Durchbruchspannung von LED herausbekommen

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik & Elektronik" wurde erstellt von AceOnFire, 10. Juni 2013 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. Juni 2013
    Ich habe hier einige kaltweiße LEDs, mit denen ich gerne etwas bauen würde, weiß allerdings die Durchbruchspannung nicht, da ich sie alle geschenkt bekommen habe und habe mir blöderweise nicht notiert, was mir damals gesagt wurde.

    Ich hatte damals mal 3 in Reihe mit einem 120Ohm verlötet, da ich sie an 12V betreiben wollte, weiß jetzt aber auch nicht mehr, welchen Strom ich haben wollte.
    Hatte es damals mittels (12-3*Durchbruchspannung)/120 berechnet bzw. (12-3*Durchbruchspannung)/Strom.
    Ich bin mir auch nicht mehr ganz sicher, ob ich 12V in der Rechnung hatte oder etwas mehr, um sicher zu gehen, dass kein zu hoher Strom fließt.

    Da ich momentan keine 12V Spannungsquelle habe, habe ich die LEDs versuchsweise an 5.5V angeschlossen.
    Zwei in Reihe + Widerstand haben geleuchtet.
    Die abgefallene Spannung an jeder der beiden LEDs betrug 2.68V.

    Ich bin gerade sehr verwirrt, da ich noch grob in Erinnerung zu haben glaube, dass die Durchbruchspannung über 3V lag.

    Könnte mir da einer helfen und mir sagen, wie ich auf die Spannung komme, mit der ich im weiteren Verlauf meines Basteln arbeiten/rechnen kann?
     

  2. Anzeige
  3. #2 10. Juni 2013
    AW: Durchbruchspannung von LED herausbekommen

    Sicher, dass du die Durchbruchspannung von den LEDs suchst? Meines Wissens nach ist das die Sperrspannung bei der eine Diode durchbricht und der Strom rasant zunimmt. Ich glaube eher du suchst die Flussspannung also die Spannung bei der die LED leuchtet. Ohne das Datenblatt und ohne ein Labornetzteil mit variabler Spannung wirst du diese nicht genau raus bekommen. Für eine "normale LED" liegt die üblicherweise bei 2 bis 4V und 20-30mA.
     
    1 Person gefällt das.
  4. #3 10. Juni 2013
    AW: Durchbruchspannung von LED herausbekommen

    Genau die meine ich, danke.

    Hab dann sogar unter der falschen Bezeichnung gegoogelt und es ist mir nicht einmal richtig klar geworden :oops:

    Das ist dann natürlich blöd, denn die sehen ja äußerlich praktisch gleich aus und der Bekannte wusste damals schon nicht die genaue Bezeichnung.
    Somit wird wohl nichts aus einem Datenblatt... oder haben alle kaltweißen ähnliche Werte (natürlich mit gewissen Abweichungen), sodass man wenigsten etwas zum orientieren hat?
     
  5. #4 10. Juni 2013
    AW: Durchbruchspannung von LED herausbekommen

    Es ist schon so, dass verschiedene Farben verschiedene Versorgungsspannungen benötigen. Bei Reichelt fangen die weißen bei 2,8V an. Häng doch eine mal an zwei Akkus in reihe (2,8V) oder an Zwei Batterien in reihe (3V). Wenn sie die gewünschte Intensität bringen dann kannst du mittels Multimeter den Strom messen und gut ist. Ansonsten such dir jemanden der ein Labornetzteil hat.
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Durchbruchspannung LED herausbekommen
  1. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    6.331
  2. Plexiglas mit LED-Ausleuchtung

    lux88 , 19. Dezember 2016 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.073
  3. Holz Lampe mit LED Streifen

    Cresa , 19. Dezember 2016 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    948
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    4.740
  5. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.958