Dragonball Z: Resurrection 'F' in den deutschen Kinos!

Dieses Thema im Forum "Kino, Filme, Tv" wurde erstellt von weiberheld, 25. März 2016 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. weiberheld
    weiberheld Neu
    #1 25. März 2016
    Lange Rede, kurzer Sinn

    https://www.kaze-online.de/news/artikel/kamehame-ha-in-3d/


    An sich eine richtig geile Sache bis auf die Geschichte mit den Stimmen, meiner Meinung nach ein riesen Fail. Besonders weil der Vorgänger Film welcher letztes Jahr erschienen ist auch mit den Original Synchronsprechern gekommen ist. Jetzt bringt Kazé ernsthaft nach sovielen Jahren den ersten Anime Film wieder ins Kino und dann sowas. Auf deren Facebook Page und Webseite läuft momentan natürlich ein riesen Shitstorm. Sogar eine Petition wurde gemacht:

    https://www.change.org/p/wir-wollen-dragonball-z-resurrection-f-mit-den-deutschen-originalstimmen?recruiter=512894900&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink


    Wie seht ihr das so? Noch ein paar altbackene Fans hier? :)
     

  2. Anzeige
  3. Oggy
    Oggy Neu
    Stammnutzer
    #2 26. März 2016
    AW: Dragonball Z: Resurrection 'F' in den deutschen Kinos!

    Wenn man bedenkt, dass die Filme auch in der aktuellen Anime wiedergegeben werden, dann ist das eher uninteressant.
    Echte altbackene Fans schauen die Anime vermutlich eher in der Originalsprache und mit englischen Untertiteln...
     
  4. GaaraDerWüste
    GaaraDerWüste Neu
    Stammnutzer
    #3 26. März 2016
    AW: Dragonball Z: Resurrection 'F' in den deutschen Kinos!

    Wenn man sich die Animationsqualität im Anime gibt, merkt man, dass der Film da meilenweit vorne ist.
    Zumindest was die ersten beiden Arcs angeht definitiv lieber im Film gucken.

    Der aktuelle Arc ist zwar neu, aber animationstechnisch genauso ein Müll. Hoffentlich kommt davon auch ein Film.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  5. Oggy
    Oggy Neu
    Stammnutzer
    #4 27. März 2016
    AW: Dragonball Z: Resurrection 'F' in den deutschen Kinos!

    Aber bitte im O-Ton und nicht die verweichtlichen deutschen Stimmen...
    In Deutsch sind auch Namen teilweise anders... Das geht garnicht...
     
  6. GaaraDerWüste
    GaaraDerWüste Neu
    Stammnutzer
    #5 27. März 2016
    AW: Dragonball Z: Resurrection 'F' in den deutschen Kinos!

    Tatsächlich find ich das eher andersrum.
    Im japanischen Original werden einige Kerle, unter anderem auch Son Goku, von Frauen gesprochen und hören sich dadurch einfach wie so Kinder an. Da find ich die deutsche & englische Synchro deutlich besser.
    Finde eher die japanischen Stimmen verweichlicht :D

    Namen sind eigl. auch alle gleich. Bis auf vllt. C18 und C17 die in anderen Sprachen Android 18 und Adroid 17 heissen.
    Sonst fällt mir gerade kein Name ein der sich irg. wie deutlich vom original unterscheidet.
     
  7. Oggy
    Oggy Neu
    Stammnutzer
    #6 27. März 2016
    AW: Dragonball Z: Resurrection 'F' in den deutschen Kinos!

    Man kann schon pauschal sagen, dass die deutschen Stimmen verweichlicht sind.
    Das merkt man ja auch bei allen anderen Serien wie z.B. Walking Dead, Vikings, Gotham etc pp.
    Du hast da scheinbar eine andere Wahrnehmung...^^

    Mir fallen da spontan viele Namen ein:
    Bejita -> deutsch Vegeta
    Torankusu -> deutsch Trunks
    Baadakku -> deutsch Bardock
    Seru -> deutsch Cell
    Kamesennin -> deutsch Muten-Roshi

    Da gibt es noch viele mehr...
     
