Elektroautos - die unbekannten Wesen

Artikel von Tommy Weber am 1. November 2017 um 10:19 Uhr im Forum Auto & Motorrad - Kategorie: Technik

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Elektroautos - die unbekannten Wesen

1. November 2017   Tommy Weber   Kategorie: Technik
In Berlin sitzen vier Parteien zusammen und versuchen, einen Konsens zu finden, um eine handlungsfähige Regierung stellen zu können. Das ist alles andere als einfach, da die Ansichten, Meinungen und Forderungen zum Teil weit auseinanderdriften. Vor allem bei der Umwelt und beim Klimaschutz sind die Fronten verhärtet. Die Grünen möchten bis zum Jahr 2030 keine Kohlekraftwerke mehr am Netz haben und auf den Straßen sollen ausschließlich Autos mit Elektromotor unterwegs sein. Das sorgt für Streit, besonders beim Thema Elektroauto, denn für die meisten Deutschen sind diese umweltfreundlichen Autos noch immer unbekannte Wesen.

elektroauto.jpg


Viele neue Herausforderungen

Nicht nur für die Bürger sind Elektroautos unbekannte Wesen, auch Feuerwehren, Automechaniker und Ersthelfer am Unfallort stehen dem Auto mit Elektromotor etwas hilflos gegenüber. Leicht haben es die umweltfreundlichen Autos nicht. Immer wieder ist von der großen Brandgefahr die Rede. Ein umstrittenes Thema ist außerdem, dass nicht genug Rohstoffe vorhanden sind, um die ehrgeizigen Pläne zu verwirklichen. Deutschland schwimmt auf der Ökowelle und neue Chemiefabriken, die mit gefährlichen Substanzen hantieren, dürften es schwer haben. Diese Chemiefabriken sind allerdings notwendig, damit die vielen E-Autos rollen können. Dutzende von Bürgerbewegungen und unzählige Umweltaktivisten stehen jetzt schon in den Startlöchern, um gegen den Bau der Fabriken zu protestieren.

Was tun, wenn das E-Auto brennt?

Autos mit einem Elektromotor stellen jeden Autofahrer vor ein großes Problem, und zwar dann, wenn die Fahrzeuge brennen. Sollte es zu einem Unfall kommen, ist jeder zur Hilfe verpflichtet, aber noch weiß keiner, wie die Hilfe aussehen soll, wenn ein E-Auto an einem Unfall beteiligt ist. Wo ist die Grenze der Hilfsbereitschaft? Wann ist ein Autofahrer selbst gefährdet, wenn er hilft? Leider gibt es auf diese Frage keine Antworten, da keiner diese Probleme bisher auf dem Schirm hatte. Brennt ein Auto mit Benzin- oder Dieselantrieb, dann weiß jeder, was zu tun ist und was passieren kann. Was passiert aber, wenn der riesige Akku eines Elektroautos brennt? Es muss gefährlich sein, denn Tesla, der Pionier in Sachen Elektroauto empfiehlt, Unfallwagen nur im Freien abzustellen. Das Auto muss quasi in Quarantäne und das aus guten Gründen.

Er brennt und brennt und brennt

Wenn der Akku eines E-Autos einmal brennt, dann brennt er richtig. Das Ganze entwickelt eine ungeheure Hitze und das Feuer dauert besonders lange. Wird gelöscht, fängt der Akku einfach wieder an zu kokeln und wenn die Feuerwehr nicht aufpasst, auch wieder an zu brennen. Richtig gefährlich ist dabei der Qualm, der bei einem solchen Feuer entsteht. Dieser Qualm ist giftig und die Feuerwehr kann nur mit schweren Atemschutzgeräten arbeiten. Ein Fall aus Österreich zeigt, wie hilflos die Feuerwehren sind. Vor einem Tunnel hatte ein E-Auto Feuer gefangen und die Feuerwehr musste den Hersteller in den USA anrufen, um sich zu erkundigen, wie sie vorgehen soll. Zum Glück konnte sich der Fahrer ins Freie retten, nicht auszudenken, wenn in einem brennenden E-Auto ein Mensch eingeklemmt ist.

Nur noch mit Atemschutz?

Wie sieht die Zukunft auf deutschen Straßen und Autobahnen aus? Fahren alle nur noch mit Atemschutz, falls mal ein Elektroauto brennen sollte? Einen Tesla als E-Auto zu identifizieren, ist recht einfach, da das Unternehmen keine anderen Autos baut. Aber was ist mit den anderen Autos? Ist das, was da auf der Autobahn in Flammen steht, vielleicht ein E-Auto? Wenn ja, ist es wichtig, so schnell wie möglich das Weite zu suchen. Zwar sind Brände bei Autos mit Elektroantrieb selten, aber das kann sich ändern. Geht es nach den Ökokriegern und den Grünen, dann sind in 13 Jahren nur noch E-Autos auf der Straße. Je höher die Zahl dieser Autos ist, umso größer ist auch die Gefahr, dass eines dieser Autos Feuer fängt.

Zur Autoren Facebookseite

Bildquelle: © Depositphotos.com / magictune
 

Kommentare