Erderwärmung stärker als bisher angenommen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 29. September 2005 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. September 2005
    Das Weltklima erwärmt sich nach einer neuen Studie des Hamburger Max-Planck-Instituts für Meteorologie so schnell wie nie zuvor. Die globale Temperatur werde bis zum Ende des Jahrhunderts um bis zu vier Grad Celsius steigen, berechneten die Wissenschaftler. Der Meeresspiegel könne im Durchschnitt bis zu 30 Zentimeter klettern, in der Nordsee sogar etwas mehr.

    Das Hamburger Institut stützt sich in seiner Vorhersage auf neueste Modellrechnungen des Deutschen Klimarechenzentrums. Darin sind den Angaben zufolge auch jüngste Erkenntnisse über Nebel und Staub in der Luft eingeflossen sowie über den Kohlenstoff-Kreislauf. Im Vergleich zu früheren Klimamodellen seien viele neue Erkenntnisse berücksichtigt worden.

    Fünfzig Forscher arbeiteten mehrere Jahre an der Studie, die ein Beitrag für den internationalen IPCC-Report ist. Der IPCC ist der Klimarat der Vereinten Nationen. In diesem Report werden seit 1988 in regelmäßigen Abständen die wichtigsten Forschungsergebnisse zum Klimawandel gebündelt und Politikern als Grundlage von Entscheidungen zur Verfügung gestellt.

    Wüsten breiten sich aus

    Die Auswirkungen des Klimawandels werden sich nach Einschätzung der Forscher nicht gleichmäßig über die Erde verteilen, sondern einige Kontinente mehr, andere weniger treffen. So soll die Antarktis kaum von den Änderungen betroffen sein. Deutschland bekommt der Studie zufolge heiß-trockene Sommer und regnerische Winter. Der Mittelmeerraum wird von Dürren heimgesucht und die Wüsten in Australien und Afrika breiten sich aus, so die Ergebnisse der Studie.

    Der Geschäftsführende InstitutsdirektorJochem Marotzke betonte, die Berechnungen hätten keine grundlegend neuen Erkenntnisse gebracht, die bisherigen Annahmen aber untermauert. Viele Ergebnisse seien deutlich stabiler. Das gelte zum Beispiel für das erwartete sommerliche Abschmelzen des Meereises in der Arktis. Ein Kollaps des Golfstroms sei damit aber nicht verbunden, sagte Marotzke. Allerdings verändern sich die Lebensbedingungen für Pflanzen und Tiere dramatisch, so etwa für Eisbären, die vom Eis aus auf die Jagd gehen.

    Arktis-Studie aus den USA

    Das Nationale Schnee- und Eisdatenzentrum der USA (NSIDC) hat indes zusammen mit Forschern der US-Weltraumbehörde Nasa Satellitendaten ausgewertet, die belegen dass die Eisfläche der Arktis bereits das vierte Jahr in Folge in Rekordtempo schrumpft.

    Die gesammelten Eisdaten hätten gewöhnlich zyklische Verläufe, sagte Liz Morris vom British Antarctic Survey dem Sender BBC. Doch eine Reduzierung über vier Jahre hinweg sei nicht zu erwarten gewesen. Dies deute zusammen mit den steigenden Temperaturen in der Arktis stark auf den Einfluss industrieller Treibhausgase hin. An den Polen ist die Temperatur in den vergangenen 100 Jahren mit zwei bis drei Grad Celsius besonders stark gestiegen.

    Von 2002 bis 2005 hatte das Eis nach Angaben des NSIDC jedes Jahr eine um 20 Prozent geringere Ausdehnung als im Schnitt der Jahre 1978 bis 2000. Der Schwund entspricht 1,3 Millionen Quadratkilometern oder etwa der vierfachen Fläche Deutschlands.

    {bild-down: http://www.tagesschau.de/styles/container/image/style_images_default/0,1307,OID4806114,00.jpg}


    Satellitenbilder der Nasa zeigen die Folgen des Temperaturanstiegs am Nordpol: Das obere Bild zeigt die Mindestvereisung des Eismeers im Jahr 1979, das untere die bedeutend kleinere Fläche im Jahr 2005.

