drogen abhängige

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von wolf123, 13. Oktober 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. Oktober 2007
    hallo,

    ich konsumiere schon seit längerer zeit marihuana und möchte damit endlich loskommen.. falls ein paar unter euch die mir nützliche tipps geben könnten.............

    wäre auch nice wenn ihr eure erfahrungen mit einbringen könnt...............
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    Ich selber nehme keine Drogen! Man braucht als abhaengiger Hobbies damit man nicht nur ans barzen denkt!

    ChebaP!
     
  4. #3 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    klar ist zwar, dass du deinen freundeskreis behalten willst, aber solange diese auch kiffen, wirst du den ausstieg wohl kaum schaffen, es sei denn du hast extrem viel disziplin oder deine freunde hören mit dir auf...
    auf jeden fall kannst du nicht sagen:ja heut und morgen nochmal, dann hör ich auf, du musst es sofort tun und solltest du dich schon zu sehr ans rauchen gewöhnt haben, kann es schwierig werden, doch du musst stark bleiben.
    wenn deine kumpels echte freunde sind werden sie dich unterstützen.
    such dir einen grund warum du aufhören willst--->schule, andere freunde/freundin, wegen den hohen kosten......
    falls du kippen rauchst(auch wenn nikotin auch nur eine droge ist), hilft es dir bestimmt dies trotzdem noch weiterhin zu tun, wahrscheinlich hättest du das sowieso gemacht..
    ansonsten gilt zu sagen--->stark bleiben und bei schwierigen situationen an die vorteile des nicht-kiffens denken oder andere leute, die dir nahe stehen, um rat fragen. kann dir trotz allem keiner helfen, gibt es genug suchtberatungsstellen bei denen du dich melden kannst und die dich gerne unterstützen...


    hoffe ich konnte auch ein wenig helfen...viel glück beim aufhören!!!


    mfg
     
  5. #4 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    hi,

    also was ein großes prob ist, ist der schlafmangel beim entzug..hab da schon viel gehört...dass user ohne weed einfach nicht mehr einpennen können.
    wenn du den entzug beginnst, solltest du das deinen freunden vorab verständlich machen, damit sie hinter dir stehn und dich in der harten zeit nicht in versuchung bringen. falls sie deine eigene entscheidung nicht verstehen/akzeptieren wollen, sind es keine echten freunde.

    für deinen entzug würde ich eine zeit aussuchen, die nicht in deinen üblichen alltag reinfällt.
    zb ein urlaub auf malle, wo du nicht die übliche routine hast und dich jeden tag ins bett saufen kannst um das einschlafen zu erleichtern.

    ich wünsch dir viel erfolg, bleib stark

    ahoi
     
  6. #5 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    Erstmal nicht sofort damit aufhören ebnd langsam reduzieren.Dann solltest du dich natürlich ablenken sport machen was mit freunden machen die nicht gerade jetzt batzen wollen.Und eventuel ebnd auch nen Arzt fragen.
     
  7. #6 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    Hör einfach auf, THC erzeugt keine körperliche Abhängigkeit; das Spielt sich alles nur im Kopf ab. Aber falls du wirklich exzessiv gekifft hast, solltest du mit einem Arzt reden. Der kann dir dann sicherlich helfen, auch medikamentös (leichte Antidepressiva usw.).

    mfg r90
     
  8. #7 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    Forum Sucht
    Startseite - Sucht und Selbsthilfe - Forum
    jugend hilft jugend Hamburg — Sprachauswahl
    Farraginous Magic Fairies - Startseite


    ich glaub du bist hier irgendwie an der falschen stelle. Was dir jemand sagt der das nicht selbst durchgemacht hat ist zwar schön und gut und er will dir sicherlich auch helfen jedoch weiß jemand der es selbst hinter sich hat einfach besser bescheid. Du kannst ja mal durch die Foren schauen oder dir via Google ein paar andere Seiten raussuchen.

    Die größten Chancen wirst du wohl haben wenn du dich irgendwo anmeldest und sowas wie ein Rauchertagebuch führst. Dann hast du auch durch die anderen user einen ansp0rn und kannst dir nebenbei noch gute tips geben lassen. Wenn du glaubst du brachst es nicht mehr und schaffst es alleine durchzuhalten würd ich mich jedoch vorerst wieder abmelden weil du durch so ein Forum natürlich immer mit der Droge Konfrontiert wirst.

    lg
    ARI
     
  9. #8 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    also habe mich auch mit dem Thema sucht auseinander gesetzt... naja


    ja öhm und zwar wenn man kifft/raucht o.ä. entstehen zäpfchen die den Stoff aufnehmen... desto mehr dieser zäpfchen desto mehr muss man davon haben.
    Naja also würde ich sagen du senkst es langsam dann reduzieren sich die zäpfchen die die eigtl sucht sind. Also nicht jetzt heute rauch ich so und so viel morgen 0,1g weniger oda so sondern echt langsam... Wann kiffst du denn also nur am we oda auch in der woche?

    also => Langsam reduzieren... sonst ist die Sucht zu stark so habe ich aufgehört zu rauchen!
     
