Diskussionsthema DROGEN

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von BeFresh, 8. November 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. November 2006
    also wir haben jetzt in deutsch an soeinem wettbewerb teilgenommen und des is sowas von interresant!!also des geht darum das wir die jugend von heute mit unseren eltern und großeltern vergleichen sollen...und wir haben uns das thema rauschgift, alkohol und nikotin ausgesucht.

    ich möcht jetzt einfach nur mal wissen wie ihr über sowas denkt und vielleicht könnt ihr ja auch mal so schildern wie eure eltern frühers mit drogen umgegangen sind und euch zum verglecih.also welche erfahrungen ihr damit schon gemacht habt!!

    mfg
    befresh
     

  2. Anzeige
  3. #2 8. November 2006
    AW: Diskussionsthema DROGEN

    Für das Thema bietet sich als Diskussionsgrundlage das Buch "Wir Kinder vom Banhof Zoo" echt an. Früher war die Musik anders, d. h. auch die Drogen.
    Heute kann man sagen, was ich aber nicht verallgemeiner will:
    House, Schranzz -> Chemiedrogen
    Hip Hop, Punk -> Drogen
    Soweit ich weiß haben meine Eltern früher, ab und zu gekifft, geben sie aber heute nicht so gerne zu.
     
  4. #3 8. November 2006
    AW: Diskussionsthema DROGEN

    das buch kann ich nur emfehlen.
    in der heutigen zeit kommen immer mehr drogen auf den markt ,diese sind ja haubsächlich nur aus chemie. ich frag mich bloß wer sich da in so ein labor setzt und dann versucht neue drogen herzustellen??!!
    na ja miene eltern reden nicht über drogen und wenn sie es tun sagen sie zu mir :"fang damit nicht an!!"

    mfg skaterbob
     
  5. #4 8. November 2006
    AW: Diskussionsthema DROGEN

    da wo ich herkomm war früher als mein vater jung war mal ne drogenhochburg. also denke ich scho das er früher was genommen hat. auch wenn ers nicht zugegeben hat. ich denk scho das er was gemacht hat. aus meiner mutter werd ich net schlau. die erzählt immer irgendnen scheiß drüber, dass man gleich abhängig wird. deswegen glaub ich das sie noch nix genommen hat
     
  6. #5 9. November 2006
    AW: Diskussionsthema DROGEN

    Meine Mutter meint sie hätte einmal unwissentlich an nem joiint gezogen, das wär aber auch alles. so ganz kann ichs ihr nicht abnehmen.

    Aber zum Thema Drogenproblematik kann ich nur sagen, das ich viele kenne die jedes Wochenende die ganze Palette von Gras bis XTC konsumieren. Sie wissen über die Folgeschäden bescheid und nehmen sie in kauf. Ich merke zumeißt nicht ob sie was genommen haben oder nüchtern sind. Sie fühlen sich einfach besser. Von dem her tolerier ich des aber auch... Jeder kann machen was er will - solang er bereit ist mit den Konsequenzen zu leben (in dem Fall Probleme mit dem Gesetz / physische, bzw psychische Folgeschäden)

    Ich finde wir haben größere Probleme in Deutschland als Drogen, und solang dagegen nichts unternommen wird passiert auch nichts.

    Das Projekt ist sinnvoll, aber es wird niemanden davon abhalten zu konsumieren!!
    Wer es nehmen will, nimmt es!
     
  7. #6 9. November 2006
    AW: Diskussionsthema DROGEN

    das gras...weed...wird ja auch immer schlimmer^^
    jetzt ist da teilweise schon sand zwischen damit es bischen mehr wiegt

    so ne schweinerei =)

    aber ansonsten finde ich ist es jedem selbst überlassen was er nimmt!


