Einkaufen mit falschem Fingerabdruck

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von rainman, 27. November 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. November 2007
    Das ARD-Wirtschaftsmagazin Plusminus hat zusammen mit dem Chaos Computer Club ausprobiert, wie sich die Fingerabdruck-Scanner in Edeka-Filialen überlisten lassen, um auf Kosten anderer einzukaufen. In der für den heutigen Dienstag Abend geplanten Sendung (21.50 Uhr) will das Magazin zeigen, wie ein Plusminus-Reporter mit der Kopie des Fingerabdrucks eines registrierten Kollegen problemlos auf dessen Kosten in einer Edeka-Filiale einkauft. Die Kopie soll dabei als Folie auf den Finger geklebt sein. Edeka soll schon in über 100 Filialen Fingerabdrucksysteme als Bezahlalternative anbieten.

    Der Nachweis, dass ein Betrüger den Einkauf getätigt hat, dürfte schwer fallen. Fingerabdrücke als Identifikationsnachweis gelten als besonders sicher, da sie bei jeder Person unverwechselbar sind. Allerdings lassen sich die meisten Fingerabdrucksensoren mit nachgemachten Fingerabdrücken überlisten, wie c't bereits in Ausgabe 11/2002 und zuletzt in der Ausgabe 12/07 anhand diverser Notebooks feststellte.

    Angreifer, die den biometrischen Schutz aushebeln wollen, müssen nur in den Besitz des gewünschten Fingerabdrucks kommen. Wenn sie diesen – etwa auf benutzten Alltagsgegenständen – aufspüren, können sie mit Hilfe von Sekundenkleber, Holzleim und weiteren Hausmitteln eine Fälschung herstellen, die in einer dünnen Schicht direkt auf der Haut eines lebendigen Fingers getragen wird. Eine weitere Beschichtung mit Gold oder Graphit gleicht die elektrischen Eigenschaften der Attrappe an die menschliche Haut an. Im c't-Test fiel jeder Sensor auf mindestens einen Täuschungsversuch herein. (dab/c't)

    Quelle:http://www.heise.de/newsticker/meldung/99627
     

  2. Anzeige
  3. #2 28. November 2007
    AW: Einkaufen mit falschem Fingerabdruck

    Quelle: CCC
     
  4. #3 28. November 2007
    AW: Einkaufen mit falschem Fingerabdruck

    Ich hab den Berucht ja gestern auch gesehen und muss sagen, dass die Sicherheit bei dieser Methode nicht immer so gut ist wie sie beschrieben wird, ich hat es ja fast erschreckt wie einfach das doch ist. Sicher wird das nicht gleich jeder an seinem Drucker machen können, aber ich bin mir sicher das man wenn man es darauf anlegt, sehr leicht schafft dieses System zu knacken. Das erschreckende daran ,ist aber leider das man damit nicht nur bei Edeka auf fremde Kosten einkaufen kann, sondern leider auch an Flughäfen oder in anderen Sicherheitsbereichen gerade beim Staat eindringen kann, das klingt zwar wie ein billiger James Bond Film ist aber die Wahrheit und somit eine Bedrohung, sicher wird es nie ein wirklich Sicheres System geben wo Menschen drin vorkommen, aber es kann doch auf der anderen Seite nicht sein, das man mit ein bisschen Wissen schon so viel Schaden anrichten kann.
    Der Chef der Sicherheitsfirma, zeigte sich zuversichtlich das alles in Ordnung sei und das es so sicher ist das nichts passieren kann. Sicher konnte er nicht sagen das man noch nacharbeiten muss, da es sicher eine schlechte PR wär, aber sie müssen nachlegen sonst bleibt dieses Sicherheitsloch offen, dennoch denke ich das es weniger die kleinen Leute betreffen wird, sondern viel mehr die Großkunden, den für paar 100-1000€ lohnt sich der Aufwand einfach nicht. Aber wenn man sowas nicht veröffentlicht, kaufen vielleicht noch andere Firmen, so ein System und der Kreis schliesst sich. Vorerst ist es wohl noch am sichersten auf die konservativen Methoden zurückzugreifen und die neuen Technologien, sich noch entwickeln lassen.
     
  5. #4 28. November 2007
    AW: Einkaufen mit falschem Fingerabdruck

    hat jemand vielleicht nen link zu dem beitrag, habs gestern leider verpasst
     
  6. #5 28. November 2007
    AW: Einkaufen mit falschem Fingerabdruck

    mmh vielleicht sollte man nach dem scannen noch ne art passwort abfrage in form von einer zahlencombi machen wie bei ner ec karte eben auch.
     
  7. #6 28. November 2007
  8. #7 28. November 2007
    AW: Einkaufen mit falschem Fingerabdruck

    omg jetz hab ich mir das video angesehen
    kanns nur jeden empfehlen sich das mal reinzuziehen

    also auc wenns bis jetzt keine einsprüche gab oder beschwerden aber so leicht wie dieses system zu knacken ist bin ich mir sicher würde man hier im board als aller erste ne anleitung finden wie man sich so nen fingerabdruck selbst basteln kann

    da trag ich lieber mein karte in der börse und mein code im kopf herum
     
  9. #8 28. November 2007
    AW: Einkaufen mit falschem Fingerabdruck

    Das nenn ich mal wieder Typisch Geldgesellschaft. Ich würde nie auf die Idee kommen nur mit meinen Fingerabdruck zu bezahlen. Wenn ich die Möglichkeit habe gehe ich sogar Persönlich das Geld für den einkauf abheben und mache das nicht am Automaten das ist alles viel zu Riskant.
    Aber schon interessant wie leicht man sowas austricksen kann. Werde das mal einen Kumpel schicken der meinte sein PC währe durch Fingerabdruck Scanner sicher *gg*
     
  10. #9 28. November 2007
    AW: Einkaufen mit falschem Fingerabdruck

    :D Das eerinnert mich am MYthbusters da haben die letzte Woche auch gezeigt wie man Fingerabdrücke fälschen kann ;) Joa nett gemacht ... Würd mich auch für en wiederholten Beitrag interessieren
     
  11. #10 28. November 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Einkaufen falschem Fingerabdruck
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    975
  2. wo mit btc einkaufen

    Weeman , 11. November 2013 , im Forum: Allgemeines & Sonstiges
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.375
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    655
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    822
  5. [Video] Ich will doch nur einkaufen!

    Nees , 11. Januar 2011 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    550
  • Annonce

  • Annonce