Doping bei Wnokurow

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von !goldennugget!, 24. Juli 2007 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 24. Juli 2007
    Fremdblut-Doping bei Winokurow nachgewiesen

    Paris - Alexander Winokurow ist bei einer Dopingprobe während der laufenden Tour de France am 21. Juli Doping durch eine Fremdbluttransfusion nachgewiesen worden.

    {bild-down: http://www.sport1.de/media/redaktionell/bilder/sportarten/radsport/tour_de_france/2007/diashow/13-wino-podium_Aufmacher.jpg}

    Das berichtet die Internetseite der französischen Sporttageszeitung "L'Equipe" am Dienstag.
    Astana-Sprecherin Corinne Druey bestätigte die Angaben.
    Demnach wurden bei Winokurow nach seinem Sieg im Einzelzeitfahren in Albi die auffälligen Werte festgestellt.

    Zeitfahrsieg erschummelt
    In Albi hatte Astana-Kapitän Winokurow die Konkurrenz nach Belieben beherrscht mit 1:14 Minuten Vorsprung auf den Australier Cadel Evans gesiegt. Am Montag gewann der Kasache die Königsetappe in den Pyrenäen.
    Der 33-Jährige fuhr von 2000 bis 2005 für das T-Mobile Team und war dann zu Astana gewechselt.

    Kessler positiv getestet
    Um den Rennstall, für den auch Andreas Klöden fährt, gibt es seit längerem Dopinggerüchte. Astana-Profi Matthias Kessler war am 24. April 2007 positiv auf Testosteron getetstet worden.
    2004 war Olympiasieger Tyler Hamilton aus den USA als erster Radprofi wegen Blutdoping überführt worden.

    Bluttests bei Rasmussen und Contador
    Die beiden Erstplatzierten der Tour de France, der Däne Michael Rasmussen vom Team Rabobank und der Spanier Alberto Contador vom Team Discovery Channel mussten sich am Dienstag unagekündigten Bluttests unterziehen.
    Bei ihnen sowie bei den anderen 38 Fahrern, die am Dienstag getestet wurden, gab es keine Auffälligkeiten.

    Betroffen von der Aktion waren alle Fahrer der Mannschaften Rabobank, Discovery Channel, Lampre, Caisse d'Epargne und Euskaltel. Insgesamt gab es bei dieser Tour nun 211 derartiger Bluttests.

    Man glaubt es doch wirklich nicht, nach den ganzen Aktionen gegen Doping bei dem unter anderem alle Fahrer unterschrieben, ein Jahresgehalt abzugeben wenn sie des Dopings überführt werden! Von Winokurow hätte ich das echt nicht gedacht, also bewiesen ist es noch nicht, aber ob er da wieder rauskommt ist auch fraglich!

    Was meint ihr dazu, ich hab gedacht, dass diese Tour mal wirklich sauber ist aber da hab ihc mich getäuscht!

    Gruß gn


    Quelle: Hier klicken
     

  2. Anzeige
  3. #2 24. Juli 2007
    AW: Doping bei Wnokurow

    mir fehlen die worte...ist denn wirklich NIEMAND mehr sauber?oh man hab eigentlich von winokourow
    immer ziemlich viel gehalten...mal schaun wen se noch packen.
     
  4. #3 24. Juli 2007
    AW: Doping bei Wnokurow

    OK. Da nochmal das gleiche Thema hier ist.

    close
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...