Doping-Beichten in Serie - Ist der Radsport am Ende?

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von Kempi, 5. Januar 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Januar 2008
    Die Liste der Doping-Geständnisse im deutschen Radsport wird immer länger. Wie stark schadet dies seiner Popularität? Ist die Glaubwürdigkeit dauerhaft beschädigt?

    mfg
    kempi
     

  2. Anzeige
  3. #2 5. Januar 2008
    AW: Doping-Beichten in Serie - Ist der Radsport am Ende?

    Ich hab es früher gerne angesehen ( Tour de France ) aber jetzt hab ich kein bock mehr drauf wenn du einen siehst der gut fährt fragt man sich gleich " Nimmt der Epo? "

    Der Radsport ist am Ende! Schade eigentlich aber die Sportler sind doch selbst Schuld!
     
  4. #3 5. Januar 2008
    AW: Doping-Beichten in Serie - Ist der Radsport am Ende?

    ich denke/hoffe dass der dopingsumpf bald mal aufhört

    finde radsport eigentlich sehr interessant jedoch ist es immer sehr schade wenn man

    2 monate später hört das der sieger in rennen X gedopt war :eek:
     
  5. #4 5. Januar 2008
    AW: Doping-Beichten in Serie - Ist der Radsport am Ende?

    hm is das net schon ein bischen lange her für eine "aktuelle" news wie sie im news forum stehen sollte? oder täusche ich mich da und es war wieder was was ich net mitbekommen habe?
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...