Endstufe im Auto - einige Fragen

Dieses Thema im Forum "Audio und Video" wurde erstellt von Luna, 8. November 2011 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. November 2011
    Abend,

    erstma wollt ich gerne loswerden, dass ich mich in Sachen HiFi im Auto nicht wirklich auskenne :p

    Hab ne Endstufe (max 440W; Sinusleistung 200W) geschenkt bekommen, dazu hab ich mir nen nochn neues Radio (mit Vorverstärker) gekauft. Es sollen dann noch 2 Lautsprecher (für hinten) und nen Subwoofer (Kofferraum) dazukommen.

    Die beiden Frontlautsprecher wollt ich einfach so am Radio angeschlossen lassen, da das verlegen des Kabels zur Endstufe doch etwas zu aufwändig für mich ist. Beide Lautsprecher für hinten, sowie der Subwoofer sollen an die Endstufe angeschlossen werden, dazu habe ich auch bereits in der Anleitung der Endstufe einen Plan gefunden.

    Wenn ich das richtig verstanden habe wird von dem Radio nen Chinch Kabel zur Endstufe gelegt. Die beiden Lautsprecher für hinten und der Subwoofer werden dann direkt an die Endstufe angeschlossen. Bitte korriegiert mich, wenn ich falsch liege :)

    Jetz habe ich noch ein wenig "rum gegooglet" und bin dabei auf Kondensatoren gestoßen, brauch ich sowas ? ^^ An der Endstufe sind noch 3 Anschlüsse, GND, RMT und B+ was ist damit anzufangen? Werd aus der Anleitung leider nicht schlau ):

    Wo bekommt die Endstufe den Strom her - über das Radio?^^

    Kann ich für die hinteren Lautsprecher welche mit folgenden Daten verwenden ?
    Nennbelastbarkeit (Watt): 40
    Impulsbelastbarkeit (Watt): 180
    oder
    Nennbelastbarkeit (Watt): 50
    Impulsbelastbarkeit (Watt): 220
    und als Subwoofer
    Max. Ausgabeleistung: 850 Watt
    Nenn-Ausgabeleistung (RMS): 250 Watt

    Hoffe es kann mir hier der ein oder andere etwas Hilfestellung leisten :)
    Würde mich freuen.

    Greetz Luna

    // falls noch iwelche Daten erforderlich sind, einfach Fragen, werd es dann editieren
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 8. November 2011
    AW: Endstufe im Auto - einige Fragen

    Die Endstufe kann auf viele arten angeschlossen werden..
    Entweder an der Baterie selbst über Masse,oder aber Seperate Gelbatterie im Kofferraum..
    Die Batcaps (Pufferkonseatoren) werden nur von Hochleistungsanlagen Genutzt um Stromengpässe im System zu vermeiden und einen Stromfluss zu garantieren..
    Zum anderen regeln sie Spitzenströme ab und beugen Überspannungschäden vor..
    Der Überspannungsschutz sollte aber auch in der Endstufe verbaut sein..
    Welches Modell ists denn und welche Firma ??
    Ich denke,ein batcap lohnt für dich nicht... sind ja nur 330W cos....
    GND ist Ground.. der MASSEANSCHLUSS des Fahrzeuges (schwarz)
    var.1 :
    Nennbelastbarkeit (Watt): 40
    Impulsbelastbarkeit (Watt): 180

    Der sub frisst die Endstufe allerdings auf ..
     
  4. #3 8. November 2011
    AW: Endstufe im Auto - einige Fragen

    Vieles hat Lysop ja schon erwähnt.
    Für den B+ Anschluss musst du dir ein Kabel vom Pluspol der Batterie zur Endstufe ziehen.
    RMT steht für Remote und ist ne Steuerleitung mit der die Endstufe durch ein Signale vom Radio angeschaltet wird. Meist ist bei nem guten Cinchkabel bereits eine zusätzliche Remote-Leitung als normale Litze integriert, die man dann an Amp und Radio klemmen kann.
    GND steht für den Minuspol oder auch Masse.
    Da keine Mensch in der Anlageklasse sich ne extra Gelbatterie in den KR packt (BMW ab Werk ausgenommen) kannst du die Massen an einer geeigneten Anschraubstelle direkt von der blanken Karosserie abgreifen.
    Ist die einfachste Methode kann aber je nach Fahrzeug und Anschraubstelle zu Problemen führen.
    Möglichkeit zwei ist einfach eine zusätzliche Masseleitung zusammen mit dem +Pol von der Originalbatterie zu ziehen. Ist kaum Mehraufwand und du brauchst ja nur geringe Querschnitte für die Stromkabel.
    Grundsätzlich nicht die zusätzliche Sicherung vergessen und gescheite Klemmen für die Batterie besorgen (hier liegt oft der größte Übergangswiderstand).
     
  5. #4 9. November 2011
    AW: Endstufe im Auto - einige Fragen

    Erstma danke ich euch beiden für die Erklärung :)

    Was bräuchte ich denn für ne Endstufe um die genannten Kompenenten betreiben zu können, find leider kein Subwoofer, der weniger Leistung hat ^^
    Greetz Luna
     
