Ehrenmord

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Cleopatra, 30. Juni 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. Juni 2007
    Der Sturz aus dem Fenster
    Motiv: „Unfall?“ „Selbsttötung?“ oder „Ehrenmord als Suizid getarnt?“



    Die 17-jährige Unsa ist in Deutschland geboren und aufgewachsen, sie ist deutsche Staatsbürgerin, pakistanischer Herkunft. Kannte jedoch Pakistan nur als Urlaubsland.

    Unsa war ein junges Mädchen voller Träume und Hoffnung mit festem Glauben
    an das Leben, an die Liebe.

    Unsa war glücklich und frisch verliebt.
    Vielleicht war es nur rein sexuelles Interesse oder ein harmloser
    Flirt wie für alle anderen Mädchen in ihrem Alter?

    Oder weil sie es als einzige Befreiung aus der elterlichen Herrschaft verstand.
    Die einzige legitime Möglichkeit mit Hilfe des Geliebten die grundrechtliche Freiheit der Selbstbestimmung, mit dem selbst gewählten Partner die Ehe einzugehen.
    Diese Flucht, der einzige im Rahmen ihrer Erziehung legale Ausweg dem Elternhaus zu entfliehen, hat zum Teil fatale Folgen.
    Nah und fern ist dann der selbst gewählte Ehepartner eine einzige Enttäuschung.

    Unsa wusste, für ein muslimisches Mädchen ist selbst ein harmloser Flirt zwischen Mädchen und Jungen, ohne die Ehe nach traditioneller Auffassung in keiner Weise erlaubt. Es ist ein schwerer Verstoß gegen den Sittenkodex ihres Heimatlandes.
    Ein äußerst fataler Fehler welcher ihr zum Verhängnis wurde - verbotene Liebe.
    Ihr Vater war strikt dagegen.

    Unsa hatte nach der 10. Klasse ihren Realschulabschluss gemacht,
    sie war eine gute Schülerin und was noch viel wichtiger ist -
    sie war ein ausgesprochen friedliebender Mensch.
    Letzteres machte sie an der Schule zur erfolgreichen Streitschlichterin.
    Sie war aber auch ein in sich ruhendes, dabei durchaus selbstbewusstes Mädchen.
    So setzte sie im 8.Schuljahr durch, dass sie an der Klassenfahrt
    an den Möhnesee teilnehmen durfte.
    In den Jahren davor war ihr das elterlicherseits verwehrt worden.
    Sie durfte nicht einmal ihren Klassenlehrer ohne Begleitung des Bruders besuchen.
    Ein Kopftuch trug sie nicht - aus eigenen Stücken.
    Bis vor kurzem noch hatte sie gejobbt, aber die wenigen Meter zur elterlichen Wohnung durfte sie nicht mehr allein zurücklegen, Vater
    oder Bruder holten sie abwechselnd, all abendlich von der Arbeit ab.


    Wie Unsa leben viele tausend andere muslimische Mädchen in ihrer Familie eingemauert
    in einer rigiden patriarchalischen Gesellschaftsordnung. Sie werden in Richtung der traditionellen Geschlechterrollen erzogen, wobei Sexualität besonders streng tabuisiert wird.
    Trotz aller gesetzlichen Freiheiten und der Gleichstellung von Frauen und Männern „ im Frauenparadies des Westens“ leiden sie unter den strengen Sitten und Gebräuchen islamischen Ursprungs. Mädchen die dem Schicksal standhalten, leiden häufig an einer der verschiedenen seelischen und körperlichen Störungen, sie neigen zu psychosomatischen
    Krankheiten, leiden unter Depressionen. Viele junge Frauen sehen
    im Selbstmord den einzigen Ausweg aus diesem, als bedrängt wahrgenommenen Dasein.


    "Unsa hat die Freiheit gesucht - es war ihr nicht vergönnt".

    Unsa ist Tot, die Öffentlichkeit wird davon nie etwas erfahren.
    Niemand wird sich darüber empören.
    Niemand wird auf die Straße gehen, eine
    „Demonstration gegen Ehrenmorde“ oder „Gewalt gegen Frauen“ veranstalten.
    Niemand wird wahrscheinlich einen Aufstand machen.

