Diskussionsthema Sterbehilfe

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Sachxe, 30. September 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
?

Sterbehilfe in Deutschland: Ja oder Nein?

  1. Ganz klar Ja!

    18 Stimme(n)
    75,0%
  2. Ganz klar Nein!

    2 Stimme(n)
    8,3%
  3. Tzz is doch vollkommen Wurrrscht!

    4 Stimme(n)
    16,7%
  1. #1 30. September 2006
    hi leutz,
    also die diskussion ist ja bekannt. vieles spricht für sterbehilfe, vieles spricht wieder dagegen.
    würd gern mal eure meinung und commentz zu dem thema hörn, ist und bleibt eben ein immer wieder aufbroselndes thema... haut rein

    peacz.
     

  2. Anzeige
  3. #2 30. September 2006
    AW: Diskussionsthema Sterbehilfe

    BIn ganz klar für Sterbenshilfe solange sie vom Patient gewünscht wird. Wenn man keine Aussichten auf Besserung hat und weiss das man bald einen Quallvollen langsamen Tod haben wird, hätte ich lieber ne schön Giftspritze die mir der Artzt gibt.
    Ist mal meine Meinung.
     
  4. #3 30. September 2006
    AW: Diskussionsthema Sterbehilfe

    ich bin der selben meinung
    ich bin auch fuer sterbehilfe
    wenn jemand echt nicht mehr kann weil er voller schmerzen im bett leigt und evtl an eine maschiene geschnalt ist
    wenn dann der patient es wirklich erwuenscht dann sollte man ihm doch auhc den wunsch gewaehren

    ich bin dafuer
     
  5. #4 30. September 2006
    AW: Diskussionsthema Sterbehilfe

    Huhu Sachxe...

    ich bin auch für Sterbehile, aber nur in ganz extremen Fällen, wo es auch wirklich sicher ist, das keine Hoffnung auf Heilung besteht. Ich denke wenn man dieser Person dann hilft zu "sterben" ist der Familien auch geholfen, im ersten Moment wird es zwar schlimm sein, aber nach der Weile ist man darüber hinweg. Aber wenn die Person immer weiter lebt, sieht die Familie sie immer wieder, kann aber nicht helfen. Das finde ich ist viel schlimmer

    greettz
     
  6. #5 30. September 2006
    AW: Diskussionsthema Sterbehilfe

    Ganz klar, ja! Wenn jemand ein Schriftstück oder sogar ein Testament hat, wo drin steht das er nicht leiden will und einfach nur normal sterben will, dann soll das auch so sein. Ich weiss garnicht was das immer so unstritten ist, wenn die Leute das so gewollt haben. Und dann immer dieses "das ist doch unhuman!" Na sicher, aber einen Hirntoten Menschen 4 Monate am Leben zubehalten ist humander oder was? Na klar, für den Geldbeutel auf jedenfall, die ganzen Geräte bringen ja schön Schmott rein.
    Ich will auch das wenn ich einen schweren Unfall hatte oder so, mich nicht unnötig am leben gehalten wird.
     
  7. #6 30. September 2006
    AW: Diskussionsthema Sterbehilfe

    ich bin für ja aber nur unter bestimmten bedingen nud äußerster vorsicht!

    das problem is das viele leute die aus ne depression zB herraus einfach sterben wollen vlt das ganze ausnutzen könnten deswegen sollte man den ganzen bedingungen setzen .
    wie zB wirklich unheilbar krank , also keine chance mehr und das der patient vorher schon zustimmung gibt als er noch ganz klar war also nen formular unterschreibt denn wenn man unter unerträglichen schmerzen ist sagt man zu allen ja damit die los wird deswegen muss man aufpassen! denke schon das is in bestimmten fällen gut is, wie gesagt is aber mit vorsicht zu genießen!

    pezzze
     
  8. #7 5. Oktober 2006
    AW: Diskussionsthema Sterbehilfe

    Im knast wirst du viel zeit haben darüber nach zudenken.
    Denn Sterbehilfe ist eine Straftat egal in welcher Situation der betroffene ist. Jemand der Serbehilfe leisten darf und kann ist ein Arzt. Wenn sicher ist das die Person nicht mehr lange zu leben hat oder die Person zum bespielt im den rest seines Lebens im Koma liegen würde.
     