  8. GaaraDerWüste
    GaaraDerWüste Neu
    Stammnutzer
    #7 28. März 2016
    AW: Dragonball Z: Resurrection 'F' in den deutschen Kinos!

    Das kannste doch gar nicht miteinander vergleichen. TWD, Vikings usw. sind reale Serien wo im Original i.d.R die richtigen Stimmen der Schauspieler benutzt werden.
    Zudem ist das eine englisch, das andere japanisch, das eine ein Cartoon, das andere ne Serie.
    Ich steh halt nicht so drauf, wenn erwachsene Männer von Frauen gesprochen werden, wie in vielen Animes. Vor allem wenn diese Männer starke Kämpfer darstellen.
    Oder wenn Charaktere wenn alten Säcken gesprochen werden die schon mit einem Fuß im Grab stehen und kaum ne Emotion rüberbringen können, einfach nur weil die Japaner bis zum Ende an ihren Synchronsprechern festhalten ( Beispiel: Dragonball Super: Meister Kayo )

    Bejita, Seru usw. sind die Namen im Furigana, sprich die japanische Aussprache. Vegeta, Trunks, Cell usw. sind also auch die tatsächlichen Namen der Charaktere wenn man die japanischen Schriftzeichen richtig übersetzen würde.
    Daher wurde nichts an den Namen verändert, es sind die selben Namen nur einmal in der japanischen und einmal in der westlichen Aussprache.
    Und Kame Sennin heißt übersetzt Herr der Schildkröten, was nur Muten Roshis Titel ist. Der heißt sowohl im japanischen, als auch im englischen und deutschen Muten Roshi.


    Veränderte Namen findest du beispielsweise bei Pokemon, wie z.B Ash -> Satoshi und zahlreiche veränderte Pokemonnamen usw.
    Dragonball ist da eigl. nahezu 1 zu 1 am Original.
     
  9. Oggy
    Oggy Neu
    Stammnutzer
    #8 28. März 2016
    AW: Dragonball Z: Resurrection 'F' in den deutschen Kinos!

    Wie gesagt, du hast scheinbar eine andere Wahrnehmung... ;-)
    Ob Anime oder nicht, deutsche Stimmen sind in der Regel verweichlicht.


    Ne, ich hab da schon meine Quellen.
    Auf japanisch sagen sie tatsächlich Bejita oder auch Kuririn.
     
  10. thaclone
    thaclone BЯUMM BЯUMM
    Stammnutzer
    #9 28. März 2016
    AW: Dragonball Z: Resurrection 'F' in den deutschen Kinos!

    ja... das ist die Aussprache ;) bzw. der "kulturelle Unterschied" (oder wie man das nennen mag)
    z.B. im deutschen "Katherina" , aber auf englisch "Catherine" - ist quasi der gleiche Name, nur eben "übersetzt"


    zurück zum Thema:
    ich freu mich zwar drauf, aber irgendwie auch nicht... :D
    bei mir Dragonball und DBZ meine Kindheit... GT hab ich garnicht mehr verfolgt und das neue, kA wie das heißt, interessiert mich auch nicht
    daher find ich so nen Film, der nach Jahren erscheint und an die damalige Handlung anknüpft irgendwie Fehl am Platz
     
  11. GaaraDerWüste
    GaaraDerWüste Neu
    Stammnutzer
    #10 28. März 2016
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2016
    AW: Dragonball Z: Resurrection 'F' in den deutschen Kinos!

    Das ist genauso eine Verallgemeinerung wie zu sagen "Alle Hollywood Filme sind sche!ße".
    Keine Ahnung was du als Verweichlicht ansiehst, aber was ist denn bitte "verweichlichter" als nen erwachsenen Kerl von ner Frau sprechen zu lassen? :D
    Also i.d.R bevorzuge ich bei Animes auch die Originalfassung, aber bei einigen Ausnahmen sind die deutschen Stimmen echt besser. Eine der Ausnahmen ist DBZ.



