E6300 + P5b-vm Fsb

Dieses Thema im Forum "Overclocking & Benchmarks" wurde erstellt von --==[Bam-Bam]==--, 31. August 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 31. August 2007
    Moinsen =)

    Habe ein Problem ^^ (Wie könnte es auch anders sein ;))

    Zuerst System:


    C2D E6300
    Asus P5B-VM (Bios 0901)
    2* 512MB OCZ 800 MHz
    2* 160 GB WD Festplatten
    Onboard Graka (bzw. MSI GF7900GT seit 8 Wochen in Reparatur!!)
    550 Watt Lewicom Netzteil

    Ich habe den Ramteiler auf 1:1 eingestellt, Multi auf 7 festgelegt und Spannungen festgelegt.
    PCIe FSB hab ich auf Auto, den PCI normal kann ich nicht Einstelllen.
    Latenzen vom Ram hab ich auf 4-4-4-10 geschalten.

    Bei einem FSB von 286 MHz läuft das System stabil, wenn ich aber auf 287 MHz stelle, startet der Rechner nicht mehr.

    Hab auch Vcore etc. schon erhöht, aber dort ist einfach Schluss.
    Kann es möglich sein dass ich eine FSB-Sperre bei der CPU habe, ist Stepping L2.


    Hab die ganzen Tuts schon gelesen auf Forumdeluxx etc. und weiss dass jede CPU anders viel aushält, aber dass ich nur auf knapp 2 GHz komme finde ich schon schade^^

    Es wird ja das Asus P5B Deluxe zum OCen empfohlen, konnte ich nicht nehmen, da ich ein Micro-MB brauchte, wegen dem Gehäuse.

    Wird es ein BIOS-Update geben wo man die nötigen einstellungen ändern kann oder sonst was?
    Sonst werd ich einfach das BIOS vom Deluxe flashen, und Spass haben ;)

    Spass beiseite^^


    THX
     

  2. Anzeige
  3. #2 31. August 2007
    AW: E6300 + P5b-vm Fsb

    Selten so gut gelacht, Danke... Bios vom Deluxe rauf spielen haha.

    Ich kann mir nichat vorstellen das wenn du im FSB 1 MHz höher gehs der rechner nicht stabiel ist und mit einem MHz weniger doch. 100 % das dein Rechner mit deinem FSB auch nicht stabil ist @ moment. Lass mal Prime95 2-3 std laufen und memtest übers dos. Wenn die keine fehler melden dann ist alles gut ansonsten das mit dem Bios kannst du lange warten. Es werden keine neuen optionen dazu kommen, nur konflikte werden jetzt noch gelöst und micro codes e.t.c zugefügt.
    Dann lieber nen neues Gehäuse im ATX format für 20 € und neues mainboard.


    mfg

    HHToPRaKHH
     
  4. #3 1. September 2007
    AW: E6300 + P5b-vm Fsb

    Kann mir kein neues Kaufen, ist ein "Barebone", und da ich viel auf LANs gehen muss kann/will ich mir kein grösseres kaufen =)

    Hab doch geschrieben dass das mit dem BIOS flashen ein Joke ist ;)
     
  5. #4 5. September 2007
    AW: E6300 + P5b-vm Fsb

    so und nun mal ohne quatsch.

    Du MUSST den PCI-e und PCI takt fixen, d.h. auf 100 ..respektive 33 Mhz festsetzen. Da diese mit anhebung des FSB mit übertaktet werden. Und da ist es durchaus möglich das es bis zu einem bestimmten FSB läuft und 1Mhz mehr wieder nicht, weil PCI-e und PCI limitieren.
    Wenn du diese 2 Sachen nicht fixen kannst, kannst du mit dem Board auch nicht weiter übertakten.


    mfg,
    Scaron
     
  6. #5 5. September 2007
    AW: E6300 + P5b-vm Fsb

    wenn du auf forumdeluxx richtig gelesen häätest, dann wüsstest du jetzt wie du weiter vorangehst.

    erstmal alles fixen was zu fixen ist!
    sprich die ganzen voltages und den pci-e und pci takt, da die alle mit übertaktet werden.

    als zweites schaust du dann was limitiert.
    steht alles auf forumdeluxx in dem einen OCtut!

    mach mal den multi deiner cpu runter und dann siehste ob die cpu limitiert oder der fsb.
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - E6300 P5b Fsb
  1. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    782
  2. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    889
  3. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.249
  4. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    760
  5. e6300 overclocken

    badboyx , 16. Oktober 2007 , im Forum: Overclocking & Benchmarks
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    257