Erneut 2.000 Filesharing-User von Musikindustrie verklagt

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von C.R.E.A.M., 5. April 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. April 2006
    Der Branchenverband IFPI teilte mit, dass erneut 2.000 Klagen gegen illegale Filesharing-Nutzer vor europäischen Gerichten erhoben wurden. Zusammen mit den zuvor erhobenen Klagen liegen nun 5.500 Verfahren bei den Gerichten vor.
    Die neue Klagewelle betrifft Raubkopierer in Deutschland, Dänemark, Finnland, Island, Italien, Österreich, Portugal, Schweden und der Schweiz, wobei unterschiedliche Plattformen genutzt wurden.

    Quelle: klick
     

  2. Anzeige
  3. #2 5. April 2006
    2000 Leute in sovielen Ländern sind eigentlich nicht viel.
    Die Industire hat mal wieder versagt^^

    Naja wenn sie mich als Kunden wiederhaben wollen dann sollten die sich villeicht mal wieder überlegen die Preise zu senken.

    Denn wenn ein neues Game im Laden 30 Euro statt 40-49 kosten würde , würde ich direkt zuschlagen.
    So habe ich es ja auch bei Oblivion gemacht.
    Das Teil hat bei Amazon soviel ich weiß 32 Euro gekostet.

    Aber anstatt das sich die Musikindustire daran ein Beispiel nimmt und die echt zu hohen Preise senkt verklagen sie weiter....
    Naja wenn sie meinen dadurch kriegen sie wieder Kunden beisammen sollen sie mal machen.
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Erneut 000 Filesharing
  1. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    2.022
  2. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.129
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    605
  4. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    715
  5. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    2.709