    Die Frage bleibt; ist da etwas zwischen ihr und ihrer Familie vor gefallen,
    konnte Unsa dem täglichen Druck von Gewalt und Unterwerfung
    nicht standhalten und wählte (angeblich) den Freitod?

    Unsa war aber keine Selbstmörderin und hatte auch nie solche Gedanken geäußert.
    War es möglicherweise ein „Getarnter Ehrenmord?“.

    Die Wahrheit ist irgendwo dort draußen, sie hat sie mit ins Grab genommen.

    Vier Wochenlang lag Unsa im Koma, angeschlossen an Maschinen, künstlich beatmet,
    aus dem sie am 03.05.07 nicht wieder erwachte.
    Unsa`s zarter, schlanker, junger Körper wurde an diesem Frühlingstag, am 05.05.2007 auf dem islamischen Friedhof in Bochum mit Erde bedeckt.

    Unter der Last der Religion und Tradition verging Unsa`s junges Leben viel zu schnell-
    und niemand wird je erfahren warum Unsa wirklich starb?


    Niemand weiß das, niemand wird es je erfahren,
    wenn „Ehrenmorde als Unfälle oder Selbstmord getarnt“ werden.

    Un hier weitere unglaubliche Taten :(


    1. http://www.serap-cileli.de/mmtr_1.htm

    2. http://www.serap-cileli.de/mmeu_1.htm

    Quelle: http://www.serap-ciceli.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 30. Juni 2007
    AW: Ehrenmord

    Hört sich danach an, dass sie soviel Druck son Seiten der Familie bekommen hat und dann als Kurzschlusssituation sich umgebracht hat.
    Also den Bericht finde ich ziemlich ****** und unobjektiv, wenn die Fakten Stimmen, nichts ungewöhnliches.
    Wir haben nunmal eine Randgesellschaft in Deutschland, darum gilt es sich zu kümmern!
     
  4. #3 30. Juni 2007
    AW: Ehrenmord

    Ich denke es geht darum, sich darum zu kümmern, dass man den Menschen klarmacht, dass Religion zwar gut und schön sein mag, doch es nun wirlich nichts bringt "alles" zu verbieten oder jemanden einzuengen...

    Mh, ne ich drücks passender aus :

    Es geht darum, den Menschen zu zeigen, dass Religion nicht alles im Leben ist !
     
  5. #4 30. Juni 2007
    AW: Ehrenmord

    Du kommst an die Familien einfach nicht ran, es ist nicht rational erklärbar, was da in so einer Familie abläuft. Genau das macht er auch so schwer einschätzbar und kompliziert, ich will mich mit sowas eigtl gar nich befassen, doch leider ist es so aktuell..
     
  6. #5 30. Juni 2007
    AW: Ehrenmord

    es sind meist die verhätnisse zu der eigenen familie! wenn sie probleme hat, und die eltern sie verstoßen und nicht auffangen führt es zu großen depressionen und einsamkeit! dies kann sehr schnell zu solchen dummen und nicht schönen situationen führen! ist aber überall auf der welt so!
    und wer hilft? niemand... dort kann niemand helfen!
     
  7. #6 30. Juni 2007
    AW: Ehrenmord

    Schon krass wozu die eigene Familie fähig ist.Wird sich diese Phänomen mit der amerikanisierung der arabischen Länder / Menschen arabischer Herkunft, die in Europa leben, verstärken?

    Wenn ich jmd mit diesem Post verletzt habe, war das nich mutwillig, sonder aus Unwissen =/
     
  8. #7 30. Juni 2007
    AW: Ehrenmord

    Ja leider Gottes.. Wenn ein Mädchen in solch einen "Goldenen Käfig" ist, kann sie sich fast garnicht rauskämpfen.

    Die können einem eigentlich nur leid tun. Niemand kann sich vorstellen wie schlimm sowas sein kann. Stellt euch mal vor ihr hättet 0 Privatsphäre und eure Familie würde jeden Atemzug von euch dokumentieren. Ihr hättet keine Luft zum atmen!!!!!!
     