    MfG
    changes
     
  8. #7 9. November 2006
    AW: Diskussionsthema DROGEN

    ich hab nicht so viel erfahrung mit drogen: hab 4 mal gekifft und über 10 mal codein genommen. außerdem hab ich schon mehrmals (erfolglos) blaumohn-plörren hergestellt.
     
  9. #8 9. November 2006
    AW: Diskussionsthema DROGEN

    grass is geilll...hab auch ma mit meine mum ein geraucht sie hat früher in ihrer jugend viel geraucht

    naja das mit dem sand is schon übel is schwer ein korrekten ticker zuhaben...

    sonst hab ich nur einma pap gezogen...habe dann fast 4 std nur gefreestyled :D...
     
  10. #9 9. November 2006
    AW: Diskussionsthema DROGEN

    ...Sand?!? :poop: wo lebsch denn du, dass man so was kriminelles macht?^^

    So ne Diskussionsrunde is echt mal ne gute idee. meine Eltern haben keine Ahnung von Drogen(aber manchmal kommt mir manches Spanisch vor^^) und verbietens mir natürlich.

    Ach ja ich denke, dass man Hanf legalisieren sollte ;-) allein schon der wirtschaftliche Nutzen^^

    Anderes Zeug würde ich nie nehmen, meiner Meinung nach kann jeder(je nach Finanzlage^^) selber über sein Leben entscheiden und auch ob ers wegwerfen will für nen Kick auf Heroin.
     
  11. #10 9. November 2006
    AW: Diskussionsthema DROGEN

    kann man so nicht sagen in meiner stadt kenne ich auch genügend tecker die die meiste zeit kiffen
    und andersherum kenne ich auch genügend hiphoper die sich auch mal n trip oder ne nase goennen.
    allerdings liegen solche nah wenn man musikgeschmack und drogenwirkung mit einander verlgeicht.
    aber man kann das so auf keinen fall verallgemeinern sry

    mfg d135
     
  12. #11 9. November 2006
    AW: Diskussionsthema DROGEN

    hmm naja meine eltern wollen mir das alles immer ausreden, was ja auch richtig ist, aber haben selber auch so manches genommen.
    mein dad hat mir mal erzählt : ja zu dem lied (led zeppeling- babe i gonna leave you) hab ich immer mit m freund im garten gekifft.
    ich dachte mir so WTF!!!
    ne ich find das thema aber sehr gut

    naja frühre wusste mann noch nicht soo viel über drogen und es wurde einfach anders gehandhabt (siehe hippi zeit z.B.)
    heutzutage wird das alles enger gesehen, was ja eig auch gut ist, aber manchmal denke ich die übertreiben

    viel erfolg mit eurerm projekt

    greetz
     
  13. #12 9. November 2006
    AW: Diskussionsthema DROGEN

    mich haben drogen, wie gras und amphetamine bzw. halluzinogene ein bißchen abgeschrekt, da man unter bestimmten bedingungen leicht ne psychose bekommen kann oder nach einem schlechten turn unter derealisation/depersonalsation leidet.
    ich bevorzuge dann schon eher opiate, wie eben codein, denn da kann man geistig keinen schlechten trip bekommen.
     
  14. #13 10. November 2006
    AW: Diskussionsthema DROGEN

    hamburg^^
    naja aber ich glaub nicht das es nur hier so ist =)

    die leude (ticker) denken sie wären schlau.aber das ding ist ja das es die größeren (ab 1kilo ticker) das sand meistens rein machen.
    und da können die kleinen natürlich auch nichts gegen machen.anstatt sie nichts haben nehmen sie natürlich das mit sand

    aber zum glück lässt es jetzt langsam nach.sand im mund ist nicht so gut =)


    MfG
    changes
     
  15. #14 10. November 2006
    AW: Diskussionsthema DROGEN

    also ich hab auch ein paar mal gekifft und ich fand es jetzt nicht soooo toll. mein dad hat es in seiner jugend auch mal gemacht und fand es ziemlich witzig .. er ist im zirkuswagen eingeschlafen und in ner anderen stadt wieder aufgewacht .. naja, drogen an sich mögen ja für manche leuten mittlerweile schon zum alltag dazu gehören, aber ich brauch sie nicht.
     
