Elektrische Feldstärke

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Boogyman, 8. Dezember 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. Dezember 2007
    Hallo!

    Warum ist E=F/q und gleichzeitig E=U/d?

    Gibts da irgendeine Herleitung?


    DAnke!
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 8. Dezember 2007
    AW: Elektrische Feldstärke

    Die erste Formel beschreibt das elektrische Feld durch seine Wirkung auf Ladung.
    Deine Formel ist ein Spezialfall von F(vekoriell)=Q*E(vektoriell)

    Das ist das Coulomb'sche Gesetz.

    Die zweite Formel beschreibt das elektrische Feld durch die Spannung die es aufzeigt.
    Hier ist deine Formel ein Spezielfall der 2. Maxwell'schen Gleichung.
    Wenn man das magnetische Feld nicht betrachtet ann man diese Gleichung für nicht geschlossene Wege in U=Integral (E(vekt)*ds(vekt) umformen.
    Die Spannung entlang einer Wegstrecke ist gleich der Summe der Skalaprodukte des E-Feldes und der Wegrichtung.
    (Für geshclossene Wege ist dieses Integral logischerweise gleich 0, analog zum 2. Kirchhoff'schen Gesetz)
    Für den Plattenkondesator vereinfacht sich das Integral zu einer Multiplikation, da das E-Feld immer in der gleichen Richtung zur Wegrichtung steht.

    Daher dann U=E*d

    Schau dir nochmal die entsprechenden Wikipediaeinträge an und wenn de Fragen hast schreib se hier rein^^

    gruß, qoka
     
  4. #3 8. Dezember 2007
    AW: Elektrische Feldstärke

    also soweit ich weiss gilt dieses E=U/d nur in nem homogenen feld.
     
  5. #4 8. Dezember 2007
    AW: Elektrische Feldstärke

    Beide gelten nur im homogenen feld. aber in der 1. gleichung wird das durch die Ladung q schon vorausgesetzt. aber man betrachtet normalerweise nur homogene felder (zumindest in der schule)
     
  6. #5 8. Dezember 2007
    AW: Elektrische Feldstärke

    also soweit ich weiß gilt E=F/Q in jedem el. Feld
     
  7. #6 9. Dezember 2007
    AW: Elektrische Feldstärke

    jap ok es muss neben der gleichen richtung noch homogen sein stimmt habe ich vergessen...

    und E(vetoriell)=F(vekt)/Q gilt für die puktldaung Q im Feld der Punktladung P

    qoka
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Elektrische Feldstärke
  1. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    2.985
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    685
  3. Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.176
  4. Elektrische Shishakohle

    Blackb!rd , 1. August 2011 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    872
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.383