eBay: Kundendaten von 1200 Nutzern veröffentlicht

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von BamSteve, 26. September 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. September 2007
    In einem Diskussionsforum des Online-Auktionshauses eBay sind gestern die vertraulichen Daten zahlreicher eBay-Nutzer veröffentlicht worden. Zum Teil waren sogar die Kreditkartendaten der Kunden dabei. eBay hat das Forum mittlerweile zumindest vorläufig komplett geschlossen.

    In dem betroffenen Forum wurden ausgerechnet Sicherheits- und Vertrauensprobleme der eBay-Kunden diskutiert. Ein Nutzer, der mehrere Mitgliedsnamen registriert hatte, begann am Dienstagmorgen damit, die vertraulichen Daten anderer Kunden dort zu veröffentlichen.

    eBay reagierte allerdings recht schnell und entfernte die Beiträge innerhalb einer Stunde. In der Folge wurde dann sogar das ganze Forum abgeschaltet. Das Online-Auktionshaus hat die Vorfälle mittlerweile bestätigt und mitgeteilt, dass es sich um die Daten von rund 1200 Mitgliedern handelte.

    Eine Sprecherin bezeichnete den Autor der inzwischen gelöschten Beiträge gegenüber AuctionBytes als Betrüger. Die Daten sollen jedoch nicht über eine Sicherheitslücke preisgegeben worden sein. Stattdessen geht man davon aus, dass die Informationen von Phishern durch das Übernehmen der Nutzerkonten von eBay-Mitgliedern gesammelt wurden.

    Offenbar sind nur amerikanische Kunden betroffen. eBay sicherte zu, dass man mit den betroffenen Nutzern Kontakt aufnehmen will, um einen Missbrauch ihrer Daten zu verhindern und sie zu warnen. Die für die Sicherheit des Angebots zuständigen Mitarbeiter hätten die Situation zudem dauernd im Blick, heißt es in einem eBay-Blog.



    Quelle: eBay: Kundendaten von 1200 Nutzern veröffentlicht - WinFuture.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 27. September 2007
    AW: eBay: Kundendaten von 1200 Nutzern veröffentlicht

    Ich finde Ebay weist derzeit einfach erhebliche sicherheitsmängel auf immer wieder hört man von solchen dingen

    gelfälschte mails, kontenklau unsw.......

    zumindest wenn man ebay auf probleme hineist reagieren sie prombt dickes +
     
  4. #3 28. September 2007
    AW: eBay: Kundendaten von 1200 Nutzern veröffentlicht

    Kein Programm ist perfekt und für gefälschte emails kann ebay letztlich auch nichts, die werden ja nicht von denen verschickt.

    Und mal ganz ehrlich, wer so blöd ist und alles anklickt und glaubt, der sollte lieber ganz schnell sein Netzwerkkabel durchschneiden und nie wieder ins Internet gehen!
     
  5. #4 28. September 2007
    AW: eBay: Kundendaten von 1200 Nutzern veröffentlicht

    Die User sind die Sicherheitslücken...

    Es wird immer Betrugsfälle etc geben, ganz einfach aus dem Grund weil es so viele Noobs gibt die auf alles klicken was bunt ist etc. Von daher: Kein Wunder. Ich wäre ja für einen Internet Führerschein, den jeder besitzen muss bevor er ins Netz geht ;)
     
  6. #5 28. September 2007
    AW: eBay: Kundendaten von 1200 Nutzern veröffentlicht


    Was kann ebay dafür wenn irgendwelche User so dumm sind und auf Phisingseiten gehen ? Was kann ebay dafür wenn irgendwelche Leute Emails von ihnen faken ?

    Vielleicht solltest du mal nachdenken und net nur mit deinem unlesbaren Deutsch das Forum dicht spamen. Denn Ebay kann in solchen Fällen nix dafür oder sollen sie noch Mitarbeiter stellen die jdem User auf die Finger guckt und genau guckt was er macht und auf welche Seiten er geht ?


    Wie schon jemand sagte sind die User selber die Sicherheitslücken. Vondaher kann ebay nix dafür.

    Ich finds recht gut wie schnell sie reagiert haben. Und mal gucken obse denjenigen kriegen der da die shice verzapft hat ;)
     
  7. #6 28. September 2007
    AW: eBay: Kundendaten von 1200 Nutzern veröffentlicht

    also bin selbst bei ebay angemeldet und finde das der support und der service den die geben absolut in ordnung ist und ich schließe mich der meinung der anderen an das die sicherheits lücken nicht durch ebay sind sondern durch unvorsichtige user entstehen
     
  8. #7 28. September 2007
    AW: eBay: Kundendaten von 1200 Nutzern veröffentlicht

    da kommt ein Mensch inerhalb von dieser einen Stunde und speichert den Text in ner TxT-Datein dun schon sind die daten rum...
    Ebay hat wirklich viele Sicherheitsmängel udn sollte sich mal gedanken machen und das beheben.
     
  9. #8 28. September 2007
    AW: eBay: Kundendaten von 1200 Nutzern veröffentlicht

    hatte bis jetzt keine probs bei ebay..heute wieder was bestellt pes 6 und 5 für günstige 20 € und auch bei den anderen sachen die ich in der vergangenheit bestellt hatte nie irgend welche sorgen gehabt ;)
     
  10. #9 28. September 2007
    AW: eBay: Kundendaten von 1200 Nutzern veröffentlicht

    Ich finde, dass ebay als Aktionshaus genutzt werden sollte und nicht als Community
     
  11. #10 29. September 2007
    AW: eBay: Kundendaten von 1200 Nutzern veröffentlicht

    Daran sieht man mal wieder was, eine markthoheit ausmachen kann, ich denke nicht das andere auktionshäuser, so viel besser abgesichert sind.

    Ist ja nur logisch das mehr leute versuchen sich bei ebay ein zu hacken, als bei irgend einem kleinen auktionshaus mit vieleicht 1000 nutzern.
     
  12. #11 29. September 2007
    AW: eBay: Kundendaten von 1200 Nutzern veröffentlicht

    lol

    sowas hört man ja echt gerne.. ebay hat zwar darauf reagiert und das forum abgeschaltet... aber wer weis wo er das noch überall gepostet hat. zum glück sind wir ja aber scheinbar nicht betroffen
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - eBay Kundendaten 1200
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.735
  2. Tischkauf via Ebay

    analprolaps , 6. November 2015 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.159
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    984
  4. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.444
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.432