  16. #15 10. November 2006
    AW: Diskussionsthema DROGEN

    hab einiges mal probiert inzwischen rauch ich ab und zu noch was letztendlich bringt einem der ganze scheiß nichts, da ich selbst aber eine starke persönlichkeit habe konnte ich es mir erlauben soviel zu probieren ohne eine dieser drogen bis auf gras mehr als 3mal konsumiert zu haben.

    probiert habe ich:

    Pilze
    Speed
    Liquid
    XTC
    kokain
    ketamin
    lachgas
    Gras/haschis
    ritalin

    btw: stolz bin ich darauf nicht aber auch nicht böse drum war eine erfahrung die ich zwischen 16-19 gemacht habe und inzwischen mit 21 rauch ich wie gesagt ab und zu noch was.

    greetz
     
  17. #16 10. November 2006
    AW: Diskussionsthema DROGEN

    das ja ma ne feine story. =) nice gemacht dein vater...das war ihm wohl ne lehre...hehe...

    ich kann nur sagen, ich kiffe und das gerne. aber vor allen dingen sollte man damit vorsichtig umgehen und sich dessen bewusst sein was man da einnimmt und welche folgen es haben könnte.

    sehe zu viele auf xtc und co. rumzappeln mit total verschweißtem körper, das find ich eklig...:kotz:

    und zu meinen eltern kann ich nur sagen. mein vater war kapitän auf einem tankschiff in holland und seine matrosen waren ständig bekifft. ob er es war kann ich nicht sagen, dafür war ich noch zu jung. hab das mit den matrosen und dem komischen geruch von damals erst realisiert als ich selber anfing gras zu rauchen.

    meine mutter hatte mir erzählt sie wäre früher als kleines kind immer durch die mohnfelder gelaufen und war danach leicht high...ob das funktioniert kann ich nicht nachvollzeihen, ich glaubs ihr mal. da fehlt mir einfach die erfahrung! ;)
     
  18. #17 10. November 2006
    AW: Diskussionsthema DROGEN

    Man muss überall Grenzen setzen und sollte es auch nirgends unbedingt übertreiben !
    Das gilt genauso bei nikotin, alkohol und bei rauschgift ^^
    Also Alkohol sollte man in maßen geniessen, man kann sich au mal voll laufen lassen, aber das sollte nicht zu gewohnheit werden !
    Nikotin sollte man meiner meinung ausschliesslich nur dazu benutzten um THC zu konsumieren !
    Beim kiffen sollte man abschätzen wie oft und wann man das macht, wenn man alles nötige erledigt hat und abends mit freunden einen durchzieht is das in meinen augen völlig ok !
    so weit so gut
    grüße . . . Dr.FL!P
     
  19. #18 11. November 2006
    AW: Diskussionsthema DROGEN

    mhhh .. also was ich aus meiner umgebung sagen kann ist einfach ... jung und halt hängen an dem sch*** vor allem rauschgift ... also es ist wirklich nicht mehr schön anzusehen wie viel drogen hier bei uns im umlauf ist wenn man sich allein nur die enge eigene umgebung von freunden anschaut ... da seh ich dass der einen kennt der drogen vertickt .. dann der nächste etc ... dann sieht man wie ein paar in der ecke liegen mit ihren regelrecht schwarzen augenrändern... nicht mehr schön anzusehen ... was will man zu alkoholikern sagen.. ja am anfang ein genussmittel bis hin zu gesellschaftsfähigkeit ... unsere heutige leistungsgesellschaft überfordert viele menschen und dies steigert ebenfalls den alkoholkonsum ... man fühlt sich damit erwachsen... einigen wird das selbstbewusstsein gestärkt ... so und wenn man dann richtig süchtig vom alkohol is ... dann ist man eigentlich meiner meinung nach am abgrund angelangt... isolierung von der außenwelt .. man sch*** auf freunde etc. ... nur noch der alkoholkonsum ist das non plus ultra ... man kapselt sich regelrecht von der außenwelt ab... dies führt ja dann zu kriminalität ... von den krankheiten ganz zu schweigen... naja schlußendlich liegt man einfach in der gosse falls man keinen hat der einem am arm fasst und hilft ...

