Erfahrungsbericht E6850

Dieses Thema im Forum "Overclocking & Benchmarks" wurde erstellt von d4-ve, 7. September 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. September 2007
    Hi @ all,

    habe mir vor ca. 3 ochen einen neuen pc zusammengestellt und bin von AMD (939) auf Intel (775) umgestiegen. Und ich sage ernsthaft, es LOHNT sich.
    Der E6850 hat eine echt krasse Rechenleistung und macht überhaupt keine probleme.
    Er läuft konstant auf 30°C (1.Kern 22°C, 2.Kern auf 20°C).
    Maximaltemperatur: 38°C :)
    Also ich kan diesen CPU echt empfehlen ist ein hammer ding.=)

    Bei 3DMark schaffe ich 9300 3DMarks:cool:

    CPU: Intel® Core 2 Duo E6850
    Grafikkarte: Asus EN8800GTS/HTDP
    Arbeitsspeicher: Kingston HyperX DIMM 2 GB DDR2-800 Kit
    Festplatte: Samsung 250GB
    Cpu Kühler: Zalman 7800 ALCU
     

  2. Anzeige
  3. #2 8. September 2007
    AW: Erfahrungsbericht E6850

    Bei was für einer Zimmertemperatur?
    Diese Temperatur ist mit konventioneller Kühlung kaum zu erreichen.
    Musst in etwa 15° drauf rechnen dann hast du reelle Werte. Everest und Coretemp lesen zu tief aus.

    Naja dein 3D Mark 06 Score ist nicht gerade berauschend, aber sagt nicht viel über die CPU aus!

    Und wenn du wirkliche maximale Temp haben willst dann musst du Prime mit 2 Instanzen starten ;)

    Aber ich gebe die recht, ein E6850 ist schon eine geile CPU. Aber in meinen Augen zu teuer. Für den Preis greife ich lieber zu einen Q6600 und spar dabei sogar noch Geld.
     
  4. #3 8. September 2007
    AW: Erfahrungsbericht E6850

    Ich denke auch, dass die temps falsch sind... benutz mal TAT (Thermal analysis tool) ist dirket von intel, das belastet zu 100% und ließt ziemlich genau aus ;P

    MfG Kl$$s
     
  5. #4 9. September 2007
    AW: Erfahrungsbericht E6850

    Komisch, wenn mal jemand erzählt was er für Temps hat mit nem Core2Duo und ner Luftkühlung, will das immer keiner glauben.
    Was habt ihr für Prozzies drin? Falls ihr nen Core2Duo habt wie wird der gekühlt?
    Ich hab meine Temps sogar mit screens belegt und man hat gezweifelt.

    Gruss Mike
     
  6. #5 9. September 2007
    AW: Erfahrungsbericht E6850

    Also ich will Dein Sys ja nicht fertig machen, aber ich habe für einen Kumpel ein ähnliches Sys aufgebaut und der hat in 3DMark06 : 10512 Punkte geschafft!

    Er hat folgendes:

    CPU: Intel® Core 2 Duo E6850
    Grafikkarte: 8800GTS mit 640 MB von Gainward
    Arbeitsspeicher: OCZ Plantinum DIMM 2 GB DDR2-800 Kit
    Festplatte: Samsung 250GB Sata 2
    Mainboard: ASUS PW5 Deluxe
    Kühler: Boxed von Intel

    Also wie Du siehst kannst Du noch mehr aus Deinem SYS raus holen!

    Gruß cosmico

    EDIT:\\ Alles im original Takt gelassen! Nichts OC!
     
  7. #6 10. September 2007
    AW: Erfahrungsbericht E6850

    davon will ich nen screen pls
    des sys muss übertaktet sein ...
    pls alle sysdaten posten von dem sys mit taktraten ...
     
  8. #7 10. September 2007
    AW: Erfahrungsbericht E6850

    Werde ich mal am Wochende nachreichen!

    Achso beim Mainbord ist mir ein Fehler passiert!
    Er hat das Asus P5WDH Deluxe
    Bei diesen ganzen Mainboard kann man durch einander kommen :p !
    Und WinXP war komplett neu aufgesetzt°
     
  9. #8 10. September 2007
    AW: Erfahrungsbericht E6850

    Also, es kann wohl stimmen das man noch was aus dem system rausholen kann, aber was soll cih mir jetzt schon die mühe machen, wenn der perfekt läuft.
    Weißheit des tages :"Finger weg von einem laufenden Rechenr wo Windows drauf ist".

    Außerdem hab ich das beste mATX board das es vor 4 Wochen zu kaufen gab. Und ich glaub nicht das es mit der Asus delux edition mithalten kann.
    Trotzdem 10.000 Punkte.......NEVER...Da brauch ich beweiße

    Temperaturen stimmen!!!!!!!!!!!!!!!
    Der Zalman leistet volle leistung.
    Temperaturen wurden mit INtel Software und Everest überprüft stimmen 100% überein.
    Everest leistet in dem fall keine abweichenden Temperaturen.


    BYBY

    Edit:
    Die Temperaturen sind auch so niederig, da ich ein Desktop gehäuse hab wo 120mm lüfter, netzteillüfter und CPU lüfter dich beieinander hängen (sehr dicht).
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...