English Vokabeln wo lernen?

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Wie_Er, 23. Dezember 2008 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. Dezember 2008
    Hallo,

    ich bin nun in der 11ten Klasse eines Gymnasiums und kann mit meinen Noten eigentlich recht zufrieden sein.Das einzigste Fach wo ich ziemlich schlecht da stehe ist English.Mir fehlt es dort eher weniger an der Grammatik sondern an Vokabeln.Ich kann Sätze zwar ohne Probleme bilden nur ich weis kaum Wörter auf English.Deswegen suche ich nun ein Buch oder eine Website wo man viele Vokabeln zum Grundwortschatz findet.Eine Buchempfehlung wäre mir eigentlich lieber, da ich auf einem Sofa deutlich besser und konzentrierter lernen kann als vor einem Computer.

    Ich kenne bereits Seiten wie Vokabel finde diese aber nicht sehr gut.

    Ich freue mich auf eure Vorchläge und sage schonmal vielen Dank!

    Grüße
    Peter
     

  2. Anzeige
  3. #2 23. Dezember 2008
    AW: English Vokabeln wo lernen?

    "einzige":p

    leih dir doch ein paar alte schulbücher aus, da stehen doch noch vokabeln drin, vor allem der grundwortschatz. also so ahbe cih das gemacht, einfach ältere bücher so klasse 7-10 ausgeliehn und darin gelernt:)
    hat auch geholfen.
     
  4. #3 23. Dezember 2008
  5. #4 23. Dezember 2008
  6. #5 23. Dezember 2008
    AW: English Vokabeln wo lernen?

    Am besten in die schulbücherei gehn und den typen der da sitzt bitten dir alte bücher auszuleihen...
    dann schreibste dir alle möglichen sahcne auf karteikarten und sortierst sie nach gruppen ^^

    mfg.
     
  7. #6 23. Dezember 2008
    AW: English Vokabeln wo lernen?

    Ich hab ein Prog für Vocabulary. Wenn du es haben willst, dann PN an mich.

    P.S. Bin in der 13 im E-LK.

     
  8. #7 24. Dezember 2008
    AW: English Vokabeln wo lernen?

    Thematischer Grund- und Aufbauwortschatz Englisch: 11 000 Einträge: Amazon.de: Gernot Häublein, Recs Jenkins: Bücher
    ich habe für meinen englisch-leistungskurs viel hiermit gearbeitet. das buch hat den großen vorteil das es zum einen thematisch gegliedert ist, das heißt die wörter ihren jeweiligen fachbereichen (naturwissenschaft, essen, film, usw) zugeordnet sind, und diese themen sind dann nocheinmal in grund- und aufbauwortschatz aufgeteilt. dazu gibt es ein glossar was sehr nützlich ist.

    dazu möchte ich dir allerdings noch folgenden tip geben: das lernen der vokabeln allein vergrößert deinen wortschatz auch nicht effektiv. viel wichtiger als bloß die bedeutung der worte zu kennen, ist zu wissen, in welchen situationen man sie anwendet. für deutsche ist es schwer zu unterscheiden welche englischen ausdrücke und phrasen umgangsprachlich, welche hochgestochen und welche normal bzw wissenschaftlich sind. grad für die schule ist das sehr wichtig. und:auch sehr wichtig ist es die gängigen phrasen zu kennen, denn es gibt einfach bestimmte wörter die man nicht zusammen benutzt, da würde dein englisch lehrer die augenbrauen hochziehen. nicht das es falsch wäre aber grad in der oberstufe soll man ja auch etwas anspruchsvoller sich ausdrücken. all dies eignet man sich am besten an, in dem man viele englische filme schaut, sowohl unterhaltungsfilme als auch zur information (nachrichten auf nbc, dokus etc) und englische literatur ,zeitung und sonstiges liest. je breiter das spektrum desto leichter wird es dir fallen dich auszudrücken denn: wenn du wirklich gut englisch sprechen/schreiben willst darfst du nicht ausschließlich deutsch denken, dann übersetzen und alles so hintereinander reihen. du musst am besten viel in englisch denken und nicht in einzelnen wörtern schreiben und formulieren sondern in strukturen und dir bekannten phrasen. du wirst merken so ein aufsatz wird dir viel einfacher von der hand gehn wenn du dich nicht mehr von einem wort zum nächsten hangeln musst und es spart ungemein viel zeit. Und: letztendlich klingt es einfach am besten und man macht automatisch weniger fehler
     
  9. #8 24. Dezember 2008
    AW: English Vokabeln wo lernen?

    das buch von maha.rishi kann ich dir auch empfehlen... ich benutze es selber und einfahc beim wiederholen bleiben eifnahc vokabeln hängen... es ist gut aufgebaut und super unterteilt.
    Zudem finde ich den preis angemessen.
     