    Quelle: tagesschau.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 29. September 2005
    Ich wette auch wer am meisten wieder schuld ist.

    Natürlich America denen wurde auch schon oft gesagt aber sie haben nie was dagegen gemacht.
     
  4. #3 29. September 2005
    ohha... naja der treibhauseffekt wird noch schlimmer... wird mal langsam zeit dagegen was zu tun.. nur keinem interessiert des wohl..

    amerika is gegen umweltschutz oder so wat...

    das die arktis so geschrumpft is hätt ich nich gedacht^^
     
  5. #4 29. September 2005
    Das aber echt übel!

    Aber vllt haben wir hier dann bald immer schöne 40°(immer positiv denken) ;)

    .....nich ernst nehmen.....
     
  6. #5 29. September 2005
    Ich finde es total rücksichtslos, dass wir unseren Planeten so kaputt machen. Da muss man sich echt nicht in ein paar Jahren wundern, wenn wir dann nur noch Naturkatastrophen haben.
     
  7. #6 29. September 2005
    schön , wie wir uns selber umbringen... ;(

    ..der größste feind vom menschen ist der mensch selbst.
     
  8. #7 29. September 2005
    was die amerikanischen autos auch n sprit verbrauch haben ist sau heftig
     
  9. #8 29. September 2005
    Irgentwie ist Amerika an allem schuld oder ? Hm... ich finde das schlim, aber es wird weiter so gehen hm..
     
  10. #9 29. September 2005
    FALSCH....ein amerikanisches auto, braucht im DURCHSCHNITT 2-3 liter mehr! ein deutsches zwischen 7 und 8, ein Ami 10-11! wohlgemerkt im durchschnitt! in den letzten jahren waren es sogar die amis, die am meisten den durchschnitt senken konnten!
    die erderwärmung auf die usa zu schieben, is ja sehr einfach! wir ALLE haben daran schuld!
    finde zwar auch nicht gut, das den amis egal ist was sie in die luft schleudern, aber immer nur den amis die schuld geben is zu einfach, da wir alle daran schuld haben! es ist nicht mehr zu ändern, das ist das schlimme :(

    ciao
     
  11. #10 29. September 2005
    Jop, so denke ich auch!

    Irgendwie wird einem dabei ganz komisch wenn man soetwas liest! Da stellt man sich die Frage, wie lange es die Erde noch geben wird etc. )Ist jetzt etwas drastisch ausgedrückt)
     
  12. #11 29. September 2005
    mir is das recht schnuppe, was zählt bin "ICH" , und "ICH" lebe , wenn dies passiert NICHT MEHR. Nur egoisten kommen weiter

    mfg
     
  13. #12 29. September 2005
    ^^ alles klar und irgendwann auf einmal ne 2te eiszeit im sommer so vll -50 bis 80 ° -
     
  14. #13 29. September 2005
    Ja das ist ja wohl bewiesen. Jedoch wäre es falsch jetzt den Schuldigen zu suchen.

    Alle die sagen, der Mensch sei an allem Schuld und würde sich selbst zugrunderichten, haben doch nur die Idee einer vom Menschen verursachten globalen Erwärmung verinnerlicht.
    Es ist aber in keinster Weise bewiesen ob und wie der Mensch das Klima beeinflusst. Dieser Gedanke wird einem schon lange von den Medien vermittelt, hat jedoch kaum wissenschaftliche Grundlage.

    In Wahrheit ist das Klima unserer Erde schon seit Urzeiten im Wandel. Es gab immer wieder Perioden von Erwärmung und Abkühlung. So hat man bei Analysen von Eisbohrungen herausgefunden, dass kurz vor einer drastischen Abkühlung (-> Eiszeit) sich das Klima stark erwärmt hat.


    Was ich damit sagen will, ist, dass man nicht immer sofort auf die Amerikaner schimpfen soll und sobald man globale Erwärmung hört nicht sofort anfängt an Umweltschutz zu denken.
     
