Einsamkeit lässt Blutdruck steigen

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von xxxkiller, 10. September 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. September 2006
    Einsamkeit lässt den Blutdruck steigen. Zu dieser Erkenntnis sind nach einem Bericht der Zeitschrift "Medical Tribune" Forscher der Universität Chicago aufgrund einer Erhebung gekommen. Sie haben fast 230 Personen zwischen 50 und 68 Jahren mit klassischen Herz-Kreislauf-Risikofaktoren wie Bewegungsmangel und Übergewicht zu ihren sozialen Kontakten befragt und ihre Blutdruckwerte gemessen.

    Es stellte sich heraus, dass Menschen, die sich selbst als ziemlich einsam einschätzten, deutlich höhere Blutdruckwerte aufwiesen als Menschen, die nach eigenen Angaben intensive und tragfähige soziale Beziehungen pflegten. Die Werte unterschieden sich deutlich, auch wenn andere verwandte Faktoren, wie depressive Symptome und Stress herausgerechnet wurden. Zudem wurde der Unterschied mit zunehmenden Alter immer größer.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...