  10. #9 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    schwachsinn

    Raid-Rush.... die beste drogenberatung wo gibt -.-

    junge, sag mir net, dass dus net alleine schaffst -.- du bist echt schwach...

    rauchst du pro tag deine 20 dinger oder was is los?

    MfG
     
  11. #10 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    such dir ein hobby is die beste möglichkeit und halt einfach ab und zu einen chillen z. B. am abend vorm pennen gehen so gewöhnst du es dir langsam ab und eben hobby zur ablenkung dann dürfte es eigentlich kein problem sein aufzuhören

    viel glück dir...
     
  12. #11 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    ich sag ja nur das ich mich da informiert habe und das sollte wohl die beste möglichkeit sein und ich habe aufgehört damit.

    Also ich war bei der Drogenberatung... von wegen RR beste drogenberatung etc... naja... egal... ja ic hweiß ja net wieviel er raucht kann ja sein das er jeden tag raucht... dann soll er reduzieren bei den drogen jeden tag und dann einen tag streichen o.ä.!

    Als hobby empfehle ich Krafttraining ;)
     
  13. #12 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    ich glaub das beste ist von heute auf morgen damit schluss zu machen und wenn du das nicht schaffst dann würde ich profesionelle hilfe annehmen aber das schaffste auch wohl alleine du musst das nur wollen
     
  14. #13 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    THC ist doch keine richtige Droge ;)

    Ich sags mal so, abhängig kannst du dich nur nennen, wenn du das brauchst um überleben zu können, also wenn du ohne Drogen Schweißausbrüche, hohe Schlafprobleme/Zitteranfälle kriegst und nicht mehr klar denken kannst (Sollte vorallem nur bei Hero/Crystal sein)

    Wenn du nur das Verlangen hast ist das einfach die Gewohnheit, deshalb am besten nich anfangen zu dauerkiffen, aber da es ja nun zu spät ist..

    Denke du hast viele Freunde die kiffen, schau dass du von denen Abstand hältst und such dir ein Hobby, auch wenns' nur am pc rumhängen ist, wobei Sport natürlich viel besser wäre um den "Giftstoff THC" der bestimmt noch paar Wochen im Körper rumschwirrt schneller rauszuschwitzen, dazu viel trinken und pissen ^^ Beschäftige dich oder such dir ne Freundin die dich ablenkt, geh saufen und hab ohne zu kiffen Spaß, dann kommst schon weg und nach paar Wochen wirst eh schon nicht mehr so das Verlangen haben, abundzu kannst dir ja gönnen, aber musst du wissen, kann schließlich sein dass du dadurch wieder total rückfällig wirst.. ^^


    Viel Glück,
    pS: Ich denke professionelle Hilft ist dafür nicht nötig, die erzählen nur.. und wennde Medikamente kriegst dann ist das auch nur Schrott, wenn du willst aufzuhören, dann schaffst du das auch von selber. Hatte auch schon ein paar Probleme mit anderen Sachen und so aber alles ohne irgendwelches Psychogelaber vom Arzt geschafft.

    Greez,
    Scratchy
     
  15. #14 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    ich hab mal geraucht. keine ahnung ob das ein großer unterschied ist aber immer wenn ich eine rauchen wollte hab ich trainiert. und das immer wieder. außer halt inner schule da musste ich mich dann zusammenreißen aber naja. bei mir hats geholfen. such dir ein hobby was dich nicht mehr daran denken lässt.:]
     
  16. #15 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    was ist das den bitte für ein schmarn?
    ich hab selber über ein jahr dauer konsumiert und als alle damit aufgehört haben, hab ichs halt eben auch sein gelassen.
    von entzugserscheinungen, schlafmangel oder was ihr hier alle schreibt war nicht die spur vorhanden!

    das ist doch keine körperliche abhängigkeit von weed sondern im schlimmsten fall nur geistig und das sollte dir klar werden.
    alles was ist und du denkst ist reine einbildung darüber und findet nur in deinem kopf stat.


    MfG
     
  17. #16 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    genau so isses!!

    Also ich kiffe jetzt mittlerweile seit 5 Jahren und kann dir sagen, das es gar kein Problem ist aufzuhören. Hört sich komisch an oder^^? Naja aber ist wirklich so ich selber habe auch zwischen drin mal 1/2 Jahr aufgehört, weil ich nicht ausgemustert werden wollte^^ Die zeit war für mich persönlich kein Problem, also ich hatte keine Entzugserscheinungen etc.
    Ich habe danach wieder angefangen, weil ich Bock drauf hatte und auch immer noch habe, wenn die Zeit kommt wo ich kein Bock mehr drauf habe, dann weis ich, dass ich aufhören kann!

    Und so sollte das bei dir auch sein, also wie mein Vorposter schon meinte die Abhängigkeit findet nur im Kopf statt, also wenn du das willst überwinde dich!!!
     
