Einfacher Home PC 4Kern Intel/Amd?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von hacker5, 24. Januar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 24. Januar 2009
    Hallo. Ich möchte mir kurz über lang ein neuen Rechner zulegen.
    Vorab: Ich hab mich in die 4 Kern Produkte verguckt. Sind diese Empfehlenswert? Oder doch lieber ein einfachen Duo Core?

    Und zwar Spielen tue ich nicht so großartig. Ab und zu einmal. Wenn ich ein Spiel finde was mir gefällt, spiel ich das auch gerne und oft. Deswegen sollte die Möglichkeit offen gehalten werden. Auch für aktuelle Spiele.

    Ansonsten benutze ich den PC zum programmieren, designen mit Photoshop und sonstige normale Tätigkeiten, wie im Interner surfen und Textverarbeitung.
    Der totale High End PC muss es also nicht sein.

    Was wäre denn so empfehlenswert. Einen AMD X2 Quad oder ein Intel 2 Core Quad?
    Ich besitze momentan ein AMD Athlon 3200+. Ich würde jedoch gerne zu Intel wechseln.
    Ist der wechsel in meinem Fall sinnvoll oder ist das egal?


    Aufjedenfall benötigen würde ich:
    • Mainboard
    • Prozessor
    • RAM Speicher
    • CPU-Lüfter

    So jetzt habe ich mich vorab schlau gemacht. Mainboards gibt es von 50€ bis zu 300€+
    Früher kannte ich mich da noch aus..Aber heutzutage hat sich so viel geändert.. Ich hab keine Ahnung mehr was da der unterschied ist und worauf man achten muss.

    Zum Prozessor da reicht denk ich mal der günstigste. Das wäre der
    Intel Core 2 Quad Q8200
    Taktfrequenz 2.33 GHz
    Bus-Geschwindigkeit 1333 MHz
    Für 170€

    Klingt doch recht i.O oder? Mehr GHz muss der von mir aus auch gar nicht haben.

    RAM Speicher. Ja da ist der Unterschied ja auch recht groß.
    Ab 10€ bekommt man die DDR2 Rams ja schon. Ich denk mal so 2GB Ram reichen für den Anfang. Nachrüsten kann man ja immernoch.

    Und ja CPU Lüfter..solang das Teil den CPU ordentlich kühlt ist das okay.. Brauch da jetzt keinen Leuchtenden oder sonst was.

    Preisvorstellung ist jetzt mal was schwammig. Aber das günstigste was geht ist mir am liebsten. Geld ist gerade was knapp. Mein PC ist aber kaputt. Und so brauche ich relativ schnell etwas.

    Ich sag mal max. 300€ ? Soll ja immerhin kein High End PC werden.
    Festplatten ect habe ich ja auch alles.

    Bin mal gespannt was ihr mir so empfehlen könnt. Ich hab nämlich echt keine Ahnung bei der Auswahl... Welches Motherboard..ob MSI, Intel, Gigabyte oder doch AsRock. und so weiter.

    Bin für jede Hilfe dankbar eine Bewertung für hilfreiche Postings ist natürlich selbstverständlich

    Danke im Vorraus :)
     

  2. Anzeige
  3. #2 24. Januar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Einfacher Home PC 4Kern Intel/Amd?

    sagt mal ihr RR Mods+Vips sprecht euch wohl ab? bestimmt der gefühlte 5. der aus der Riege diese Woche fragt^^

    hm ich bin auch von nem AMD 3200+ 64 Bit auf nen Intel gewechselt , den Quad 9450

    aber jetzt das mal beiseite, ich würde an deiner Stelle nicht zu Intel wechseln

    gerade bei dem Budget sind die neuen AMD Prozessoren besser und Leistungstärker, also so ein kastrierter Intel Q8300

    du willst sicher net übertakten oder? dann würde ich es nämlich so machen

    [​IMG]

    das sollte für den Otto Normal Nutzer ausreichen, ausserdem kann man zur Not noch Kühler usw nachrüsten wenn einem der Boxed nicht gefällt

    wie siehten eigentlich der Rest des PCs aus? Also Netzteil, Graka,Monitor usw
     
  4. #3 24. Januar 2009
    AW: Einfacher Home PC 4Kern Intel/Amd?