  6. #5 9. November 2011
    AW: Endstufe im Auto - einige Fragen

    z.B. eine Axton C409 2-Kanal Endstufe 350 Watt sinus

    Musikleistung stereo an 4 Ohm 2 x 180 W
    Sinusleistung stereo an 4 Ohm 2 x 120 W RMS
    Sinusleistung stereo an 2 Ohm 2 x 180 W RMS
    Sinusleistung gebrückt an 4 Ohm 1 x 350 W RMS
    Frequenzgang 5 Hz - 30 kHz
    Verzerrungen/Klirr (THD) an 4 Ohm < 0.05 %
    Rauschabstand > 95 dB
    Kanaltrennung > 55 dB
    Flankensteilheit Hoch-/Tiefpass 12/12 dB/Okt.
    Regelbereich HPF oder LPF 40 - 240 Hz
    Eingangsimpedanz 47 kOhm
    Max. Eingangsempfindlichkeit 0.2 - 9 V
    Dämpfungsfaktor an 4 Ohm > 250
    Thermische Sicherung 80° C
    Sicherung 2 x 25 A
    Abmessungen (L x H x B)

    311 x 53 x 256 mm


    hatte die jahre lang drin, war sehr zufrieden.Was ich an Axton gut finde, da gibts keine Maximalwerte, die eh nur für eine kurze Zeit gehalten werden können, sondern die haben ausschließlich RMS, Nennbelastbarkeit also Sinuswerte angegeben.

    edit: habe meinen vor kurzem erst verkauft, leider nur 50EUR bekommen, sind aber so 60-70EURwert.
     
  7. #6 9. November 2011
    AW: Endstufe im Auto - einige Fragen

    Ein aktiver Sub zb würde sich auch lohnen,da man dafür nichtmal die Endstufe unbedingt brauchen würde,da zwar nur 40W Sinus Impedanz zb genutzt werden,allerdings hat dieser Sub den vorteil,dass man ihn nicht High,bzw. Lowpass filtern muss da Aktive sowohl hoch als auch tieftöne ohne Schäden verarbeiten können..Sie sind zwar etwas Teurer ,fressen aber nicht soviel Strom wie die Sinnlosen Passive Subs.. aka. Bassrolle&Co.
    Axton ist schonmal ganz okay,jedoch ist es zum einen Stilabhängig ( ob du lieber Bass oder lieber Klang haben willst !) und zum anderen vom Geldbeutel :D
    Es geht aufwärts bis 9.5K Euro für ne Endstufe... Diese wäre dann Zb. von Zapco 4K und hat 4.000W Sinus auf 4Kanälen :lol::lol:
    Also ich rate immerwieder gern für BASS auf GROUND ZERO (Incl. der Subs von Ground=unschlagbar!!)
    Wenn du eher auf Klang stehst und n sauberes Bühnen/Klangbild haben willst, empfehle ich SINFONI aus Italia.. Sie haben einfach die Vorraussetzungen um Verlustfreies klangbild zu bringen,dazu nur die Feinsten Ports,etc...
    Das Kommt drauf an..
    -----------------------------------------
    Was für eine Endstufe...
    nunja zuerst einmal,wenn ich dir eine Anlage zusammenstellen soll, muss ich die Headunit (Radio) wissen,dazu dein Budget,ob du lieber Bass oder Klang willst und natürlich welches Auto.. Dann kann ich auch gleich die Einstellungen vornehmen...
    Gruß
    LyS
     
  8. #7 9. November 2011
    AW: Endstufe im Auto - einige Fragen

    Ich hab mir nen KENWOOD KDC-4051UR gekauft - hoffe is nich der größte Müll :p
    Eigentlich wollt ich nich so viel ausgeben, da ich im Prinzip nur kein Bock mehr auf Radio habe.
    Ich hatte an 200-300 Euro gedacht, ist das Realistisch ? ^^ Für 2 Lautsprecher hinten, Subwoofer und Endstufe wohl kaum denk ich xD

    Die Endstufe die ich habe ist eine MAC Thunder 440 von mac Audio. Ich will eigentlich nichts besonderes, muss damit nirgendwo angeben oder so xD Guter Klang is von Vorteil, aber Bass sollte auch nich fehlen. Vllt kann man mit der Endstufe die ich habe ja auch was anfangen :p

    Wäre echt seht nett wenn du Lust hast, mal ein wenig zu schauen. Wie gesagt ich will nichts besonders.

    Ah ich hab nen Fiat Punto xD da sollte die Anlage nich umbedingt den Wert des Autos übersteigen ^^

    // ich hatte eine crunch gpv 1100.2 für 99 euro hier bei mir in der nähe gefunden. will eigentlich auch nich so gern im Internet bestellen, dauert immer so ewig :p

    // thx Edd für deine Info !
     
  9. #8 9. November 2011
    AW: Endstufe im Auto - einige Fragen

    Angeben willst du? xDD
    Na dann mal schnell zum Händler und n Alpine gekauft xD
    Nee spass beiseite...
    Ich sage immer,das Grundsignal muss stimmen..Also geht alles von der Headunit aus.. Bring die schon n krüppeliges Audiosignal,kannst du nichtmehr viel geradebiegen,selbst mit absolutem Highend nichtmehr..
    Aber Kenwood ist Mittelfeld,noch vertretbar für Audiophiele Menschen wie mich nicht aber okay...
    Für Ausgewogenen Tiefgang und Klang also ein 50/50 Verhältnis wäre zb Hifonics zu nennen..
    Allerdings finde ich nach wie vor,dass ein aktiver Sub absolut ausreichend sein sollte.. Da die nur 1/4 platz brauchen zum Monosub...

    Per PN können wir das gern dann über ICQ zusammenstellen,wenn du zeit hast =)
     
  10. #9 9. November 2011
    AW: Endstufe im Auto - einige Fragen

    ich bedanke mich hier schonmal herlzich für den netten icq support (=
    somit closed
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Endstufe Auto einige
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    676
  2. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.144
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    984
  4. Autoradio / Endstufe

    Uze , 7. September 2008 , im Forum: Auto & Motorrad
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    368
  5. Antworten:
    49
    Aufrufe:
    6.553