    Ja natürlich sagen sie das. Ist ja auch die japanische Aussprache der Namen.

    Noch mal für dich:

    Der Kerl hier
    [​IMG] heißt im japanischen ベジータ. Ausgesprochen wird es Bejīta. Das ist aber nur eine Transskription, quasi die Lautschrift. Jagst du ベジータ durch den google Übersetzer kommt da raus: Vegeta.

    [​IMG] heißt セル. Ausgesprochen Seru. Übersetzt heißt セル Zelle. Oder eben Cell.

    Liegt einfach daran, dass Japaner Schwierigkeiten haben bestimmte Buchstaben wie z.B ein L auszusprechen ( welches zum R wird ). Oder Wörter auf harte Konsonanten enden zu lassen ( es wird ein Vokal drangehangen ) . Daher sprechen Japaner Cell als Seru, Light als Raito ( Aus Death Note ), Trunks als Torankosu ( Tranksu ) usw. aus.

    Daher sind die deutschen Namen meist einfach nur die japanischen Namen in westlicher Aussprache.
     
  12. weiberheld
    weiberheld Neu
    #11 28. März 2016
    AW: Dragonball Z: Resurrection 'F' in den deutschen Kinos!

    Sorry Oggy aber du gibst nur Müll von dir. Wer die deutschen DBZ Originalstimmen als verweichlicht ansieht (erstrecht im Vergleich zur grottigen japanischen Synchro) hat sich diese warscheinlich noch nichtmal richtig angehört. Bei den anderen Sachen gebe ich dir Recht ich bin auch Verfechter von Originalsynchros aber nicht bei Dragonball! Und altbacken bedeutet du bist damals von der Schule gekommen hast deinen Ranzen ins Eck geworfen und dir DBZ auf RTL 2 reingepfiffen. Und erzähl mir nicht das du damals als Dragonball hier bekannt wurde dir Streams reingezogen hast (welche es wohl nicht mal gab zu der zeit) oder auf die Importversion zurückgegriffen hast XD

    Wie auch immer, ich würde mich jedenfalls darauf freuen wenn das nicht wäre:

    https://www.youtube.com/watch?v=PZL66hL1Ils&app=desktop

    https://www.youtube.com/watch?v=MTLG-tNdY98&app=desktop

    Verstehe beim besten Willen nicht wie man auf solche Sprecher setzen kann. Hier sieht man ja wohl wie sich die DB Kai Sprecher "Mühe" geben. Unsere alten Originalsprecher haben das noch mit Herzblut gemacht...
     
  13. Oggy
    Oggy Neu
    Stammnutzer
    #12 28. März 2016
    AW: Dragonball Z: Resurrection 'F' in den deutschen Kinos!

    Richtig, denn so heißen sie nunmal.
    Ich sag doch auch nicht Dwayne "Der Stein" Johnson, nur weil das die korrekte Übersetzung wäre...
    :lol: :D
     
  14. GaaraDerWüste
    GaaraDerWüste Neu
    Stammnutzer
    #13 28. März 2016
    AW: Dragonball Z: Resurrection 'F' in den deutschen Kinos!


    Ja sie heißen aber auch Trunks und Cell usw. Das eine ist die englische und das andere die japanische Aussprache
    Wir sagen ja auch nicht Zelle, oder Badehose zu Cell und Trunks sondern passen nur die japanische Aussprache an die westliche an.
    Wenn ein Japaner Cell oder Trunks sagen will, sagt er "Seru" oder "Trunkosu". Einfach weil man es in seiner Sprache so ausspricht.
    Wie hier auch gesagt, wenn ein Amerikaner Kathrin ausspricht, sagt er i.d.R auch Catherine.
    Oder aus Jakob wird ein "Dschäikob"
    Trotzdem sind es die selben Namen :D