    Hehe nee ich hab kein Kontakt zu anderen Mod's oder VIP's.. das ist wohl einfach zufall ^^
    Aber schonmal danke für deine Hilfe. :)

    Also ich habe immoment ein 3200+ 32Bit..64 wäre ja schon schön :p


    Monitor ist ein 19" TFT mit VGA anschluss. Sobald ich mal wieder flüssiger bei Kasse bin sollte der aber schon für einen 24" TFT mit DVI Anschluss weichen.

    Das Netzteil ist ein etwas älteres natürlich ATX aber es hat dennnoch 550Watt.
    Ähm Grafikkarte ja genau. Da wollte ich mir erstmal für den Anfang einfach so eine günstige kaufen.
    Gibt es ja immer in den Angeboten. Weil ich jetzt nur eine AGP GeForce FX besitze, und die neuen Mainboards ja kaum noch AGP Solts besitzen.

    Und übertackten nee hab ich gar nicht vor. Das brauche ich nicht.
     
  5. #4 24. Januar 2009
    AW: Einfacher Home PC 4Kern Intel/Amd?

    Wie svigo schon sagte.
    Kein Intel C2D und garkein quad nehmen.
    AMD ist PreisLeistung einfach sowas von unschlagbar.
    Außerdem sind die 4Kern AMDs schneller als die 4Kern Quads (Intel)
    Und der 8200 war bis vor kurzem eine notlösung wenn es billig ein 4 Kern sein sollte.
    Jetzt würde ich ihn nicht mehr in betracht ziehen.
    Sockel 775 ist auch feierabend.
    Keine neuen Boards Keine neuen CPUs und produktion wurde eingestellt.
    AM2+ ist auf AM3 upgradebar womit neue AMD CPUS auch auf AM2+ laufen.
    Nimm die Config von svigo kommste billiger bei weg und auch mit viel mehr leistung.
    Wenn du jetzt auf Intel umsteigen willst ist der zug leider schon abgefahren.
    Endweder i7 oder AMD denn oben habe ich die gründe schon genannt.
    Das DS3 H hat onboard. Das sollte vorläufig reichen denke ich.
     
  6. #5 24. Januar 2009
    AW: Einfacher Home PC 4Kern Intel/Amd?

    Falls du das Board kaufen solltest geb ich dir den gut gemeinten Rat das aktuelle BIOS zu flashen. Ist das erste BIOS das auf dem Board halbwegs anständig läuft. Mit allen vorherigen Versionen hab ich mit mehr oder weniger schweren Problemen gekämpft!

    PS: Ich mach 3 Kreuze wenn ich mein MA78G-DS3H los bin
     
  7. #6 24. Januar 2009
    AW: Einfacher Home PC 4Kern Intel/Amd?

    Was ist das denn genau für ein Netzteil? Also weißt du zufällig die Marke?
    Ich würde noch rund 50€ in ein anständiges Markennetzteil mit höherer Effizienz investieren.
    Als "Grafikkarte" sollte die Onboardlösung vorerst reichen.
    Spielen ist damit zwar auch möglich, allerdings solltest du nicht allzuviel erwarten. Vorallem bei neuen Spielen macht die Onboard-GPU keinen Spaß mehr, bei einem 24" erst recht nicht. ;)
     
  8. #7 24. Januar 2009
    AW: Einfacher Home PC 4Kern Intel/Amd?

    Also falls du dich für nen AMD (AM2+ Prozzi) entscheidest, kann ich dir Boardmäßig nur dies hier
    hab genau das selbe und das Ding ist hammer. Stellt das DFI LanParty in den Schatten Austattungsmäßig und ist vom Kurs her noch moderat ;)


    Edit:

    jop habe das DFI LANPARTY JR X58 in meinem zweiten drinne. und obwohl ich mich davon distanziere nen anfänger beim hardwarebasteln zu sein :D ist es net gerade der Standard den DFI mal drauf hatte. kann natürlich auch daran liegen dat das nur die Low budget mATX version ist. Aber Zubehör war mist... Davon ab hat das Sapphire aber auch von den "profis" bei planet 3d now ein klares Daumen hoch da im gegensatz zum Schwesterboard von DFI noch einiges beigepackt wurde.