  15. #14 29. September 2005
    das ist aber ned der einzige grund. die usa war der einzige große industriestaat der das kyoto klimaschutzprotokoll abgelehnt hat. somit sind die die größtem umweltsünder.
     
  16. #15 29. September 2005
    das ist echt alles andere als gut das sich die ammys keine sorgen um unsere umwelt machen :rolleyes: sie nennen sich weltmacht aber verhalten sich als gäbs für die nur die nächsten 5 jahre :rolleyes:

    es muss viel passieren
     
  17. #16 29. September 2005
    es wird immer schlimmer mit den klimabedingungen.
    wenns so weitergeht, dann zerstören die klimabedingen in nen paar jahrhunderten oder bis ins jahr 3000 sogar mehrere teile/länder und auch vll nen teil der Menschheit.

    ich denke auch das wir so stürme/Tornados usw...wie in den USA in nen paar Jahrzehnten oder so vll auch hier bei uns haben werden.

    die Arktis schmilzt imma mehr und die wasserpegel steigen.
     
  18. #17 30. September 2005
    solange wir noch genug schadstoffe produzieren werden wir schon keine klimaerwärmung haben

    wenn ihr rechnet vor 20/30 jahren waren die sommer viel heißer und die winter viel kälter

    auch die sonneneinstrahlung läßt nach ..

    warum .. weil wir schadstoffe produzieren..

    wenn schwebendes wasser mit schadstoffen zusammentreffen dann sind die wassermolekühlchen kleiner als wenn die luft sauber ist..

    und wenn sie kleiner sind reflektieren sie wesentlich mehr sonnenenergie als wenn sie größer sind

    hab das mal in ner dokumentation gesehen..

    viel spaß wenn aufeinmal auf der ganzen welt das oil ausgeht und wir nur mehr fast reine luft haben .. dann wird es so :poop: heiß .. naja positiv sommer is eh geil ^^
     
  19. #18 30. September 2005
    lol ...
    was istn das fürn ne Theorie?

    Durch zB Co2 gibt es doch die Erderwärmung
     
  20. #19 30. September 2005
    Wenn man keine ahnung hat sollte mal lieber die klappe halten Oo so war der spruch doch

    vll waren die sommer wärmer was eigendlich nicht war aber dafür ist es an manchen tagen im sommer viel wärmer c.a. 30-35 ° das war früher nicht

    die winter waren viel kälter worauf lässt es zurück schließen ? erderwärmung

    die durchschnisttstemperatur ist schon um über 1° gestiegen und das ist ein haufen
     
  21. #20 30. September 2005
    naja die amerikaner, die bringen sich irgendwann noch selber um.
    erderwärmung hin oder her. ich glaube wir werden das nicht mehr erleben wenn es so richtig schlim wird.
     
  22. #21 30. September 2005
    genau das glaub ich auch nicht
     
  23. #22 30. September 2005
    huhu erderwärmung...dann wird holland halt geflutet..wayne...die sollen nur nen riesen deich um amsterdam machen das reicht
     
  24. #23 30. September 2005
    mir ist sowieso kalt. Hoffe es geht schnell.... :)
     
  25. #24 30. September 2005
    Jetzt geht es uns allen noch gut, wir sind in einer Zeit wo man sich noch keine großen gedanken macht....


    Aber der er Mensch lernt erst immer danach.
    Und wenn es soweit ist, ist es zu spät tja..


    Und wer leidet darunter? na die nächsten Generationen....


    Das sind nicht nur die AMERIKANER, alle anderen geben auch ihren Teil dazu ..
    fangt doch erstmal bei euch an bevor ihr andere beschuldigt
     
  26. #25 30. September 2005
    Hoffen wir es gibt keine widergeburt ..

    ja gut ich denke jeder von uns kann was beitragen ..

    kein müll auf die strasse werfen
    und wen die strecke nicht zu weit ist auf das auto verzichten ..
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce