Dobermann zum Kampfhund ausbilden

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von Dem 30-30 Boy, 13. Februar 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. Februar 2009
    Hallo,

    hat jemand Connections zu par Leuten die Dobermänner zu Kampfhunden ausbilden? Kennt ihr ungefähr die Preise von solchen Hunden (ich meine jetzt nicht normale Dobermänner).

    Oder sollte man sich so ein Hund als Welpe kaufen und selber zum Kampfhund ausbilden?

    Sers.
     

  2. Anzeige
  3. #2 13. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden

    Was soll das?

    Da machst du den Hund kaputt ... und wer weiß was der dann "kaputt" macht.

    Hoffentlich sind deine Eier das erste!
     
  4. #3 13. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden

    /sign

    @Dem 30-30 Boy

    Ich hoffe er beißt dir sowas von ordentlisch deine **** ab. Denk mal drüber nach was du damit dem Hund antust.

    /E: Ich meine natürlich

    @Dem 30-30 Boy und NICHT @Steve86 sry digger, war gestern sowas von Hundemüde :X
     
  5. #4 13. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden

    Keiner hat gefragt ob und wie es den Hund kaputt macht und was er mit meinen Eiern macht. Sehr hilfreicher Post, die restlichen 1.000(++) Posts von dir waren bestimmt genauso hilfreich.

    Don't :mad: with SODMG
     
  6. #5 14. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden

    Das kann man ja von deinen 3 Posts auch behaupten oder? :rolleyes:
     
  7. #6 14. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden

    Also erstmal
    Dobermänner sind keine Kampfhunde
    Der Begriff Kampfhund bezeichnet Rassen, die für den Kampf gegen andere Hunde gezüchtet werden. Die gehen schon als Welpen aufeinander los.
    Da ich mir denken kann, dass Du keine 50.ooo Euro hast, wirste so einen Hund auch nicht besitzen
    Was Du willst, ist ein scharfer Hund, mit dem Du dann, ich interpretiere mal deinen Avater, gangstamässig angeben kannst.
    Was ich persönlich das letzte überhaupt finde, weil solche Hunde selten einen verteidigen, sondern in der Regel wenn sie beissen, jm. erwischen, der nichts dafür kann.
     
  8. #7 14. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden

    klar^^ er kennt dich seit Jahren und verfolgt jeden deiner Posts :rolleyes: hat sich grad als dein fanboy geouted

    btt: Hund sind keine Kampfmaschinen,... selbst große Hunde wollen spielen in Form von, auf der Wiese rumlaufen und evtl. Stöckchen holn oder apportiern... oO

    Du bist bestimmt so ein ganz harter Kerl (Politische Orientierung: margin-right) der was zur Kompensierung seiner eigenen Unfähigkeit braucht!
     
  9. #8 14. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden

    danke steve 86 dass du mich drauf aufmerksam gemacht hast ^^
    ist ja voll süß :D muss zeugnis für seine eltern fälschen und will dann ein kampfhund ich lach mich schlapp xD ich wette du willst ein auf gangster machen was xD ?
     
  10. #9 14. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden

    Geilster Kommentar den ich hier seit lagme les^^

    B2T: Kampfhund ist nicht gleich Dobermann.
    Wenn du schon diese Einstellung hast, erstmal fail.
    Dann solltest du mal lieber i-wo nachfragen bei Leuten die sowas schon gemacht haben (ich denke aus deinem Umfeld kennste da genügend)...

    Ich persönlich find sowas mal richtig, mit verlaub, assi, wenn man sich nen Hund kauft für diesen Zweck...der Hund hat nix davon, deine Mitmenschen nicht nur du, weil du glaubst dein Ego zu stärken.
    Aber ich würd sagen dass Leute die sowas brauchen einfach mal null selbstvertrauen haben und sich dies durch anderweitige dinge besser aufbauen können und sollten!
     
  11. #10 14. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden

    made my day

    lass es am besten, kostet geld und ist nicht gut für das tier, auch wenn es für dein ego gut ist....
     
  12. #11 14. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden

    Man eyy bist du dumm?...
    Du sprichst ja über Hunde als ob sie Dreck wären,
    später wenn die Hunde erstmal ausgebildet sind,sind sie
    total aggresiv und greifen ales mögliche an,dann müssen sie
    wahrscheich eingeschläfert werden.Obwohl an dem ganzen nur der
    Halter und Züchter dran Schuld sind.
    Solche Menschen, die solche Tierquälereien machen sind
    doch nur Abschaum:(
     
  13. #12 14. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden

    Kannst den Hund schonmal ins Tierheim geben 1. ist das,soweit ich weiß, verboten und 2. ist das Tierqäulerei,du machst den Hund kaputt.