  18. #17 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    und überhaupt bestitzt man ein eigenes körpereigene-thc der halt nicht in der großen menge existiert denn der körpereigene-thc tut nur die ganzen sinne gewissermaßen "stimulieren" der thc aus dem cannabis sorgt für einen überschuss des thc's und alle sinne werden stark stimuliert kurz:
    süße sachen schmecken viel süßer
    musikgefühl verändert sich
    man sieht farben
    nur mal so als infou sagenu sagen

    aber b2t: du kannst einfach aufhören ganz einfach ne... das is kein thema wenn du aber so willensschwach bist einfach NEIN zusagen kann dir keiner helfen, un deine freunde werden bestimmt nicht wegen dir allein aufhören ggf du kiffst jeden tag wien joshi dann biste selbst dran schuld.... immer diese dauerkiffer -.- sogar ich sag kumpels die jeden tag am kiffen sind das sie das mal reduzieren sollen... aber meine freunde habe au ma kein problem damit auch mal zu sagen "ne heut hab ich mal kein bock" un dann drängen wir ihn auch nicht weiter...
     
  19. #18 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    kiffen ist ja net so schwer von los zu komme als vom koksen

    such dir hobbys ne freundin irgend was was dich ablenkt
    aber wenn du kumpels hast die das auch machen ist es schwerer
     
  20. #19 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    xD einfach aufhören? Macht nur psychisch abhängig also hab dne willen aufzuhören... vllt bist du auch nikotinabhängig das wäre dna körperlich...
     
  21. #20 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    HI Habe selbst auch sehr lange gekifft und musste mir dann eine ausbildungsuchen also war ich gezwungen aufzuhören durch die drogen screenings . Ich wollte auch meine freunde nicht verlieren die auch alle gekifft haben oder noch kiffen aber sie haben das eigentlich gut aufgefasst .
    Ich persönlich fand es jetzt nicht so schwer aufzuhören da es bei mir von einem auf den andren tag passiert ist . Mein Tipp an dich lautet such dir ne beschäftigung lenk dich ab so hats bei mir geklppt den solange du was hast mit dem du dich ablenken kannst ist es eigentlich nicht so schwer aufzuhören

    MFG Hardcore20000
     
  22. #21 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    Falsches Forum hier eig.^^ Aber musst schaun, dass du neue Beschäftigungen findest, Ablenkungen, evtl Ersatzdrogen aber auch nur fürn Entzug, Bong undso was an Kiffen erinnert weg machen, (kein Kontakt so schwierig, dass klingt zu Leuten, die noch kiffen)...

    Viel Erfolg und denk dran die Abhängigkeit ist nur Einbildung, denn sie ist ja nicht vorhanden im Prinzip nur psychisch bedingt...
     
  23. #22 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    so ein quatsch, sorry, aber dieser ratschlag ist absolut sinnlos, entweder man hört auf mit den drogen oder man bleibt immer dabei...
    außerdem:hat man einmal relativ häufig gekifft--->egal ob man es 3 monate oder ein jahr nicht mehr macht, irgendwann macht man es auf jeden fall nochmal, wenn auch nur noch ein zwei mal.
    also wer ein mal dran gewöhnt war, macht es in seinem leben bestimmt irgendwann nochmal...
    (ist natürlich nicht bei jedem fall so, aber bei 7 von 10 fällen denk ich schon)

    mfg
     
  24. #23 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    Hast du ne Freundin? En Kollege von mir war auch ziemlich stark abhängig und er hat gesagt das er das ganze nur dank seiner Freundin geschafft hat. Es hört sich vllt dumm an, aber immer wenn er das Verlangen nach nem Joint hatte, war seine Freundin da und sie haben geschmust oder eben mehr ;)

    Ihm scheint das geholfen zu haben
     
  25. #24 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    recht hatter... süchtig wirste nicht, also hör einfach auf ;)
    wenn du schon 10 jahre land kiffst und davon 5 täglich oder so kannste halt einfach sone gewohnheit entwickelt ham ... versuch einfach so aufzuhören und mach iwas ... zuhause rumsitzen und mitm kiffen aufhören wird schwer... naja und wenn du wirklich entzugserscheinungen oder sowas haben solltest geh zum psychater weil du dann eh schon psychische probleme hattes...
    grüße
    ra!d

    les grad über meinem post iwas von ersatzdrogen ... :D :D kannst dir ja immer wenn du bock hast ein zu rauchen teile schmeißen :D :D :rolleyes:
     
  26. #25 13. Oktober 2007
    AW: drogen abhängige

    Freundin suchen das hilft.Meine hat mich davon ganz schnell losgerissen vor 3 jahren.Hast auch nicht mehr soviel lust wenn du nachher nurnoch bei deiner Freundin bist etc.Naja bin nicht mehr mit ihr zusammen und jetzt nehme ich koks und trinke nurnoch auch nicht gerade das wahre!!!

    mfg just dreaming
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...