Erfahrungen: aktiver Subwoofer oder Alternative?

Dieses Thema im Forum "Auto & Motorrad" wurde erstellt von ^AnD!, 26. Dezember 2014 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. Dezember 2014
    servus

    aktiver subwoofer kennt sich da wer aus?

    taugt das was, oder doch lieber endstufe mit sub getrennt?

    Magnat Boombox 320-Aktiv Subwoofer mit Digitalverstärker: Amazon.de: Navigation

    was sagt ihr zu diesem angebot?


    ich brauche halt was was richtig scheppert....
     

  2. Anzeige
  3. #2 26. Dezember 2014
    AW: Erfahrungen: aktiver Subwoofer oder Alternative?

    Persönlich halte ich von diesen Magnat Lautsprechersystemen und Subwoofern nicht viel.
    Da tendiere ich eher in richtung Audio Systems (aus Deutschland) oder eben zu extrmeren Marken aus England/ aus dem Amiland. Da ist nur die Frage, wie extrem deine Bude klappern soll :p

    Ich würde, wenn du die Möglichkeit und das Können dazu hast, die Kiste selber bauen und einen entsprechenden Subwoofer einzeln kaufen.
    So kannst du dich auch genau auf den Subwoofer und zudem auf dein Auto einstellen.
     
  4. #3 26. Dezember 2014
    AW: Erfahrungen: aktiver Subwoofer oder Alternative?

    Lässt sich nicht pauschal urteilen, ob das Produkt etwas taugt oder nicht. Dafür müsste es Probe gehört werden. Wobei ich irgendwie bezweifel, dass 150w rms bei einem 20er Teller es richtig krachen lässt. Besser als nichts allemal. Finde das Teil sieht ansich schon billig aus und würde prima in einem jugendlich-tuning auto passen.

    ohne die folgenden produkte genauer zu kennen werf ich sie mal als alternative aktiv woofer in der Preisklasse 200 bis 300€ mal hier ein.

    Alpine SWE-3200: Amazon.de: Elektronik
    Hifonics HFI202A: Amazon.de: Elektronik
    Helix B 8DSP: Amazon.de: Elektronik
    Emphaser EBR112A 30cm (12) Aktiv Subwoofer: Amazon.de: Elektronik

    Vorallem der von Emphaser sieht eigentlich ganz interessant aus. 250w rms is schon ein guter anfang.
     
  5. #4 27. Dezember 2014
    AW: Erfahrungen: aktiver Subwoofer oder Alternative?

    selber bauen no chance, hab zwei linke hände haha

    vll mal zum vergleich hatte ne Blaupunkt endstufe http://www.ebay.de/itm/Blaupunkt-GTA-200-Flash-2-Kanal-Endstufe-Verstarker-350-Watt-/141518468939?pt=CE_Auto_Hi_Fi_Autoverst%C3%A4rker&hash=item20f328774b

    und sone magnat bassrolle

    Magnat Anniversary 3000 Laut Bassreflex-System, 300mm, 400 Watt | eBay

    und es hat gescheppert dass man auf der rückbank eigentlich nur noch 5 minuten mitfahren konnte weil man es nicht mehr ausgehalten hat haha

    meine frage: was können dann subwoofer+endstufe für 500-600 euro aufwärts?

    in hifi auto foren hört man fast nur dass unter 300 alles :poop: ist....

    trommelfell platzen lassen oda haha


    Bitte mal um Aufklärung wie ich mir jetzt son aktiv subwoofer für 200-300 euro vorstellen muss.

    früher hat es schon fast gerreicht vll bissl mehr noch an druck...
     
  6. #5 27. Dezember 2014
    AW: Erfahrungen: aktiver Subwoofer oder Alternative?

    Das Ding bei den hochpreisigen Subwoofern ist einfach zum einen die Verarbeitungs-, sowie die Soundqualität.

    Diese sind in der Regel besser gedämmt und haben bessere Materialien, aus denen das Gehäuse besteht. (Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel)
    Zudem sind oftmals deutlich bessere Weichen verbaut, sodass wirklich nur die Frequenzen durchgeleitet werden, die ein Subwoofer spielen sollte (tiefer Bereich) und grade bei hoher Lautstärke fangen die Subwoofer nicht einfach an zu Brummen, sondern bringen immer noch einen "klaren & scheppernden" Bass hervor.

    Dass deine Mitfahrer keine 5 Minuten auf der Rücksitzbank verweilen können, kann z.B. daran liegen, dass es eben nur noch brummt...
     
  7. #6 29. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2014
    AW: Erfahrungen: aktiver Subwoofer oder Alternative?

    Joa, die schwächen von Subwoofern erkennst du, wenn du sie auch hören möchtest. Es geht im Endeffekt nicht nur darum "wie doll macht dat teil wums", sondern eben wie sauber spielt das Teil. Und da macht sich der Preis schon bemerkbar. Natürlich komplettiert jede Bassrolle oder Basskasten eine Anlage (immer besser als keine), aber je länger du das Ding benutzt , desto mehr schwächen wirst du auch mit der Zeit raushören.
    In der Praxis bedeuet das bei bestimmten Liedern, der Basskasten/die Bassrolle einfach abkackt und :poop: klingt, weil er am übersteuern ist, nicht tief genug kommt, kein druck aufbaut, zu träge ist etc.

    ps. schau dir den emphaser mal genauer an
     
  8. #7 29. Dezember 2014
    AW: Erfahrungen: aktiver Subwoofer oder Alternative?

    Ich hab den axton ab20a aktiv subwoofer und bin sehr zufrieden damit.
    Echt Hammer was das kleine ding leisten kann.
    Top Qualität zu einen sehr fairen Preis.
    amazon.de/gp/product/B000WMALG4/ Axton-AB20A-Aktiv-Subwoofer-20/
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Erfahrungen aktiver Subwoofer
  1. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.648
  2. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.169
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    438
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    565
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    559