Ein Wechsel in der Politik der USA

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Mr. Brown, 12. Februar 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
?

Wird es einen Wechsel geben?

  1. Nur bei Obama habe ich eine Hoffnung.

    6 Stimme(n)
    33,3%
  2. Ich denke, dass Clinton die beste Wahl wäre.

    2 Stimme(n)
    11,1%
  3. Obwohl McCain ein Republikaner ist, läutet er mit seiner Erfahrung die Wende ein.

    1 Stimme(n)
    5,6%
  4. Hauptsache es kommt einer der beiden Demokraten ins Weiße Haus.

    3 Stimme(n)
    16,7%
  5. Egal jeder Kandidaten steht für einen Wechsel.

    3 Stimme(n)
    16,7%
  6. Die USA schaltet auf Stur und verändert an den Kurs nichts, komme wer wolle.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. Ich habe keine Ahnung/es Interessiert mich nicht/wen kümmert den noch die USA?/…

    3 Stimme(n)
    16,7%
  1. #1 12. Februar 2008
    Ich wollte mal fragen, was ihr glaubt wenn der jeweilige Kandidat zum Präsidenten gewählt wird, dass sich eine merklich andere Politik der USA einstellt. Denkt ihr das Obama eine Wende bringt, dass er ein Partner ist, der nicht immer gleich mit Militärischer Interventionen herumspielt? Oder vielleicht das McCain die Militärausgaben reduziert um Versicherungen für alle zu schaffen? Oder will Hilary Clinton, wenn sie im Amt wäre, ins Kyoto Programm wieder einsteigen? Was denkt ihr, wär das Image der USA im In und Ausland wieder herstellen kann
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 12. Februar 2008
    AW: Ein Wechsel in der Politik der USA

    Ich denke jedem Amerikaner ist nun klar geworden, dass ein Wechsel (egal in welche Richtung) nötig ist. Demnach liegen die Chancen für Obama (erster afroamerikanischer Präsident) wie auch für Clinton (erste weibliche Präsidentin) gut. Ob sich aber dann wirklich etwas verändern wird ist fragwürdig, denn der Präsident alleine entscheidet nicht über alles. Ich erhoffe mir, dass die USA in den nächsten Jahren wieder zur Vernunft kommt und die Unordnung im eigenen Land endlich beseitigt. Das Image der USA hat sich in den letzten Jahren stark verschlechtert. Es ist nicht die Aufgabe der USA andere Länder zu zerstören und politisch völlig unstabil zu machen. In meinen Augen ist dies reine Machtausübung der USA. Leider wehren sich die anderen Grossmächte viel zu wenig, eigentlich praktisch gar nicht, dagegen.
    Mal sehen, was die Zukunft bringt.
     
  4. #3 12. Februar 2008
    AW: Ein Wechsel in der Politik der USA

    Ich denke, das Mrs. Clinton die beste wahl wär, da eine Frau im Weißen Haus doch echt mal für Wind sorgen könnte...genau das, was die USA braucht!
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Wechsel Politik USA
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    12.589
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    3.641
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    790
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.335
  5. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.859