dvden.de problem

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von ~Lizzy~, 12. Juli 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. Juli 2006
    hallo rr-user

    ich habe da ein grosses problem und zwar geht es um dvden.de

    ich hatte mich dort mal mit einer von mir extra erstellten email angemeldet und natürlich gefakten daten ich habe mich am gleichen tag wirder kündigen lassen ich wiollte einfach nur mal testen

    ich habe dann im märz eine email bekommen das ich mich angemeldet habe aber nicht an die die ich erstellt hatte extra sondern an meine normale ich sollte einen aktivierungslink bestätigen ich habe die email ignoriert

    2 monate später kamen lauter mahnungen bis vor 2 tagen da kam dann ein brief von einem anwalt das mich dvden verklagen würde und ich 160€ bezahlen soll (jahresbetrag 108€+mahnungen+anwalt)

    auf dem brief stand meine ip adresse ich weiss jetzt nicht ob es meine ist aber es ist jedenfalls eine ip von dem anbieter bei dem ich bin nun weiss ich nicht was ich machen soll ich habe meinen pseudo email account längst gelöscht um die kündigung noch vorzuzeigen

    woher haben die meine daten und vor allem die ip wenn ich mich mit meinen real daten nicht angemeldet habe? wie kann ich nachsehen ob das auch meine email ist? ich habe mich mit dem anwalt in verbidnung gesetzt und gesagt ich habe mich nicht angemeldet der sagte ich muss ein formular unterschreiben in dem ich bestätige das ich mich nicht angemeldet habe was ich auch tun will aber ich habe halt schon was angst wegen der ip wie kann ich denn meine unschuld jetzt noch beweisen?
     

  2. Anzeige
  3. #2 13. Juli 2006
    Ich kopier dir mal den Eintrag von hg334f14 aus DIESEM Thread raus. Hoffe das ist iO.




    PS: den 10er hat er sich verdient!
     
  4. #3 13. Juli 2006
    1. warum seid ihr noch so dämlich und fakt muss ich jezt mal so ehrlich sagen
    2. nen proxy nüzt dir ne :poop:, 3 zeilen code und ich hab deine wahre ip
    3. da du gefakt hast bist du am ***** wegen Kreditkarten Betrug...


    du kannst es höstens so versuchen ne mail zu schreiben das du dich da ausversehn angemeldet hast, da du dich ja am selben tag wieder unregged hast


    naja die Frage wie reagiert das Gericht auf Kreditkartenfällschung wen mans so nennen darf...

    aber da du keine 18 bist kannste es Releaxt angehen :)

    ach 3 Anwälte die Freunde der Familie sind is doch geil :)
     
  5. #4 13. Juli 2006
    soviel ich weiss trifft das bei DVDEN.de nicht zu da die eine rechnung per Post zuschicken und nicht per Kreditkarte wie firstload oder usenext und der user ist volljährig (1980)

    @killla

    dein zitat zählt soviel ich weiss nur für minderjährige? jedenfalls erwähnt der user dies nach dem wort "Schufa" ... ach ja ... DVDEN betreibt seine Inkasso nicht durch Probino-Inkasso sondern von Share Media Inkasso
     
  6. #5 13. Juli 2006
    es ist aber wieder ne straftat da er im Prinzip zeug auf andere Namen bestellt hat
     
  7. #6 13. Juli 2006
    also einmal könntest man das hier schreiben:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    sollte ich noch eine E-Mail bzw. Briefpost erhalten, außer der
    Zustimmung des Widerrufes, werde ich eine Unterlassungsklage einreichen.

    Bei im Internet geschlossenen Verträgen steht Verbrauchern regelmäßig
    ein Widerrufsrecht nach 312d Abs. 1 i.V.m. § 355 BGB zu.
    Wenn Sie alle §§ gelesen haben, können Sie verstehen, dass ich Strafanzeige
    wegen versuchtem Betrug und allen rechtlichen Gründen, erstatten werde.

