sein...
    Besser lesen in der Zukunft.

    Fakt ist jedoch, dass eine parlamentarsiche Demokratie, speziell bei der Weimarer Republik, wo der Reichspräsident duch eine Verordnung Beschlüsse ohne das Paralament durchführen und durchsetzen konnte, keine echte Demokratie ist.
    De facto ein Ersatzkaiser, in Bezug auf die Weimarer Republik.
    Ganz zu schweigen darüber, dass das Volk bei solchen Beschlüssen überhaupt nicht mitreden durfte...

    Was ich sagen wollte ist, dass die sog. Machtergreifung Hitlers, verbunden mit dem sog. "Hitlerputsch", alles andere als demokratisch verlaufen ist.

    Wir schweifen aber vom Thema ab...
     
  23. #22 20. März 2016
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

    Die Machtergreifung hatte mit dem Hitlerputsch überhaupt gar nix zu tun, der war 10 Jahre vorher. Im Gegenteil, Hitler hatte sich später von seinem Putschversuch distanziert und wollte auf jeden Fall demokratisch an die Macht kommen.

    Es war ein ganz normaler Weg über Wahlen und der Koalitionsbildung. Das Ermächtigungsgesetz später war dann die Beerdigung der Demokratie, die Machtergreifung jedoch nicht.
     
  24. #23 20. März 2016
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

    Das ist Blödsinn. Afrikanische und Islam geprägte Länder sind historisch und kulturell eher Autokratisch bzw Kleptokratisch geprägt - und Europa Aristokratisch. Und genau deswegen:
    Spanien hat es auch geklappt (aber kenne mich nicht mit dem Franquismus aus).
    Jugoslawien ist dank der Religionen nicht ganz so weit.

    Klappt ja super. Sunniten und Schiiten waren bzw sind mit ihren Zankereien so beschäftigt, dass der IS der lachende dritte ist.

    Du hast Recht, musst aber langfristiger denken. In Europa haben sich Evangelistin und Katholiken auch mal abgeschlachtet und schau Dir das heutige Verhältnis an. Dauert halt seine Zeit.
    Wenn Du heute einen Diktator und seine Eliten stürzt, haste übermorgen die nächsten an der Backe - siehe Irak. In Afghanistan mit Abstrichen.
    Guck Dir Marokko an, da gibt die Herrschende Familie über die Jahrzehnte immer mehr bisschen Macht ab, klappt um einiges Besser als in Syrien, Libyen oder auch Ägypten.

    Das ist schön gesagt und geschrieben, aber in der Praxis leider doch fremd. Der freie Handel löst nicht alle Probleme, es gibt immer einen Verlierer und einen Gewinner.
     
  25. #24 21. März 2016
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

    Und wieder mal deine billige Masche, vom Wesentlichen abzulenken. Und trotzdem übersieht der geneigte Leser nicht, dass du wieder mal eine konkrete Frage nicht beantwortet hast.
     
  26. #25 21. März 2016
    AW: Die wahren Gruende fuer den Krieg der NATO in Libyen

    Ich bin sehr wohl darauf eingegangen, dir gefällt nur die Antwort nicht.


    Was der "geneigte Leser" an diesem Thread erkennen kann sind folgende Dinge:

    1. Daß du keinen Post ohne persönliche Angriffe und Beleidigungen anfertigen kannst.

    2. Daß du dir den Ausgangspost und die offizielle Quelle, die ich dort verlinkt habe, nicht angesehen hast.

    3. Daß du meine letzten beiden Posts inkl. aller verlinkter Quellen ignoriert hast, weil sie sachlich nicht angreifbar sind.

    4. Daß du, wenn du postest, außer leeren Phrasen und Offtopic Gequatsche, ähnlich wie raid-rush (der aber zumindest hier sachlich geblieben ist), nichts zustande bringst.


    Ergo, du bist mir argumentativ in diesem Thread nicht mal ansatzweise gewachsen!

    Have a nice day!
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...