    Mein Onkel in Russland hat mit seinem Boxer Hundekämpfe ausgeführt.Das ist ganz nud garnicht gut,der ist später nml gestorben.


    Ich freu mich schon wenn dein "kampfhund" dich tot beisst,denn viele Hunde greifen später auch ihre herrchen bei falscher Aufzucht an :)
     
  14. #13 14. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden

    Dein Onkel ist gestorben dabei?

    Sorry aber wenns so ist, hab ich kein Mitgefühl...ich würd sagen selbst Schuld!

    -> Wurde eigentlich alles gesagt, close lieber :D
     
  15. #14 14. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden

    die security in unserer stadt haben haben rottweiler als kampfhunde und ich habe mich mal mit den typen unterhalten und iwann kamen wir zu dem köter, der hund kostet "fertig" wie er ist (also nach seiner ausbildung) 30000 euro ...


    naja der dobermann wird sicher nicht günstiger ..


    & was heult ihr hier alle rum?!
    lasst ihn doch fragen, ihr wisst doch garnicht seine absichten !



    sry, aber du schreibst wirklich nur :poop:it

    verboten ist die dressur von tieren NICHT

    tierquelärei ist es auch NICHT, sogar das training von hunden mit stromschocks ist LEGAL und wenns tierquelerei wäre oder auch nur ein bisschen illegal dann würde man sowas in deutschland schon längst verbieten

    und den hund macht man damit vllt in deinen augen kaputt, weil du ein liebes wau wau haben willst was keinem was zu leide tut, aber wenn man beim sicherheitsdienst zum beispiel arbeitet, braucht man so einen hund



    so viel meinung und so wenig ahnung .. aber hauptsache iwas schreiben




    noch so ein experte mit tierquelerei -.- siehe oben ^^

    und wenn man die hunde richtig ausbildet ist es absolut keine quelerei & die greifen dann auch nciht alles und jeden an sondern auf kommando ....

    und was ist dein argument dafür?

    weil du in deinem früherem leben ein hund warst??

    wenn man schon sowas in den raum stellt sollte man es auch begründen können



    ichm glaube ihr deppen, sry aber das sit einfach so, denkt wenn ihr kampfhund hört, direkt an einen boxer der ein kleines baby zerfleischt

    ist aber nicht so, diese hund die kleine kinder beisen etc. die wurden nicht ausgebildet, sondern misshandelt .. das ist TIERQUELEREI und auch nicht inordnung

    aber eine richtige ausbildung zu so einem hund die ist keine quelerei und die hunde die da rauskommen kann der besitzer zu 100% unter kontrolle halten !
    und wenn der besitzer den hund loslässt dann rennt der köter auch nicht los und beißt alle tot, sondern regiert auf kommandos und wenn er tatsächlich jemanden beißen muss, tut er dies auch nicht indem er wie "wilde" kampfhunde ins gesicht oder so beist, sondern indem er ins bein beißt und der "feind" aufgehalten wird


    also redet mal nicht so eine :poop: von wegen tierquelerei

    er fragt ganz normal nach hundeausbildern die so eine ausbildung anbieten und nicht nach methoden wie man seinen hund zuhause zum kampfhund macht
     
  16. #15 14. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden

    Was will man denn sonst mit nem agressiven Hund machen?? Stöckchen schmeißen ?:rolleyes:

    Schalt mal dein Hirn ein.
     
  17. #16 14. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden

    Bla, bla bla, blaaaaaaaa. An seinem Schreibstil, seinem Ava, seiner Sig und seiner 2. Antwort kann man entnehmen, dass er ganz sicher kein Chef einer Sicherheitsfirma ist, du Robin Hood.
    Und würden die Leute hier nicht so reagieren, fänd ichs ehrlich gesagt traurig. Wo kämen wir denn hin, wenn wir hier schon sowas akzeptieren? Soll er dich besuchen, könnt ihr euch austauschen :p scheinst ihm ja so gerne zu helfen ;)
     
  18. #17 14. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden

    Zum Glück kennst du die Fakten xD

    Das war bestimmt einer der genauso denkt wie du...ohh moment, es geht weiter:

    Zum Glück gibts ja nicht so viele Vorfälle mit solchen Hunden:rolleyes:

    Du erzählst was von Stromschocks! Und das ist keine Tierquälerei, also ich denke schon.

    Auch wenn jemand sagt, dass das keine Tierquälerei ist, für mich ist das starke Tierquälerei ein Tier mit Strom zum Lernen zu bewegen.

    Mir tun die Hunde leid die sowas über sich ergehen lassen müssen.

