Distanzierungsformulierungen

Dieses Thema im Forum "Webentwicklung" wurde erstellt von Tha-Don, 19. September 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. September 2007
    Hey Leutz,
    könnt ihr mir einen Tipp geben oder mir sagen ob es überhaupt auf irgendeine Weise möglich ist Links zu illegalen Seiten/Inhalten auf einem Board zu verteilen, welches auf einem deutschen Server liegt?

    Folgende AGBs machen mir das Leben schwer:

    Revido Webhosting - Allgemeine Geschäftsbedingungen
    (siehe "7. Pflichten des Kunden")

    Jetzt kenne ich bisher nur zwei Boards, welche unter anderem illegale Inhalte anbieten.

    Hier funktioniert das, indem die Server in Holland sind - soweit ich weiß - bei dem anderen Board - Server weiß ich nicht wo sie liegen, aber eine .de Domain - wird alles über PN geregelt mit irgendeinem Verweis darauf, das man als Boardbetreiber den PN Verkehr nicht regulieren kann.

    Wie könnte ich auf einem deutschen Server mit den oben einzusehenden AGBs Links anbieten?

    Wenn keine direkten Links möglich sind, funktioniert auch hier diese "PN-Variante"?
    Wenn das nicht, kann man auf eine Seite verlinken, die wiederum einen Server im Ausland hat und Links anbietet?




    Bb MfG Tha-Don
     

  2. Anzeige
  3. #2 19. September 2007
    AW: Distanzierungsformulierungen

    webserver im ausland mieten, oder freehoster im ausland, und eigene boardsoftware aufspielen...

    auser rapidforum & blaffnet.de kenn ich keinen anbieter der einen fertige foren anbietet
     
  4. #3 19. September 2007
    AW: Distanzierungsformulierungen

    Ich glaube ich habe mich ein wenig Missverständlich ausgedrückt. Hier eine kleine Verbesserung:

    Ich habe bereits ein Board, allerdings möchte ich wissen wie ich trotz geltendem deutschen Recht auf diesem Links bzw. Links welcher Art verbreiten kann. Das heißt welche Distanzierungsklauseln muss ich nennen um welche Links verbreiten zu können? (trotz der AGBs meines Anbieters)

    Bb MfG Tha-Don
     
  5. #4 19. September 2007
    AW: Distanzierungsformulierungen

    Gar nicht! Davor kann man sich nicht distanzieren, "Unwissenheit schütz nicht vor Strafe".
     
  6. #5 19. September 2007
    AW: Distanzierungsformulierungen

    jipp.. es gibt keine "distanzierungsformulierung" die einen davor schützen würde, für links zu illegalem angebot bestraft zu werden.

    Der immer noch sehr oft besuchte "disclaimer" ist humbug

    Disclaimer – Wikipedia

    verwiesen sei auch vorallem auf die weiterführenden Links ganz unten.

    Besonders interesant, dieses PDF-Dokument
     
  7. #6 20. September 2007
    AW: Distanzierungsformulierungen

    Wie sieht es aus, wenn ich einen Link zu einer anderen Seite zur Verfügung stelle, welche wiederum im Auslang liegt etc. und illegale Inhalte anbietet? In diesem Fall biete ich ja keinen direkten Link zu illegalem Stuff an, oder?

    Wie sieht es aus, wenn ich schreibe: Biete neues Timbaland Album, Link gibts per PN. ? Kann man vom Seitenbetreiber verlangen, auch den PN Verkehr zu kontrollieren und zu regeln?

    Bb MfG Tha-Don
     
  8. #7 20. September 2007
    AW: Distanzierungsformulierungen

    Wenn du verlinkst, weisst du auf das Angebot. Wie oben schon beschrieben, kannst du dich davor nicht schützen.


    Wenn du nicht weist, das es per PN geht, nein... wenn aber des öffentlich steht das per PN verteilt wird.. weiß ichs leider nicht so ganz
     
  9. #8 20. September 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. April 2017
    AW: Distanzierungsformulierungen

    Wie funktioniert das ganze dann bei RR? Funktioniert das nur Dank geltendem holländischem Recht oder hat dieser Disklaimer auch irgendeinen Einfluss auf das Fortbestehen des Boards: About

    EDIT: Wohlgemerkt handelt es sich bei mir ja nicht um eine Website im Sinne einer Homepage oder Warezpage, sondern um ein Forum. Das wirft bestimmt ein paar Probleme auf, was das überwachen der Inhalte angeht, oder?

    Bb MfG Tha-Don
     
  10. #9 20. September 2007
    AW: Distanzierungsformulierungen

    schonmal was vom fall "supernature forum" gehört?
    du bist für alles, aber auch wirklich jede kleinigkeit, die öffentlich im board geschieht verantwortlich
    öffentlich heißt auch inhalte die nur registrierte user sehen
    selbst wenn ein user sich coca-cola nennt und nie einen post macht kannst du dafür zur verantwortung gezogen werden
    das gilt natürlich nur für deutschland
    aber auch in holland ist das verbreiten illegaler inhalte logischer weise in jeglicher form verboten
    da gibts nur eins: machs unauffällig genug um nicht erwischt zu werden
    den UG gibts nicht und fertig
    wenn auf der seite keine links zu finden sind ist alles gut
    und PM's kannst du ja nicht kontrollieren ;)
     
  11. #10 20. September 2007
    AW: Distanzierungsformulierungen

    Das heißt die PN Variante dürfte funktionieren?

    Wie funktioniert das mit dem "mach es unsichtbar"?

    Bb MfG Tha-Don
     
  12. #11 20. September 2007
    AW: Distanzierungsformulierungen

    unsichtbar heißt z.B. dass ein user erst 10 posts braucht und dann den UG sieht
    oder noch besser ist natürlich mit bewerbung, aber das schreckt am anfang eher ab denke ich
    ansonsten kannst du dir selber sachen ausdenken, damit ein anwalt nicht auf deine seite kommt sich registriert und dich verklagt
    gegen böswillige user kannst du aber leider rein garnichts machen
    der umgang mit warez ist halt immer mit einem gewissen risiko verbunden
    deswegen: wenn du dir unsicher bist, lass es lieber
     
  13. #12 22. September 2007
    AW: Distanzierungsformulierungen

    Mittlerweile ist man sogar für Links verantwortlich wenn zum Zeitpunkt des einfügens alles Rechtens war aber später dann illegales etc. unter dem Link erreichbar ist, jeder Websitebetreiber hat seine Links regelmäßig auf Rechtsmäßigkeit zu prüfen (aktuelle Rechtssprechung!)

    Die ganze sache mit dem Disclaimer und den 'Das ist eine private seite und keiner darf hier drauf etc.' oder das mit dem 'Bill-Clinton Akt of Privacy' ist auch schwachsinn, denn solche Texte schützen nicht vor einer Strafverfolgung, besonders da eine PRIVATE Seite nur für eine Person keine Toplisten, Werbung etc. enthält und ausserdem Passwortgeschütz ist im normalfall.

    MFG, Dj
     

  14. Videos zum Thema