  9. #8 5. Oktober 2006
    AW: Diskussionsthema Sterbehilfe

    Verwendet ruhig etwas fachvokabular, um euch auszudrücken:

    Aktive Sterbehilfe ( Aktive Sterbehilfe ist die Durchführung von lebensverkürzenden Maßnahmen auf Grund des tatsächlichen oder mutmaßlichen Wunsches dieser Person. )

    Passive Sterbehilfe ( Passive Sterbehilfe (bewusstes Sterbenlassen) nennt man die Unterlassung lebensverlängernder Maßnahmen bei Schwerkranken oder Unfallopfern. Ausreichend ist schon, dass durch die Maßnahme das Leben kurz verlängert worden wäre. )

    Indirekte Sterbehilfe ( Indirekte Sterbehilfe ist der Einsatz von Medikamenten zur Linderung von Beschwerden, die als Nebenwirkung die Lebensdauer verkürzen. )

    ich persönlich habe nix gegen indirekte und passive sterbehilfe. wenn die leute sich so quälen und ehe bald sterben, dass sollte sie man wenigstens mit mehr würde sterben lassen.



    btw: aktive sterbehilfe ist in deutschland verboten. aber in den niederlanden oder der schweiz ist es erlaubt.


    Sterbehilfe
     
  10. #9 5. Oktober 2006
    AW: Diskussionsthema Sterbehilfe

    wenn jemand nicht mehr leben will, warum verbietet im der staat sich umzubringen ohne jemanden dabei zu schaden?

    warum darf jemand nicht für sich entscheiden: ich will sterben.

    stattdesen muss er sich von einem hochhaus oder wat weiß ich werfen nur weils verboten ist xD

    ich bin dafür.
    jeder sollte entscheiden dürfen ob er selbst noch leben will oder nicht.
     
  11. #10 5. Oktober 2006
    AW: Diskussionsthema Sterbehilfe

    Ups hab ausversehen auf "nein" gedrückt wollt aber "ja" machen. Ich find du hast die Frage zu allgemein gestellt, also das mit dem im ganz Deutschland. Ich denk es soll jeder selbst entscheiden ob er Sterbehilfe braucht oder nicht und bitte jetzt nicht schreiben wie er das machen soll wenn er im Koma liegt oder so. Man kann das auch vorher abmachen genauso wie mit einer Lebensversicherung (Zitat aus dem Religionsheft ^^)
     
  12. #11 5. Oktober 2006
    Ich meine JA!

    Also wenn jemand echt so weit ist das er nicht mehr aufwacht oder einfach keine Chance hat zu überleben dann sollte man diese Person auch nicht umsonst am Leben halten. Bsp. Hirntote
     
  13. #12 5. Oktober 2006
    AW: Diskussionsthema Sterbehilfe

    Stimmt so weit bin ich auch der Meinung, kompliziert wirds wenn der Patient nicht mehr in der Lage ist selber zu entscheiden.
    Wer entscheidet dann ob Sterbehilfe gegeben wird oder nicht?
     
  14. #13 8. Oktober 2006
    AW: Diskussionsthema Sterbehilfe

    Ich bin absolut FÜR die Sterbehilfe! Man darf einem Menschen nicht verwehren in Würde zu sterben und ihn nicht zwingen mit Schläuchen zu vegetieren!

    Man muss nur die Gefahr der Ausnutzung irgendwie ausschließen.

    Bb MfG Tha-Don
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Diskussionsthema Sterbehilfe
  1. Antworten:
    34
    Aufrufe:
    3.722
  2. Antworten:
    152
    Aufrufe:
    13.178
  3. Sterbehilfe

    PlayaFD , 20. Dezember 2008 , im Forum: Allgemeines & Sonstiges
    Antworten:
    70
    Aufrufe:
    3.679
  4. Antworten:
    84
    Aufrufe:
    3.409
  5. Antworten:
    31
    Aufrufe:
    1.556