Edelstahl-Arbeitsplatte für neuen Herd abändern

Dieses Thema im Forum "Haus, Garten, Tiere & Pflanzen" wurde erstellt von m00pd00p, 6. Juli 2014 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. m00pd00p
    m00pd00p Ist bekannt
    Stammnutzer
    #1 6. Juli 2014
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2014
    Servus,
    bei meiner Oma in der Küche gibt es eine ca. 3m Breite Arbeitsplatte aus Edelstahl, bei der sich ganz rechts die Herdplatten (Masse) und leicht versetzt darunter der Ofen befinden (unabhängig voneinander, keine HerdOfenKombi). Beides soll ersetzt werden durch ein(!) neues Gerät.

    Sieht ungefähr so aus (nur die Platte):
    [​IMG]

    Sooo das Problem ist, dass es keine Kombi gibt, bei der die Platten (muss wieder so ein Elektro-Kochfeld werden - keine Diskussion, die Frau ist blind und kann mit allem anderen absolut nicht umgehen!) genau so angeordnet sind, bzw. da reinpassen würden. Bisher haben wir zwei Ideen (abgesehen von einer komplett neuen Küche):
    1. Die Arbeitsplatte komplett abtrennen vor dem Herd-Teil, und einen Standherd in die Lücke rein - hier wäre das Problem, dass das "Ende" der Platte, so wie im Bild keine Erhöhung hätte um Wasser und Dreck drinzubehalten. Man könnte vielleicht auch die letzten paar cm rechts der Herdplatten noch absägen und an das "neue" Ende dranschweißen (geht das so? keine Ahnung von sowas).
    2. großes Viereck um die jetzigen Herdplatten aussägen, passenden Standherd (habe einen gefunden, der von den Maßen ganz gut passt), da so reinstellen und um 2-3cm erhöhen, dass er genau in dieses Quadat in der Arbeitsplatte passt und dann einfach mit Silikon ringsum abdichten.

    Wenn das nicht verständlich war, pack ich morgen noch ein Bild rein, wo ich das in dem Bild oben nochmal markiere, wie ich mir das gerade so vorstellen. Klappt das so "einfach" wie ich mir das vorstelle? Lässt sich die platte ohne Schweißen irgendwie verbinden, weil das habe ich noch nie gemacht und das Teil komplett ausbauen ist halt auch ein riesen Aufwand.

    Bin für alle Tipps und Hinweise dankbar.
     

  2. Anzeige
  3. raid-rush
    raid-rush Admin
    Administrator
    #2 6. Juli 2014
    AW: Edelstahl-Arbeitsplatte für neuen Herd abändern

    die zweite variante ist die sinnvollere, da du die einbindung und die abschlüsse alle erhälst, somit bleibt putzen einfach wie davor bei gerinerem aufwand. mit einem winklerschleifer kannst du die passende größe leicht aussägen und dann die übergänge mit silikon abdichten.
    da der herd höher ist, besteht auch nicht die gafahr das etwas reinläuft, lässt sich also auch wieder gut putzen.

    oder eine neue kleine modulare küche, gibt bei ikea auch ganz nette teile. ist günstiger und flexibler als eine einbauküche.
     
  4. m00pd00p
    m00pd00p Ist bekannt
    Stammnutzer
    #3 7. Juli 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Edelstahl-Arbeitsplatte für neuen Herd abändern

    Sehe ich wie du, allerdings machen wir es doch wie in 1. beschrieben. Der Teil mit den Herdplatten wird abgetrennt und ein freistehender Herd in die Lücke gestellt (Ikea bietet übrigens nichts Passendes).

    Problem hierbei ist einen neuen Abschluss zu schaffen. Ich habe mal einen Querschnitt der Platte gezeichnet (aus dem Kopf und natürlich nicht maßstabsgetreu):
    [​IMG]

    Eine Überlegung:
    Je nach breite des Standherdes (50 o. 60cm) ein schmales Regal für die Backbleche welches bis zur blauen Linie hoch ist, sprich mit der Oberkannte der Arbeisplatte abschließt - Abdichtung dann mit Silikon o.Ä. -
    oder eben nur eine Holzplatte von gleicher Höhe, Abschluss und Abdichtung genau so.

    Andere Ideen? Gibt es Kunststoffleisten, die man an die abgesägte Arbeitsplatte Anbringen kann, die sich biegen lassen oder werde ich auf jeden Fall mit Silikon arbeiten müssen?

    Andere Idee: Beim Abtrennen einen Überhang lassen, diesen Überhang dann längs an jedem Knick einsägen und nach oben biegen und dann über die kante von dem Holzbrett biegen, alles Überschüssige entfernen, Kanten abschleifen und die Spalte dann mit Silikon abdichten. Dann hätte man einen Abschluss aus Edelstahl.
     

  5. Videos zum Thema