    Und deine Eltern tun mir auch leid bei so nem Sohn mit so einer Einstellung.
     
  19. #18 14. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden

    Also ich finde denn Punkt allein lustig das er hier im Forum nach Connections fragt... XD blub meinste ned sowas sollte man selber aufbauen bissel rumhorchen in deiner Gegend... ich wette einer von Deinen Freunden hat so einen schmusebär frag denn doch... oder aber eben google..

    Aber gibts ned sone Art Wesensschein und da fallen sicher schlecht ausgebildete wauwies durch oder oO? naja finds lächerlich.. habe ansich nix gegen Dobermänne rund CO hat seöber gern einen aber nur als "normalen" wauwie der muss keine Katzen und Kinder fressen XD
     
  20. #19 14. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden


    auf eure anderen beleidigungen anschuldigungen gehe ich garnicht weiter ein^^


    aber du kannst mir mal einen vorfall zeigen wo ein ausgebildeter hund der einem sicherheitsdienst oder der polizei gehört, mist gebaut hat ;)

    und wenn das mit den stromschocks im ernst queöleirei wäre dann wäre es schon längst verboten :p


    leute ihr habt so wenig ahnung, aber hauptsache irgendeinen scheiß schreiben
     
  21. #20 14. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden


    raff es dochmal über welche hunde ich die ganze zeit hier predige?!



    meinse ich befürworte diese misshandelten köter die alles anfallen was deren in die quere kommt?!?!?!


    ach vergesst es einfach kb mehr hier zu schreiben



    junge ........ hast du eine ahnung von hundeerziehung?!


    das mit den stromschocks wird in vielen ausbildungsschulen für hunde praktiziert und das tut auch nicht weiter weh -.-

    kenns doch vom feuerzeug das stromdingen, wenn du das an deinen finger knippst tuts genauso "weh" wie wenn du von so einem halsband geschockt wirst !
    (ja ich hatte schonmal eins an und hab mich schocken lassen)
     
  22. #21 14. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden

    Deswegen hast du so komische Ansichten =)
     
  23. #22 14. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden

    .

    lass den hund einfach hund sein. haste viel spass damit.

    so wird er dir immer ein treuer gefährte sein.


    gruss finas
     
  24. #23 14. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden

    So seh ich das auch....Und die leute die sowas mit einem tier machen sind verachtenswert

    Und zum thema Polizeihunde das sind KEINE Kampfhunde sondern ausgebildete Hunde die verdammt gut hören wo aber auch nur ein bruchteil von hunden überhaupt erst angenommen wird....Und wenn ich die überschrift hier lese geht es um einen kampfhund und nicht um einen Polizeihund...

    Echt ziemlich arm..Wurdest du als kleines kind zu oft von anderen verprügelt?? Geh mal zum Arzt..
     
  25. #24 14. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden

    Ich bin sowieso der Meinung, dass alle Hunde in der Stadt ein Mundkorb/Maulkorb tragen sollten, weil genau das der Punkt ist, manche Hunde sind lieb und andere werden von solchen Leuten zum Kampfhund ausgebildet. Das kann man als Passant nicht wissen.


    Für Sicherheitsfirmen finde ich es ok, genauso wenn man ein Grundstückbesitzer ist oder auf einer Farm wohnt, aber nicht in einer Stadt. :angry:
     
  26. #25 14. Februar 2009
    AW: Dobermann zum Kampfhund ausbilden

    Jo, Marek (Tollwut) besitzt einen Kampfhund. Der ist aber von Natur aus relativ stark gebaut und hat sich schon in gewissen Kampfsituationen als sehr zäh und aggressiv erwiesen. Im Gegensatz dazu ist er aber auch gut erzogen und hört auf das was man sagt. Zumindest soweit ich das als nicht-Hundebesitzer einschätzen kann.

    Sprich du brauchst dir keinen Kopf machen: Bei deinem Temperament und deiner Fähigkeit jemandem etwas beizubringen wird aus dem Hund sowieso ein geistiger Krüppel. Gib ihn lieber ab.

    Achja: Komm erstmal in eine Großstadt wie z.B. Berlin um über "Gangs" und das "echte Gangsterleben" zu reden. Ich denke deine kleine Kindergruppe kann sich in deinem Dorf sowieso kein großes Ansehen erarbeiten. SODMG ... lachhaft



    Sahand
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Dobermann zum Kampfhund
  1. Vom Läufer zum Triathleten

    Lea_Li , 12. Oktober 2017 , im Forum: Sport und Fitness
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    609
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    6.985
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    3.618
  4. Dobermann verfolgt Laser ....

    reQ , 13. September 2009 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    356
  5. Dobermann und der Laser

    lulox , 3. September 2009 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    250