Erfahrungen mit Dachbox, Thule?

Dieses Thema im Forum "Auto & Motorrad" wurde erstellt von Thorshammer, 28. Juni 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 28. Juni 2011
    Hi,

    ich will mir ne Dachbox für meinen E61 kaufen. Hab absolut null Ahnung davon weshalb ich am liebsten was vom Marktführer Thule kaufen wöllt. Mit denen kann man doch bestimmt nix falsch machen, oder?
    Ich will meine Heckklappe normal aufbekommen und die Box soll nicht so weit vorstehen das ich sie während der Fahrt sehen kann. Habt ihr da Erfahrungen wie lang sie maximal sein darf?
    Bei Thule wird ja zwischen dem Fast-Grip und dem Power-Grip Befestigungssystem unterschieden. Angeblich beides super easy schnell Montage Verschlüsse. Wo genau liegt der Unterschied? Will das Teil auch allein montieren/demontieren können.

    Kann man sich auf die Abmessungen wirklich verlassen? Die Atlantis 200 soll zB ne Innenlänge von 168cm haben. 3-4 Snowboards mit ner länge von bis zu 163cm sollten aber unbedingt rein passen, kann man sich da drauf verlassen?

    Bin Kiter und kann also auch sein das ich die ab und an mal bei Starkwind auf und zu machen muss. Gibts da vielleicht nen Modell/ Öffnungssytsem was da zu bevorzugen wäre?

    Wäre für paar Ratschläge sehr dankbar!

    Gruß Dominic
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 29. Juni 2011
    AW: Erfahrungen mit Dachbox, Thule?

    such nach nem händler in der nähe der thule vertreibt und lass dich beraten, gibt ja zick verschiedene von der größe her.. kannst ja dann trotzdem im internet bestellen wenns dort günstiger ist.

    thule ist das beste was du bekommen kannst.
    montage geht ruck zuck und die boxen sind sau leicht! mit der passenden box kannst du ja dann direkt schauen das sie so sitzt, damit die heckklappe sich gut öffnen lässt.
     
  4. #3 29. Juni 2011
    AW: Erfahrungen mit Dachbox, Thule?

    naja, soviele gibts ja auch nicht. Für mich kommt ja eigentlich nur die Pacific 200 oder die Antlantis 200 oder 780 in Frage.

    Leb im Moment in Frankreich bei recht schlechten französisch Kenntnissen, von daher ists mit beraten lassen auch sehr schwer.
     
  5. #4 29. Juni 2011
    AW: Erfahrungen mit Dachbox, Thule?

    also wir hatten auch mal son teil und soweit ich mich erinnern kann hatte mein dad nur stress damit aber is auch schon ne gute zeit her haha

    also ich hab ehrlich gesagt auch nicht viel ahnung aber wenn ich mir n snowboard ansehe/vorstelle und mir dazu die box dann kann ich mir grad nicht vorstellen dass du 3-4 boards rein bekommst weil du ja die bindung auch drauf hast und da müsstest du sie ja versetzt reinlegen oder und dazu is dann die box zu kurz oder nicht!?


    anderer vorschlag?! wieso kaufst du dir keinen dachständer wo du die bords drauflegen kannst und dann zwischen zwei dachträgerschienen einklemmen kannst!? also dass verwenden bekannte von mir und da passen zumindest paar paar Skier drauf!?

    ich google mal nach was passendem...

    Sowas zum beispiel!?



    greetz lég
     
  6. #5 29. Juni 2011
    AW: Erfahrungen mit Dachbox, Thule?

    ne, brauch den auch für mein Kitestuff. Kann man halt recht easy sein nasses, reckiges Zeug rein haun oder die Kites welche zwar viel Platz wegnehemen aber wenig wiegen. Außerdem ist so ne Box bestimmt auch ganz nützlich für meinen Umzug zurück nach Deutschland ende des Jahres.
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...