Die weggelassenen Ergebnisse der Gewaltstudie

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von dernick, 19. März 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. März 2009
    Quelle: EF-Magazin
    Die Studie


    Dies soll eine Diskussion über die einseitige Darstellung der Studie durch die Medien werden.
    Was haltet ihr davon, dass man in den "Qualitätsmedien" nur etwas einer zunehmenden "Gefahr" von rechts, nichts aber von anderen, und weitaus größeren Gefahren, hört.

    Nick
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 19. März 2009
    AW: Die weggelassenen Ergebnisse der Gewaltstudie

    Solche Sätze sind nunmal fremdenfeindlich, daran ist nicht zu rütteln
    Und EF war schon immer einer idiotische Querfrontzeitschrift, wer liesst denn bitte sowas oder schreibt gar dort?
     
  4. #3 19. März 2009
    AW: Die weggelassenen Ergebnisse der Gewaltstudie

    ich finde den satz

    „die in Deutschland lebenden Ausländer sollen ihren Lebensstil besser an die Deutschen anpassen“

    überhaupt nicht ausländerfeindlich? ich meine, kultur hin- oder her, aber irgendwo muss man sich auf einen gemeinsamen nenner einigen wenn man das bilden von parallelgesellschaften verhindern will.

    zb ich: mein bester freund ist ausländer, trotzdem finde ich das vornehmlich türkische mitbürger wenig interesse an einem friedlichen miteinander haben und ständig von sich geben wie :poop: deutschland doch ist nenn mich nun ausländerfeindlich aber so bekomme ich das zu hören? bin ich nun ausländerfeindlich?
     
  5. #4 19. März 2009
    AW: Die weggelassenen Ergebnisse der Gewaltstudie

    Würde ich nicht unterschreiben. Jeder kann leben wie er will solange er nicht kriminell ist oder den Sozialstaat in Anspruch nimmt.
    Religöse indoktrinierung von Kindern ist als kriminell zu betrachten.
     
  6. #5 19. März 2009
    AW: Die weggelassenen Ergebnisse der Gewaltstudie

    Verbrechen sind aber auch Ansichtssache. Eine Frau, die sich im Iran nicht verschleiert ist dort z. B. kriminell. Genauso macht sich ein 19-Jähriger, der in den Vereinigten Staaten Alkohol konsumiert, dort strafbar.

    Gesetze und inwieweit man diese befolgt sind also nicht notwendigerweise ein Gradmesser dafür ob man positiv auf eine Gemeinschaft einwirkt.
     
  7. #6 20. März 2009
    AW: Die weggelassenen Ergebnisse der Gewaltstudie

    also erstmal ist der satz nicht ausländerfeindich. in diesem satz steckt einfach null feindlichkeit gegenüber ausländern es wird nur ein gewisser anspruch an sie gestellt der aber weder unmenschlich oder ähnliches ist. es wird ja nicht gefordert das sie ihre kultur aufgeben.#
    zu der diskussion um anpassung. ich persönlich finde kulturelle eigenständigkeit gut und auch wichtig. ich sehe keinen grund warum sich die leute gnadenlos anpassen solln nur weil sie ein wenig andere sitten haben. das gilt aber nur solange wie sie nicht in einen wirklichen konflikt mit in unserem fall der deutschen kultur und vor allem auch dem deutschen recht kommen. diese ehrenmorde zb.: ist in deutschland per gesetz nicht erlaubt. punkt. oder die sprache: die türken können in deutschland ruhig türkisch sprechen. aber wenn die ausschließlichkeit dazu führt, das die türkischen kinder kein deutsch lernen und deshalb zu sozialen problemfällen werden ist es wiederum nicht in ordnung. das wichtigste aber an kultureller anpassung ist kulturelle akzeptanz und das ist das gravierende problem bei vielen ausländern das sie im grunde genommen einen deutschenhass leben. sowas darf einfach nicht sein. wenn ein deutscher in deutschland sich ausländerfeindlich äußert ist er ein nazi - wenn ein ausländer sich deutschenfeindlich äußert ist das in ordnung oder was... soviel dazu
    nu ma eben ontopic: das zeitungen berichte u.ä. so auslegen und darstellen wie es ihnen in den kram passt und damit versuchen, menschen zu manipulieren ist doch nun wirklcih nix neues. das ist aber nunmal das ergebnis von pressefreiheit und so ist es auch gut. was dabei rauskommt wenn sich leute einseitig informieren sieht man ja bei einigen hier im board. der kluge mensch ist in der lage, sich aus mehreren subjektiven quellen sein eigenes "objektives" bild zu malen. wer natürlich nur eine informationsquelle hat ist da selbst schuld
     