  10. #9 24. Dezember 2008
    AW: English Vokabeln wo lernen?

    Bestell dir 'nen Oxford Advanced Learner's Dictionary und ein normales englisches Buch. Alle Worte, die du nicht aus dem Kontext im Buch erschließen kannst, schaust du im ALD nach, das hat den Vorteil, dass im ALD sowohl Synonyme als auch Erklärungen in Textform zu jeder Vokabel vorhanden sind... Bei einem Buch, was in einem "allgemeineren Wortschatz" geschrieben ist, also Vokabeln aus allen Bereichen beinhaltet, wirst du bereits nach den ersten 50 Seiten eine Menge neuer Worte richtig anwenden können. Davon halte ich wesentlich mehr, als von irgendwelcher Lernsoftware oder Büchern, die sich ganz trocken ausschließlich mit dem Erlernen neuer Worte beschäftigen. Da bleibt dann letztendlich sowieso nichts hängen und Lust wirst du wohl auch nicht haben...

    Hugh Laurie's "The Gun Seller" (Japp, der Kerl der House spielt) ist z.B. einfach zu verstehen, hat eine recht lustige Story, beinhaltet aber trotzdem ein gutes und vielfältiges Englisch.

    EDIT:
    Der Oxford ALD ist sowieso schon fast Pflicht in der Oberstufe
     
  11. #10 24. Dezember 2008
    AW: English Vokabeln wo lernen?

    Kauf dirn Grundwortschatzheftchen. Sind genau die Wörter die man generell am meisten braucht.
    EInfach von A nach Z durchlernen. :)

    mfg
     
  12. #11 24. Dezember 2008
    AW: English Vokabeln wo lernen?

    Naja.. das beste wäre es, wenn du dir einfach Bücher die dich interessieren auf Englisch zulegst ;) Durch dein Interesse lernst du so wahrscheinlich am schnellsten dazu :)
    Also, findest du ein Buch toll, und handelt es sich nicht gerade um Quantenphysik oder sowas in der Art, ist es am besten du holst dir dieses einfach auf Englisch, einfacher wirst das nicht lernen :)

    mfG Milchmann :D
     
  13. #12 24. Dezember 2008
    AW: English Vokabeln wo lernen?

    Hol dir doch mal die alten bücher so aus der 7-9 klasse und arbeite das durchh. kommt dir jetzt vielleicht viel vor aber wirste auch ne menge von können...

    im inet was wirklich passendes gibts denke ich nicht. die schulbücher sind wohl di beste lösung da deine lehrer die ja âuch als vorraussetzung geben.
     
  14. #13 8. Januar 2009
    AW: English Vokabeln wo lernen?

    Wenn man zu viel Zeit hat dann alles nur auf Englisch machen sagen, denken usw... Ich hab Englisch gelernt indem ich irgendwelche Musik gehört habe und mich dann immer gefragt habe was das heißt, in den Übersetzer rein und schon ein neues Wort gelernt. Oder einfach Englische Romane oder so lesen... da stehen Wörter drin denen ich niemals wieder begegnen will... Geht auch beim zocken. Als ich klein war hab ich übelst die Englischen Games gehabt konnt net zocken... hat mich angekotzt. Aber paar Jahre später konnt ich alles und hab gezockt und nebenbei neue Wörter gelernt... Einfach mal ausprobieren... Mir hats soweit geholfen dass ich fast immer Klassenbester und teilweise Jahrgangsstufenbester in Englisch war... ^^
     
  15. #14 8. Januar 2009
    AW: English Vokabeln wo lernen?

    Ich kann dir auch nur empfehlen Englische Romane zu lesen. Mir hat das sehr geholfen. Man lernt neue Wörter und Satzkonstruktionen(auch wenn das nicht dein Problem ist).
    Vorallelm lernst du auch selbst Wörter aus dem Kontext zu erschließen.
     

  16. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - English Vokabeln lernen
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.203
  2. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.989
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    736
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    727
  5. English Karikatur

    Jepho , 25. September 2012 , im Forum: Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.581