Domäne: bei einem Rechner nur 10Mbit möglich, der Rest läuft mit 100Mbit!

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von Antihero, 26. November 2009 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. November 2009
    Mir ist leider kein besser passender Titel eingefallen.

    Also ich habe auch Arbeit eine Domäne für Testzwecke eingerichtet. Vorhanden sind 2 Domaincontroller (Windows Server 2003 RC2) 3 Arbeitsstationen (Windows XP Professional SP2) und ein Image-Server (Windows XP Professional SP2). Die Domaincontroller sind ein PDC (mit AD, DNS, WINS und DHCP - Diensten) und ein Backup-DC, welcher nur ein redundantes AD des PDC besitzt. Alle Rechner hängen an einem 100MBit-Switch und alle Rechner Besitzen auch entsprechende Netzwerkkarten (müssten alle im 100Base-TX Modus laufen, Kabel sind auch dir richtigen). Alle Rechner sind in der Domäne aufgenommen und dort auch Ordnungsgemäß erkannt. Die Domäne besitzt eine eigene Infrastruktur, welche nur von ihr genutzt wird.

    So nun zu meinem Problem:
    Die Domaincontroller und die Clients laufen alle auf 100MBit (Die Geschwindigkeit und der Duplex-Modus sind auf automatische Erkennung konfiguriert, funktioniert aber auch anders)

    Jedoch der Image Server (Im Prinzip ein normaler Rechner, welcher auf seiner Festplatte mit Norton Ghost erstellte Images der nativ konfigurierten Rechner der Domäne gespeichert hat) zeigt in diesem Modus ca. alle 2 Sekunden abwechselnd in der Tray-Leiste "Verbindung hergestellt" (wenn Auto-IP aktiviert natürlich stattdessen "IP-Adresse beziehen", welche er auch dann kurzzeitig hat, bevor das nächste mal "Kein Netzwerkkabel angeschlossen" kommt) und "Kein Netzwerkkabel angeschlossen". Das selbe hat man wenn man Geschwindigkeit und Duplex-Modus manuell auf 100Base - T (also 100MBit) und egal oder Voll- oder Halbduplex stellt.
    Stellt man jedoch die Entsprechende Einstellung auf 10Base - T und wieder egal welchen Duplex-Modus, funktioniert die Verbindung tadellos. Sowohl mit Auto-IP als auch mit manuell konfigurierter.

    So nun mein Frage: Hat irgendjemand eine Idee was das Problem sein könnte.


    Bisher getestet:

    -New SID
    -Namenskonflikt ist auch ausgeschlossen
    -Andere Netzwerkkarte (Funktioniert sicher)
    -Anderer PCI-Slot
    -Andere Treiber allerdings nur einen anderen, habe keine weiteren gefunden
    -Anderes Netzwerkkabel (Funktioniert sicher)
    -Anderes Switch (Funktioniert sicher) und anderer Switch-Port (Sprich altes lief auch korrekt)
    -Windows Neuinstallation (Kein Image, sondern nativ)
    -DNS-Problem beseitigt (DNS-Update war nicht möglich) -> Problem unverändert.
    -PC mit Windows Bootdisk gestartet -> Selbes Problem
    -DHCP-Server neu aufgesetzt (beim neuen Switch kam anstatt "Kein Netzwerkkabel vorhanden" sehr lange "Adresse beziehen" und dann irgendwann "Keine oder eingeschränkte Konnektivität". Lag vermutlich daran, das Switch kein baugleiches war und die Daten anders verarbeitet hat. Wohlgemerkt nur im 100Base-T oder Auto-Modus, 10Base-T lief ohne Probleme)


    kann sein das ich etwas vergessen habe...


    Hoffe irgendjm. kommt eine Erleuchtung die mir versagt blieb und bitte nur Leute mit Ahnung posten.


