Erste Benchmarks: Intel Conroe vs. AMD Athlon FX-62

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 5. Juni 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Juni 2006
    Link:

    Vor wenigen Tagen hat THG über die Vorstellung des Intel Core 2 Duo/Extreme (Conroe)-Prozessors im Rahmen einer Presseveranstaltung berichtet. Dort war es uns auch gestattet auf vorinstallierten Systemen eine Reihe von Benchmarks auszuführen. Bis heute unterlagen die gesammelten Ergebnisse einer Sperrfrist, weshalb wir sie erst heute präsentieren können.

    Im Conroe-Test-System werkelt ein Doppelkern-Prozessor mit der offziellen Bezeichnung Core 2 Duo bei einem Front-Side-Bustakt von 266 MHz (1066 QDR) und 2.66 GHz Chiptakt. Jeder Kern verfügt über 64 kB L1-Cache, der sich in je 32 kB Data Cache und 32 kB Instruction Cache aufteilt. Als L2-Cache stehen der Prozessoreinheit aus insgesamt zwei Kernen 4 MB zur Verfügung.

    Bei den bisher gebauten Dual-Core-Prozessoren von AMD und Intel befinden sich quasi zwei einzelne Prozessoren auf dem Die unter dem Hitzeverteiler-Blech, welche über einen Bus verbunden sind. Jede dieser CPUs hat einen dedizierten L2-Cache und kann auf den L2-Cache der jeweils anderen CPU nicht zugreifen.

    Im Gegensatz dazu teilen sich bei Conroe zwei Kerne mit jeweils separater Recheneinheit einen gemeinsamen L2-Cache. Je nach Rechenanforderung der Software an den Prozessor werden Teile des Caches dem jeweiligen Kern zugewiesen (Advanced Smart Cache). Wird eine Single-Threaded-Anwendung auf dem Rechner ausgeführt - dies sind heutzutage noch die meisten Programme - so wird die Core, auf der die Anwendung ausgeführt wird, der komplette L2-Cache mit 4 MB zugewiesen. Das ist einer der Gründe, warum der Prozessor so außergewöhnlich schnell ist. Werden zwei Anwendungen ausgeführt, wobei eine Anwendung nur sehr wenig Platz des Caches benötigt, kann sich das andere Programm den übrigen großen Teil des Caches zunutze machen. Dass die Technik des so genannten Advanced Smart Caches beherrschbar ist, hat Intel schon mit der Einführung der Core Duo Mobil-Prozessors Yonah bewiesen.
     

  2. Anzeige
  3. #2 5. Juni 2006
    naya wenn Intel zum Benchmarken lädt, dann darf (muss) man auch darüber berichten, auch wenn man nicht letztendlich viele Informationen weitergeben darf. Finde ich schon ok und hat in dem Fall auch nichts mit Bevorzugung einer Marke zu tun (natürlich vorausgesetzt, es wird auch berichtet, wenn AMD so eine Veranstaltung macht . halt meine meinung

    sHu
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce