Erholungsphase: Muskelgruppe

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von Ph1b, 19. März 2009 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. März 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Hallo, RR.

    In anlehnung an diesen Thread, ist in mir die Frage aufgekommen, wie lange die Erhohlungszeiten für die einzelnen Muskelgruppen sind, in denen der Körper regeneriert und dann an Muskelmasse zunimmt.

    Schön wär dazu ne seriöse Quellenangabe, aber wenn das auf eurem gesichertem fundamentierten Wissen basiert, ist das auch gut.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 19. März 2009
    AW: Erholungsphase: Muskelgruppe

    quellen auf die ich mich berufen kann hab ich jetzt leider nicht für dich aber meine recherchen über das thema muskeln bzw. trainieren über die jahre hat halt gezeigt, dass die bauchmuskeln die einzigen muskeln sind die eine verkürzte regenerationszeit haben. Für alle anderen Muskeln und Muskelgruppen gilt die regel von 24-48stunden ruhe, dadrüber und dadrunter ist ungesund.
     
  4. #3 19. März 2009
    AW: Erholungsphase: Muskelgruppe

    ja so stehts auch im "Blum/ Freidmann - Trainingslehre"
     
  5. #4 19. März 2009
    AW: Erholungsphase: Muskelgruppe

    Dazu sollte man eventuell noch sagen, dass die Regenerationszeit der Muskelgruppen auch abhängig von deinem Trainingszustand ist.
    Je mehr Muskelmasse du hast, desto länger braucht dein Körper auch, um diese vollständig zu regenerieren. Manche Leistungssportler machen bis zu 10 Tagen Pause zwischen den einzelnen Trainingseinheiten, obwohl das wohl der Extremfall ist.
    Bei normal-trainierten ist die Faustregel wie schon gesagt ein voller Tag Pause.

    Die Regeneration deiner Muskeln hängt außerdem auch stark mit deiner Ernährung zusammen. Man sollte bei fortgeschrittenem Training besonders darauf achten, ausreichend zu essen.

    Ich kann dazu nur aus eigener Erfahrung sagen, dass ich ein paar Mal auf Grund von Stress und Zeitmangel nach einem sehr harten Tag (mit Trainingseinheit) das Abendessen ausfallen lassen habe, und mich am nächsten morgen ungefähr so gefühlt habe wie mit einem perversen Kater. Kopfschmerzen, Kreislaufprobleme, ist echt heftig.

    Genauso ist das mit überreizung der Muskeln, wenn man sozusagen "zu viel trainiert" und dem Körper keine Regenerationszeit gönnt. Das belastet nicht nur das Zentrale Nervensystem, sondern ist im Gegenteil sogar kontraproduktiv hinsichtlich des Muskelaufbaus. Fortschritte können dabei sogar ganz ausbleiben.

    Ich hoff, ich konnte noch ein wenig mehr Klarheit schaffen ;)
     
  6. #5 19. März 2009
    AW: Erholungsphase: Muskelgruppe

    wenn man seine muskeln länger als 48 stunden regenerieren lässt ist das ungesund? glaub ich aber nicht...vielleicht nicht super effektiv aber nicht ungesund!
     
  7. #6 19. März 2009
    AW: Erholungsphase: Muskelgruppe

    Word!:]
    Das würde ich auch sagen - 24h minimal würde aber aus persönlicher Erfahrung auch zu 2-3 Tagen raten. Bauchmuskeln kannst auch am FOlgetag trainieren, das sollte kein Problem sein.

    Mfg
    aqua
     
  8. #7 19. März 2009
    AW: Erholungsphase: Muskelgruppe

    Bauchmuskeln liegen jetzt bei 24 Stunden? Das heißt 2mal am Tag trainieren ist kontraproduktiv, am besten wäre, sich ne Zeit zu suchen, und zu der Uhrzeit immer sein Training zu machen? Muss ich dann da alle meine Bauchmuskelübungen drauf planen, wenn ich mein Training täglich mache?
     
  9. #8 19. März 2009
    AW: Erholungsphase: Muskelgruppe

    So ein Schwachsinn. Wenn man Training bis zum MV macht ist es sogar ratsam den Muskeln min. 72h Regenerationszeit zu liefern.
     
  10. #9 19. März 2009
    AW: Erholungsphase: Muskelgruppe

    ungesund sind zu lange pausen nicht, nur hast du einen geringeren effekt. dein training sollte am höchsten punkt der superkompensation stattfinden, da hast du den größten effekt. wie schon gesagt, ist das unter anderem von deinem trainingszustand abhängig und bei jedem menschen verschieden. hier ein bild zur superkompensation: http://www.bommels-fitness.de/website/superkomp1_1.gif
    wenn deine pausen zu kurz sind kommst du in ein übertraining und trainierst dich sozusagen "in den keller". auch hier ein schaubild: http://www.laufexperten.de/lexicon/grafik3.jpg
     
  11. #10 20. März 2009
    AW: Erholungsphase: Muskelgruppe

    Hab jetz den derbsten Muskelkater im Bauch. Wann kann ich jetz weiter machen mit Training? Und kann ich problemlos nebenbei meine Arme und Beine, sowie Brust trainieren?

    Und wie sollte ich meine Ernährung planen, um ein gutes Ergebnis zu erziehlen?
     
  12. #11 20. März 2009
    AW: Erholungsphase: Muskelgruppe

    Wenn der Muskelkater weg ist, vorher würdest du mehr kaputt machen als aufbaun, außerdem würdest du nicht mit voller Power trainieren können.

    Alles andre kannst bzw. solltest du trainieren um das Level anaboler Hormone hoch zuhalten.

    Ernährung: Proteinreich, gute Fette (pflanzen und Fisch) und Komplexe kohlenhydrate wie Hafer, Reis Nudeln etc. Alle 3 std was essen....

    und genug schlafen
     
  13. #12 23. März 2009
    AW: Erholungsphase: Muskelgruppe

    Jup, hab nachdem der Muskelkater weg war, weiter trainiert, trainier jetz alle 2 Tage Bizeps, und Bauch jeden Tag.
    Von daher hat sich alles geklärt, danke euch.
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Erholungsphase Muskelgruppe
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    678
  2. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    3.290