    Mfg Antihero
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 27. November 2009
    AW: Domäne: bei einem Rechner nur 10Mbit möglich, der Rest läuft mit 100Mbit!

    moinsen,
    hast du mal versucht eine andere netzwerkkarte zu benutzen, evt ist die defeckt.
    hatte beim kunden ein ähnliches problem. war aber die defekte leitung in der wand.
    wenn der switch in ordnung ist und nicht auf dem port auf 10mbit steht,
    das kabel in ordnung ist,
    bleiben nur noch die netzwerkkarte,
    und ggf die hardware des rechners(platte in einem der funzenden rechner starten und schauen obs immernoch hackt.

    sonst wüsste ich auch erstmal nichts auf die schnelle.

    mfg. Arolo
     
  4. #3 27. November 2009
    AW: Domäne: bei einem Rechner nur 10Mbit möglich, der Rest läuft mit 100Mbit!

    Erstmal Danke für die Antwort. Ja habe bereits eine andere Netzwerkkarte verwendet, allerdings eine baugleiche. ich versuche es Heute nocheinmal mit einer anderen.

    Mfg Antihero
     
  5. #4 27. November 2009
    AW: Domäne: bei einem Rechner nur 10Mbit möglich, der Rest läuft mit 100Mbit!

    Am leichtesten wirst du wohl den Fehler finden wenn du aus einem Client die vorhandene Netzwerkkarte raus baust und in den Image PC rein. Ausserdem gleichen Port am Switch benutzen wie den den der Image PC benutzt hat, wenns dann immernoch nicht funktioniert würd ich fast meinen ***** auf ein Treiberproblem verwetten.
     
  6. #5 27. November 2009
    AW: Domäne: bei einem Rechner nur 10Mbit möglich, der Rest läuft mit 100Mbit!

    Das hab ich bereits getan und auch schon einen Treiber vom Hersteller und nicht den von Windows verwendet, allerdings ohne erfolg. Werde am Montag wie gesagt nocheinmal einen Karte einer anderen Baureihe verwenden. Evtl. ist ja das Mainboard nicht kompatibel zu der Karte oder es findet ein Treiberkonflikt statt den Windows nicht erkennt.
     
  7. #6 27. November 2009
    AW: Domäne: bei einem Rechner nur 10Mbit möglich, der Rest läuft mit 100Mbit!

    Da du alles ausgeschlossen hast ausser Hardwäre ... bleibt eig. nur noch das Mainboard übrig :) ...
     
  8. #7 28. November 2009
    AW: Domäne: bei einem Rechner nur 10Mbit möglich, der Rest läuft mit 100Mbit!

    Das Problem scheint der "Image Server" zu sein, der über einen virtuellen Adapter ein FTP- Protokoll o.Ä. (könnte auch rsync sein) auf der Netzwerkkarte bereitzustellen versucht, wobei die Zugriffs- Adresse bzw. die DNS- Adresse nicht eindeutig spezifiziert ist bzw. dank WINS über den DNS des Routers läuft, der evtl. als INet- Anbindung 10 MBit bereitstellt.
    Wenn du die IPs über WINS spezifizierst, solltest du
    - entweder deinen Router anweisen, im LAN den Image- Server als 2. Gateway zu verwenden (sofern er die Fähigkeit hat)
    - oder mit festen IPs arbeiten.
    Ghost 7 hat hier nie wirklich funktioniert.
     
  9. #8 28. November 2009
    AW: Domäne: bei einem Rechner nur 10Mbit möglich, der Rest läuft mit 100Mbit!

    Also vielen Dank für die Antwort, aber du stellst dir unter dem image server etwas falsches vor, das ist einfach ne Kiste die auf xp läuft und der norton server wird nur gestartet wenn explizit ein image gebaucht wird. Hatte ich vergessen zu erwähnen: es befindet sich kein Router in der Domäne, soll wie gesagt von Produktiv-Netzwerk getrennt sein. 'st auch geplant dem Server eine feste Ip zu geben, war nur zum Test mit DHCP ob das da auch auftritt.

    @ infect: das Mainboard sollte eig funktionieren, wie gesagt, ich probiere am Montag mal eine andere Netzwerkkarte aus, welche nicht baugleich ist.

    Ich mach hier erstmal dicht und probier das mit der Karte am Montag, dann mal weitersehen.

    mfg Antihero
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...