  8. #7 20. März 2009
    AW: Die weggelassenen Ergebnisse der Gewaltstudie

    Vorneweg: Man sollte jeden als das sehen was er ist. Wenn jemand nen *****loch ist liegt das ja weder an seiner Hautfarbe, Religion noch sonst was sondern einzig und ausschließlich an ihm!

    Wir sind die bösen Deutschen und so wird es immer sein, wann geht das endlich in eure Schädel rein?
    Wenn Themen in diesem Land mit Migranten, Andersgläubigen o.ä. zu tuen haben, ist es immer leicht die Diskussion mit der Nazi-Keule zu stoppen. (Ausnahme sind die bösen, bösen, islamistischen Terroristen, die sind zwar angeblich nur nen Einzelfall, aber weitreichende Maßnahmen müssen wir trotzdem ergreifen).

    Ich hab mich damit abgefunden das man mit manchen Leuten hier nicht diskutieren kann weil sie die Aussagen entweder nicht wahr haben wollen, oder Quellen dann als Unglaubwürdig o.ä. hinstellen. (Aber ihre eigenen Medien sind natürlich 100% Objektiv...)

    Das unsere Mainstreammedien eine gewisse Selbstzensur betreiben und somit nur das zeigen/sagen was man hören will/hören soll, ist nichts neues. (Wer nen bisschen Ahnung hat weiß das z.b. das die Osama Videos schonmal neu zusammen geschnitten werden und als neu verkauft werden...)

    Gib nix dran zu rütteln das es mehr als genügend Migranten bzw Personen mit migrantischem Hintergrund (Die sind eig. ja dann keine Ausländer weil ham ja nen Deutschen Pass [auch wenn sie sich selber niemals als Deutsch sehen würden]) gibt die Kriminell sind/werden, aber das liegt an und für sich ja nicht nur daran das sie "Ausländer" sind (Obwohl diese falschverstandene Ehre oft einfach als andere "Mentalität" abgetan wird... [Ahja? Man nennt das andere Mentalität wenn man mal ne Frau umlegt wegen ner Nichtigkeit...]) sondern offensichtlich an der fehlenden Integration, nichtakzeptanz westlicher Werte (Insbesondere im Bezug auf Frauen und der eigenen "Ehre"), und mangelnder Bildung.
     
  9. #8 20. März 2009
    AW: Die weggelassenen Ergebnisse der Gewaltstudie

    In JEDER studie werden bestimmte Einflüsse etc weggelassen. Das ist zum Teil aber unvermeidbar, da es 1000 mögliche (!) einflüsse gibt und es am verfasser liegt, welche er persönlich (!) als besonders wichtig/unwichtig einschätzt. Das ist auch der grund warum JEDE Studie, JEDER Text und FAST (!) alles was ihr lest oder seht nicht der Realität entspricht und teilweise meilenweit davon entfernt ist und damit eigentlich (!) unbedeutend ist. Ich könnte da noch weiter drauf eingehen erspare mir das aber einfach mal weil ich jetzt shcon weiß wie hierdrauf reagiert wird.
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...