  9. #8 30. Juni 2007
    AW: Ehrenmord

    Ich würde solche Bedingungen nicht als Lebenswert betrachten, doch sie können ja auch nicht einfach weglaufen..Wenn man sich hineinversetzt klingt der Selbstmord aus Verzweiflung schon nachvollziehbar.
     
  10. #9 1. Juli 2007
    AW: Ehrenmord

    schon schlimm wenn man in ein wertesystem reingeboren wird aus dem es kein entkommen zu geben scheint.

    aber viele junge frauen haben gekämpft und die fesseln ihrer familiären unterdrückung sprengen können.
    familie ist nur dann etwas gutes, wenn sie etwas gutes ist...so dumm das klingt, aber viele menschen können das nicht erkennen.

    letztlich zitiere ich den großen philosophen oliver geissen :p

    "oft ist nicht entscheident, dass unterdrücker unterdrücken sondern, dass unterdrückte sich unterdrücken lassen"

    leichter gesagt als getan ist es schon, aber wenn die alternative selbstmord ist, na dann danke.
     
  11. #10 1. Juli 2007
    AW: Ehrenmord

    Ich bin kurde und bei uns ist das leider nicht anders... In der Türkei, Irak, Iran, Syrien werden jährlich 100te Frauen gesteinigt und getötet "Ehrenmord" . Ich kann sowas nicht tolerieren und distanziere mich ausdrücklich von den Menschen die sowas verherlichen! Letzens kusierte ein Video im Internet wo ein kurdisches Mädchen auf offener Straße gesteinigt wurde... Einfach nur grausam...

    Ich bin der Ansicht: JeDer sollte so leben dürfen wie er es will..
     
  12. #11 1. Juli 2007
    AW: Ehrenmord

    Es ist ja bekannt das es so was gibt, ich versteh nur nicht wie Eltern das über Herz bringen können sein Kind zu töten.
     
  13. #12 1. Juli 2007
    AW: Ehrenmord

    hhmm.. also ich komme aus dem osten, hab mich mit eine kurdin, die eigentlich genau so ist wie diese unsa verstanden, dann hatten wir ma ein date...
    staddessen kamen ihre brüder und haben mir gesagt, dass sie kein freund haben darf....
    naja ich wollte ihr keine schwierigkeiten machen und hab die sache ruhen lassen
    danach haben wir nie miteinander ein wort gesprochen.....
     
  14. #13 2. Juli 2007
    AW: Ehrenmord

    ich habe da mal eine frage an die forumsmitglieder die aus solchen religionskreisen kommen.

    wenn die eltern eine ehe zwischen zwei beschliessen, geht es da immer noch um geld wie früher??wenn ja, um richtig viel geld oder wieso habt ihr das immer noch, dass die eltern eine ehe organisieren??nimmt mich nur mal wunder.

    ist immer wieder schade, wenn man solche sachen lesen muss...
     
  15. #14 2. Juli 2007
    AW: Ehrenmord

    Das kann ich dir beantworten.

    Also, ich hatte mal ne Freundin aus Libanon. Die durfte nun wirklich nichts, saß nur daheim und durfte nur zur Schule.
    Sie erzählte mir mal, dass der Zukünftige ihrer Schwester zu ihrem Vater kam um um die Hand der Schwester anzuhalten. Der Vater forderte 8000 € und der Kerl musste diesen Betrag bezahlen.

    Aber eins muss ich dir dazu sagen, der oben genannte Fall, kommt nicht mehr so oft vor. Es gibt Familien die sehr altmodisch denken und diese Sitten noch befolgen. Aber die Mehrheit verzichtet auf solche Dinge.

    Ob die Eltern die Ehe erzwingen? Hmm.. Also darüber denke ich so. Nach meinem Wissen behaupte ich mal, dass dies heutzutage noch immer sehr oft der Fall ist. Die Mädchen können meist nix dagegen tun und gehen anschließend eine Heirat ohne Liebe ein. Traurig aber wahr....
     

  16. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Ehrenmord
  1. Antworten:
    130
    Aufrufe:
    4.360
  2. Antworten:
    29
    Aufrufe:
    2.213
  3. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    895
  4. Antworten:
    41
    Aufrufe:
    1.836
  5. Antworten:
    26
    Aufrufe:
    4.817