    Fazit planet 3Dnow:

    Du kannst mich aber net indirekt Anfänger schimpfen und dann mit nem Mainstream "Gigabyte" umme Ecke kommen. Weiss net was ihr immer alle mit Gigabyte habt :D

    Spass beiseite, ich hab ihm einfach nur mal dat empfohlen wat ich selber hab ...fertisch ;)
    Aber hast recht wenn er "nur" nen HomePC haben will reicht natürlich auch nen anderes...obwohl nen gutes board nie schlecht ist...Ausser Gigabyte...:D nur Spass ich kann die marke einfach net ab.
     
  9. #8 24. Januar 2009
    AW: Einfacher Home PC 4Kern Intel/Amd?

    Inwiefern? Hattest du denn schon einmal ein DFi Board?
    Für rund 130€ würde ich zum Gigabyte DS4H greifen.
    DFI-Boards sind nichts für "Anfänger"...

    Aber für einen "Einfachen Home PC" reicht ein Board mit 790X Chipsatz für unter 70€.
     
  10. #9 24. Januar 2009
    AW: Einfacher Home PC 4Kern Intel/Amd?

    gigabyte is zur zeit einfach einer der besten mainboard hersteller die es gibt....
    und n 160 € board bei nem budget von 300?
    fragwürdig....wobei ich noch nix gutes von dem board gehört hab....
     
  11. #10 24. Januar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Einfacher Home PC 4Kern Intel/Amd?

    Ich würde auch eher zu AMD raten, habe dir mal nen gutes Board rausgesucht, welches via LiveUpdate denn Bios selber flasht. Falls du das nicht selber machen möchtest.
    Liegt auch noch alles im Rahmen und der Cpu ist nen bisschen schneller als der von Svigo [​IMG]
     
  12. #11 24. Januar 2009
    AW: Einfacher Home PC 4Kern Intel/Amd?

    So als erstes schonmal danke an euch alle die geantwortet haben. Waren Hilfreiche antworten dabei.


    @GermanFire danke für dein Feedback und zustimmung zur Zusammenstellung von svigo

    Also ich bin jetzt bisschen Ratlos.. Ist das Mainboard MA78G-DS3H jetzt doch nichts..oder ist es für meinen Gebrauch ausreichend?



    @Big-King-Jajá
    Ähm also ich glaub das ist ein recht "günstiges" Netzteil. Warte ich schau mal gerade nach.
    Der name ist "POWER" ist glaub das ist kein namenhafter hersteller..^^
    Aber ja ein Netzteil kann man ja immernoch nachkaufen. Aber danke für den Tipp
    Und das mit der Grafikkarte on board. Das ist auch klasse. Aber ja am anfang reicht es mir einfach, wenn ich meinen PC wieder nutzen kann.


    @Nerazhul danke für den Tip mit dem Mainboard. Werde mir das mal anschaun.



    und zum Schluss @AtzeBang danke für deine Zusammenstellung. Das schaut auch gut aus. Ich werd mir das nochmal alles durch den kopf gehen lassen.


    Aber wenn jemand noch etwas zu ergänzen hat...an einer zusammenstellung etwas zu bemengeln hat oder ob jemand eine andere zusammenstellung mir zeigen möchte..da bin ich gerne für zu haben.


    Aber nochmal danke an alle die hier geholfen haben. :)
     
  13. #12 24. Januar 2009
    AW: Einfacher Home PC 4Kern Intel/Amd?

    Das Mainboard von MSI (CF-F) ist, zumindest für den Preis, wirklich ein gutes Board, allerdings ohne OnboardGPU.
    Empfehlenswert sind die Boards mit dem 790GX Chipsatz.
    Sind alle mit OnboardGPU (HD3300), welche auch halbwegs für aktuellere Spiele ausreicht.
    Allerdings mit rund 100€ auch etwas teuerer als das MSI CF-F.
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...