    Das die Übersetzunge da so gut passen, liegt auch daran, dass es auch oft keine richtigen "Übersetzungen" sind ( hätt ich vllt. oben erwähnen sollen ), da viele der Wörter ihren Ursprung sowieso im englischen haben und durch Slang in die japanische Sprache aufgenommen wurden. Es sind einfach englische Wörter, japanisch ausgesprochen. Anglezismen sozusagen.
    Weitere Beispiele wären z.B Game Center -> Gemu senta, Claim -> Kuremu, Cooler -> Kura , Pants/Panties -> Pantsu



    Japanisch ausgesprochen wäre der Name vermutlich: Duwayno "The Rocku" Johnusono" oder so ähnlich.
    Wäre trotzdem der selbe Name :D



    Ich hoffe beim dritten Anlauf hats bei dir nun Klick gemacht, dass es bei DBZ die selben Namen sind.
     
  15. Oggy
    Oggy Neu
    Stammnutzer
    #14 29. März 2016
    AW: Dragonball Z: Resurrection 'F' in den deutschen Kinos!

    Ich verstehe durchaus was du sagst, aber:

    Man übersetzt nicht einfach Namen in die eigene Sprache!
    Dann würde z.B. "Peter Griffin" ja "Peter Greif" heißen, oder "Michael Knight" "Michael Ritter", oder "Takahashi Tanaka" würde dann hier "Hohe-Brücke Reisfeld-Mitte" heißen :D oder, oder, oder...
    Das macht doch keinen Sinn.
    Seru heißt nunmal Seru!
    Ein Name ist nunmal ein Name.

    Ich hoffe bei dir macht es nun auch langsam mal Klick. ;-)
    Oder verstehst du erst garnicht was ich schreibe!?
     
  16. m00pd00p
    m00pd00p Ist bekannt
    Stammnutzer
    #15 29. März 2016
    AW: Dragonball Z: Resurrection 'F' in den deutschen Kinos!

    Das ist ja richtig quälend sich anzuschauen, wie du recht behalten willst, obwohl du keine Ahnung hast. Entweder willst du es nicht begreifen, oder deine grenzenlose Selbstüberschätzung lässt das Urteil nicht zu, dass du unrecht hast.

    http://dragonball.wikia.com/wiki/Origins_of_character_names

     
  17. GaaraDerWüste
    GaaraDerWüste Neu
    Stammnutzer
    #16 29. März 2016
    AW: Dragonball Z: Resurrection 'F' in den deutschen Kinos!

    Die Namen sind NICHT übersetzt.
    Die Japaner sprechen es nur anders aus.
    Viele Namen orientieren sich an den englischen Begriffen. Es sind einfach nur größtenteils englische Begriffe, japanisch ausgesprochen.
    Das es manchmal mit der Übersetzung übereinstimmt, liegt, wie ich schon erklärt habe, daran, dass die Japaner einige englische Begriffe in ihre Sprache übernommen haben.


    Deine Übersetzungen von wegen Peter Greif haben gar nichts mit dem Thema zu tun.
    Die Japaner würden z.B Knight als "Naito" aussprechen. Ist das jetzt ne Übersetzung oder ein anderer Name? Ne, der selbe Name nur anders ausgesprochen.
    Genauso ists bei DBZ.


    Ich hab das Gefühl ich red mit ner Wand eh.
     
  18. Oggy
    Oggy Neu
    Stammnutzer
    #17 30. März 2016
    AW: Dragonball Z: Resurrection 'F' in den deutschen Kinos!

    Wenn jemand hier "Cell" heißt, dann heißt er auch in Japan "Cell"!
    Wenn jemand in Japan "Tanaka" heißt, dann heißt er auch hier "Tanaka" und nicht "Hohe-Brücke Reisfeld-Mitte". Absolut normal und verständlich, oder?
    Seru heißt nunmal übersetzt Cell/Zelle. Das wurde halt einfach nur übersetzt!
    Es handelt sich dabei ganz klar um eine Übersetzung, obwohl du meinst es wäre keine Übersetzung.
    Immer wieder erstaunlich wie sich hier manche User etwas aus den Fingern saugen und eiskalt lügen...

