Emmendingen: Mord an Sperrkassierer eines Elektrizitätskonzerns

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 30. Oktober 2005 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. Oktober 2005
    Link:

    Im baden-württembergischen Emmendingen hat ein Kunde des Stromversorgers EnBW den Sperrkassierer, der das Inkasso für einen Kollegen für die Dauer von vier Tagen übernommen hatte, mit einem Revolver erschossen.
    Die Tat wurde von der Polizei erst nach einigen Tagen entdeckt, weil der Mitarbeiter des Elektrizitätswerkes zunächst als vermisst gemeldet worden war. Nach Aufspüren des Firmenfahrzeuges erfolgte eine vollständige Kontrolle der Liste säumiger Kunden.
    Der 45-jährige Täter versuchte zunächst, die Polizei durch Suiziddrohungen zu vertreiben, gestand dann aber die Tat. Der tote Kassierer lag in einem Schlafsack in der Wohnung, der Schütze wurde in die Psychiatrie eingeliefert.
     

  2. Anzeige
  3. #2 31. Oktober 2005
    unglaublich was so alles um die ecke passiert ....
     
  4. #3 31. Oktober 2005
    Man man man, was es für kranke Menschen gibt. Aber was ich auch schlimm finde, das so was immer erst nach paar Tagen endeckt wird. Da muss sich was in Deutschland ändern.
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...