    Hochachtungsvoll

    zum anderen:

    Schau mal in die Computerbild 13/2006 Seite 188 bei "Ärger der Woche" Die sprachen mit einem von der Verbraucherzentrale Hamburg - Der sagte die Betroffenen sollten nichts machen !!! DVDEN ist Betrug* und das Angebot IRREFÜHREND !!!

    im klartext ... lass sie weiter dich nerven oder erzeig anzeige wegen betrugs ...
     
  8. #7 13. Juli 2006
    sicher im BIzz sagt die verbraucherzetralle der vertrag is rechtens
     
  9. #8 13. Juli 2006
    im grunde schon aber die 14 tage kündigung treffen erst dann ein wenn sie bereits eine DVD erhalten hat und nicht vorher und wie ich das von einem kumpel weiss der 108€ bezahlt hat aber bis heute keine dvd erhalten hat gehe ich mal stark von aus das ~Lizzy~ auch noch keine bekommen hat

    Zitat eines anderen forums:

    Maat1985: Wir dürfen keine individuelle Beratung geben jedoch gebe ich dir den Tipp einmal das komplette Forum hier zu durchforsten denn dort sind viele, viele Hinweise bzw. Tipps.

    Fazit ist aber: Widerrufe einfach per E-Mail (info@dvden.de) und reagiere auf keine E-Mails, Rechnungen, Mahnungen oder Inkassoschreiben. Sie versuchen dir Angst zu machen so dass du dann zahlst. Erst bei einem gerichtlichen Mahnbescheid vom Amtsgericht musst du diesen Anfechten und einen Anwalt anschalten - dazu kommt es aber nicht.

    Auch wenn DVDen dir schreibt, dass die Widerrufsfrist abgelaufen ist, ist diese Aussage falsch: Bei einem DVD-Abo fängt die Widerrufsfrist erst mit dem Erhalt der ersten DVD an. D. H. sobald die erste DVD ankommt hast du 14 Tage Zeit zu widerrufen.

    Lass dich nicht von DVDen fertig machen.... Vergiss diesen Laden einfach...

    Hier nachzulesen
     
  10. #9 13. Juli 2006
    und das heißt da diese DVD ja erst nach zahlung eintrift haste unendlich zeit :)
     
  11. #10 13. Juli 2006
    hehe im grunde schon nur wird auch nach zahlung niemals eine dvd ankommen :D ich sag ja mein kumpel hat bezahlt 108€ und das seit märz er hat bis heute keine dvd erhalten aber kannst ja mal den link oben anklicken und dir mal alle beiträge durchlesen ich bin mir sicher das datum "01.01.1970" sagt dir was 8)
     
  12. #11 13. Juli 2006
    Doch es trifft zu:

    Code:
    3.3. Der Nutzer berechtigt die Betreiberin zum Einzug der Beträge per Kreditkarte, Bankeinzug oder Rechnungsstellung. Die Kosten etwaiger Rücklastschriften oder fehlgeschlagener Buchungen sowie daraus resultierende interne Kosten, gesamt € 10,00 Euro pro Vorfall, trägt der Nutzer. Dieser Betrag erhöht sich bei fehlgeschlagenen Kreditkartenzahlungen auf € 50,00 pro Vorfall.
    
    Aber ich würde dir auch raten das du ihnen einfach ein Wiederrufungsmail zurückschreiben

    Viel Gück mal

    MfG Dark Indulgence
     
  13. #12 13. Juli 2006
    Die Informationen von Netzwelt kannst du dir ruhig entnehmen!

    Sind alle zu 100% korrekt, ich hatte auch mal so ein Problem mit simsen.de.

    Und da haben die von Netzwelt mir auch da raus geholfen^^
     
  14. #13 13. Juli 2006
    mir fällt dazu nur selber schuld ein. warum machst du denn erst son müll?
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - dvden problem
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.394
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.581
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.659
  4. dvden.de

    Meikel , 9. April 2006 , im Forum: Webentwicklung
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    205
  5. Partnerprogram von Dvden.de

    Fabz , 2. April 2006 , im Forum: Webentwicklung
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    289