    Ein "Michael Knight" heißt auch in Japan "Michael Knight" bzw. "David Hasselhoff" und wird auch genau so ausgesprochen, da es nunmal sein Name ist. Dass die Japaner z.B. zu "Michael Knight" "Michaku Naito" oder zu "David Hasselhoff" "Davido Hasselhoffutsu" sagen, oder was auch immer für ein Müll du dir hier ausdenkst, ist ablosut lächerlich. Wenn du ehrlich bist glaubst du es selber nicht. ;-)
    Das haben mir heute auch die 2 Japaner in meinem Uni-Kurs bestätigt!

    Und der Vergleich mit z.B. Katharina und Catherine hinkt gewaltig, denn hier in Europa haben sich die selben Namen nunmal verbreitet über Jahrtausende.
    Die Asiaten haben eine ganz andere Sprache und vor allem ganz andere Schriftzeichen.
    Wenn hier jemand Catherine heißt, dann heißt sie auch in Japan Catherine und wird auch so angesprochen, wenn sie dort z.B. Urlaub macht!
    Es ist nunmal so.
    Wenn ihr das anders seht, schön für euch... ;-)
     
  19. GaaraDerWüste
    GaaraDerWüste Neu
    Stammnutzer
    #18 31. März 2016
    AW: Dragonball Z: Resurrection 'F' in den deutschen Kinos!

    Spoiler

    Jeez, ich weiß gar nicht wieso ich das überhaupt noch mitmache.. aber da ich gerade eh nix zu tun hab:

    Hast du dir überhaupt meinen Beitrag mit den Anglezismen oder den Link von moop angeguckt?

    Vllt. solltest du dir auch mal durchlesen was ne Transliteration/Transskription ist, denn nichts anderes sind die Namen.
    Paar Beispiele nachzulesen hier:
    How do I write an English word in Japanese?


    Nach genau dem selben Prinzip funktioniert z.B Cell <-> Seru oder Trunks <-> Torankusu

    Das Ganze noch mal bei Wiki Japanese/Transcribing English to Japanese - Wikibooks, open books for an open world


    Vllt. nochn Wikipedia Artikel für den Grund der Transskription?
    Engrish - Wikipedia, the free encyclopedia

    Das Ding ist auch, wie ich bereits gesagt habe, dass einige der Transskriptionen auch einfach quasi als sone Art Anglezismen oder Slang in den japanischen Sprachgebrauch aufgenommen wurden.
    Deswegen, oder auch weil manche Leute meinen es wäre richtig ne Lautschrift in nen Übersetzer einzutragen, spucken dir auch die Übersetzer fast immer ne Transskription als eine der Übersetzungen aus.
    Kannst ja z.B hier in einige Übersetzer ein paar englische Wörter eingeben, wirst fast immer ne Transskription unter den Übersetzungen haben.
    z.B.
    English-Japanese dictionary | RomajiDesu
    oder
    Tangorin Japanese Dictionary

    Kannst dort ja mal "Knight" eingeben, dann wirste "Naito" als Übersetzung obwohl Knight eigl. Kishi auf japanisch heißt. Selbes bei Cell, was eigl. "Saibou" übersetzt heißt aber auch als "Seru" angegeben wird.

    Japanisch wäre ne ziemlich einfach Sprache wenn jedes Wort einfach nur ne englische Transskription wäre, nicht?


    Wenn du es hier nach noch nicht verstanden hast, bist du entweder Naiv, total dumm oder du trollst einfach nur.

    Und das nächste mal bevor du irg. was als lächerlich oder als Lüge betitelst und irg. welche imaginären Japanerfreunde als Quelle heranziehst, solltest du vllt. mal ein wenig recherchieren.
     