    mfg samba ;)
     
  20. #19 11. November 2006
    AW: Diskussionsthema DROGEN

    Was ich drüber denke, totaler möchtegern idiotischer schwachsinn!

    Wär ohne nicht klarkommt, da kann man nur den kopf schütteln bzw. abwinken.

    ich finde es echt dumm, das heutzutage sehr viele leute schon gar nimma ohne klarkommen, einmal angefangen und hier und da mal wieder, brauchst doch diese :poop: immer wieder.

    ich frag mich oft, wieso das sich so viele reinziehn??? für was???? ist ihr leben so :poop: das sie das brauchen?

    Ein normaler menshc sollte eigentlich ohne klar kommen. wenn nicht läuft irgendwas falsch im Leben!
     
  21. #20 11. November 2006
    AW: Diskussionsthema DROGEN


    ich würde das so krass jetzt mal nicht sehen du musst unterscheiden zwischen abhängigen und leuten die dies aus gründen des genusses ab und an tun. bin mir durchaus bewusst das die aussage natürlich eine gratwanderung ist jedoch muss man sich klar machen das seit menschengedenken die menschen schon irgendwelche rauschmittel konsumierten.

    greetz
     
  22. #21 12. November 2006
    AW: Diskussionsthema DROGEN

    wo stehtn das inna bibel :angry: ?? hmm wer hat denn nochmal das bier erfunden :p ??? wielange gibts denn bitte schon tabak und alcohol???

    ich finde weed is nix anderes als ein remix aus tabak und alc,
    also warum illegal?? Ich hab schon bullen und lehrer gesehn die sich bei nem kumpel von mir was geholt haben..
     
  23. #22 16. November 2006
    AW: Diskussionsthema DROGEN

    bei meinen eltern wuchs grass an der strasse wenn das grass feucht war haben die alufolie genommen und auf dem motor befestigt und so 1 stunde gefahren motorhaube auf gemacht und es war trocken
     
  24. #23 17. November 2006
    AW: Diskussionsthema DROGEN

    wer mal einen absturz/horrotrip durchlebt hat, sieht drogen mit anderen augen...
     
  25. #24 31. Mai 2009
    AW: Diskussionsthema DROGEN

    Meine Ellis haben früher so im Alter von 20 doch relativ häufig gekifft, sehen das bei mir auch alles voll locker jetzt, sie achten aber darauf ob ichs übertreibe etc...

    Alles easypeasy hier beim Thema Weed :) Über chemische hab ich noch nicht wirklich mit ihnen drüber geredet...ich hab mit gras auch kein problem, ist für mich wie saufen, nur das es ein schöneren Effekt hat :)
     
  26. #25 31. Mai 2009
    AW: Diskussionsthema DROGEN

    Du weisst schon das ein teil der Menschen die jahre lang kiffen .
    An Persönkichkeitsstörung,Warnvorstellungen,Psychosen oder an Schizophrenie erkranken.
    Wenn du mal die krankheiten selber Spürst würdest das kiffen nicht mehr gut heissen.

    Aber solang es in Maßen genommen wird wie bei dir dann gehts ja.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Diskussionsthema DROGEN
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.527
  2. Antworten:
    34
    Aufrufe:
    3.698
  3. Antworten:
    152
    Aufrufe:
    13.146
  4. Antworten:
    84
    Aufrufe:
    3.400
  5. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    524