  20. m00pd00p
    m00pd00p Ist bekannt
    Stammnutzer
    #19 31. März 2016
    AW: Dragonball Z: Resurrection 'F' in den deutschen Kinos!

    liegt am ego ;) er schaut halt richtiges Doragon Bōru Zetto
     
  21. Oggy
    Oggy Neu
    Stammnutzer
    #20 31. März 2016
    AW: Dragonball Z: Resurrection 'F' in den deutschen Kinos!

    Ja, mag ja alles sein, jedoch versucht man lediglich mit der Transkription englische Wörter ins Japanische einzusetzen.
    Quelle: Dein Link

    Du gehst hier von englisch als der 1. Sprache aus.
    Ich gehe aber von japanisch als 1. Sprache aus, da es nunmal dort erfunden/produziert etc wird/wurde.
    Das heißt also jede Sprache der Welt geht von der japanischen als Startpunkt aus.

    Du jedoch schreibst hier ellenlange Texte über die Einsetzung von englischen Wörtern ins Japanische.
    Du gehst also von der englischen Sprache als Startpunkt aus.

    Also nochmal:
    Wenn jemand in Japan z.B. Tanaka heißt, dann heißt er auch hier Tanaka, und nicht "Hohe-Brücke Reisfeld-Mitte".
    Genau das Selbe, wenn dort jemand Seru heißt, dann heißt er hier auch Seru und nicht Mr. Zelle... ;-)

    An dieser Stelle fällt mir Shenlong ein, der hier auch Shenlong heißt.
    Ich frage mich, warum dieser Name hier nicht geändert wurde!?
    Ich weiß es...^^
     
  22. GaaraDerWüste
    GaaraDerWüste Neu
    Stammnutzer
    #21 31. März 2016
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2016
    AW: Dragonball Z: Resurrection 'F' in den deutschen Kinos!

    Und genau dort liegt dein Fehler. Der Autor hat die meisten Charaktere nach englischen Begriffen oder Teilen von englischen Begriffen benannt.
    Und da Mangas in Japan natürlich in japanischer Schrift sind, müssen diese Zwangsweise Transskripiert werden um diese überhaupt in japanischen Schriftzeichen schreiben zu können.
    Und wenn Japaner das dann lesen, lesen sie z.B. Seru statt Cell, da man Cell gar nicht in japanischen Zeichen schreiben kann.


    Shenlong ist nach nem chinesischen Drachen benannt, der ebenfalls Shenlong heißt. Wird aber auch manchmal Shenron genannt. Ist aber auch irrelevant hierfür.
    Muten Roshi heißt auch Muten Roshi, er ist ja auch nicht nach nem englischen Wort benannt und kann auch so im japanischen geschrieben werden.

    Und wieso fängst du wieder mit deinen Übersetzungen ala Tanaka an wenn man dir schon zig mal gesagt hat, das es keine Übersetzung sondern Transskriptionen sind.
    Tanaka muss nicht Transskripiert werden, da wir Tanaka auch so schreiben können.

    Weißt du was ein veränderter Name ist? Hercule. Der englische Name für Mr. Satan.
    Japanisch transskripiert "Misuta Satan". Deiner Logik nach müsste sein Name dann Misuta sein :D
     
  23. Oggy
    Oggy Neu
    Stammnutzer
    #22 3. April 2016
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2016
    AW: Dragonball Z: Resurrection 'F' in den deutschen Kinos!

    Nagut, wenn die Autoren englische Wörter benutzt haben, dann hast du natürlich recht. :)
    Dann muss man transkribieren.

    Wie dem auch sei, finde DB-Super bisher besser als DB-GT.
    Bin gespannt was uns da noch alles blüht.^^
     
  24. weiberheld
    weiberheld Neu
    #23 4. April 2016
    AW: Dragonball Z: Resurrection 'F' in den deutschen Kinos!

    Falls es noch wen interessieren sollte:

    Kazé hat eingelenkt. Son Goku, Vegeta und Piccolo werden von den alten Sprechern gesprochen.
     

  25. Videos zum Thema