Erste Tote bei Protesten

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von b4st4rd, 7. Februar 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. Februar 2006
    Die gewaltsamen Ausschreitungen bei weltweiten Protesten aufgebrachter Moslems gegen die Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen in europäischen Zeitungen dauern an.

    Am Montag griffen Demonstranten in der iranischen Hauptstadt Teheran die Botschaften Dänemarks und Österreichs an. Mehrere Iraner seien in das Botschaftsgebäude eingedrungen und hätten Teile der Einrichtung verwüstet, berichtete Dänemarks Botschafter Claus Juul Nielsen telefonisch im dänischen Fernsehen. Zuvor waren bei den seit Tagen andauernden Protestaktionen in Afghanistan und Libanon erstmals auch vier Menschen ums Leben gekommen.

    Der österreichische Bundeskanzler und amtierende EU- Ratsvorsitzende Wolfgang Schüssel erinnerte die moslemischen Staaten an ihre Verpflichtung zum Schutz diplomatischer Einrichtungen. Als Reaktion auf die Angriffe habe man ein Treffen der politischen Direktoren aller EU-Staaten einberufen, sagte Schüssel am Montagabend im ORF-Fernsehen. Zugleich rief er alle Beteiligten zur Mäßigung auf. Die Frage, wie religiöse Gefühle und Meinungsfreiheit gewahrt werden sollten, dürfe „nicht dem gesunden Volksempfinden überlassen“ werden, sondern müsse durch rechtliche Mittel geklärt werden.

    Abbruch aller Handelsbeziehungen

    Die iranische Regierung ordnete unterdessen den sofortigen Abbruch aller Handelsbeziehungen mit Dänemark an. Wie der Rundfunk in Kopenhagen berichtete, wurde der Schritt als „Vergeltung“ für die Veröffentlichung der Karikaturen in Dänemarks größter Zeitung „Jyllands-Posten“ begründet.

    Merkel: „Gewalt kann kein Mittel“ sein

    Bundeskanzlerin Angela Merkel rief erneut zu Gewaltverzicht und Dialog auf. „Gewalt kann kein Mittel der Auseinandersetzung sein", sagte Merkel in Berlin. In einem Telefongespräch mit dem dänischen Ministerpräsidenten Anders Fogh Rasmussen drückte sie ihre Besorgnis über die anti-dänischen Ausschreitungen in der islamischen Welt aus. Die Krawalle seien bei allem Verständnis für die verletzten Gefühle der Moslems „inakzeptabel“. Das Auswärtige Amt forderte Deutsche auf, sich von Menschenansammlungen in Syrien und Libanon fern zuhalten.

    Demonstranten getötet

    In Bagram nördlich von Kabul wurden am Montag zwei Demonstranten getötet. US-Soldaten und afghanische Polizisten hätten sich mit Demonstranten Feuergefechte geliefert, sagte der Sicherheitschef des Distrikts. Zuvor war bereits in der ostafghanischen Stadt Mehtarlam ein Demonstrant getötet worden. In Beirut erlag einer der Männer, die dort am Vortag das dänische Konsulat gestürmt und in Brand gesetzt hatten, nach Angaben der Polizei seinen schweren Kopfverletzungen.

    Aufgebrachte Moslems demonstrierten am Montag auch in Ägypten, Indonesien, Thailand, Indien, den Palästinensergebieten und auf den Philippinen gegen die Karikaturen. Bei den Protesten in Teheran warfen mehrere hundert Demonstranten am Abend trotz scharfer Sicherheitsvorkehrungen Steine und Brandsätze und versuchten, die dänische Vertretung in Brand zusetzen. Nach Angaben von Dänemarks Botschafter gelang es einigen, vorübergehend ins Botschaftsgebäude zu gelangen und Teile der Einrichtung zu verwüsten.

    Österreichische Botschaft angegriffen

    Zuvor hatten Demonstranten versucht, die österreichische Botschaft in Teheran in Brand zu setzen. Sie konnten nach Augenzeugenberichten allerdings nur das Tor anzünden, dann sei die Feuerwehr angerückt und habe das Feuer gelöscht. Bei beiden Protesten skandierten die Teilnehmer auch „Tod Deutschland“ und „Tod England“.

    quelle: Focus
     

  2. Anzeige
  3. #2 7. Februar 2006
    Es gibt auch Karikaturen von Jesus etc. und die sind 10 Jahre alt. Vor 200 Jahren wäre man dafür gehängt worden, aber jetzt? Ich finds auch nicht richtig das ,von irgendwelchen Führern, aufgehetzte Iraner deswegen die Boten angreifen, was können die denn dafür?

    Bei sowas krieg ich echt nen Kackreiz. Die Religion(jeder Art) wird uns allen nochmal den Kopf kosten. (Kam auch gestern bei Southpark).
     
  4. #3 7. Februar 2006
    Seh ich auch so. Vorallem sind die Karikaturen über die sich alle so aufregen schon vor einem halben Jahr veröffendlicht worden und da hat keiner was gesagt.
    Das zeigt doch mal wieder das der grossteil der Leute einfach nur aus Unwissendweit da mit machen und irgend welchen "Predigern" wie dumme blinde Schafe ohne eine eigene Meinung nach laufen.

    ...als hätten wir nicht schon genug Probleme auf dieser Welt!
     
  5. #4 7. Februar 2006
    Versteht mich nicht falsch, ich respektiere Religionen (bin selbst konfessionslos) und ich hab auch Verständnis dafür das sich manche Moslems aufregen, aber man muss auch auf dem Teppich bleiben.

    Ich hab ehrlich gesagt ein wenig Schiss wie sich das jetzt entwickelt.

    Für mich ist Religion nur ein Vorwand, für was erläuter ich jetzt nicht.
     
  6. #5 7. Februar 2006
    Diese Leute sind dumm und sie wissen nicht was sie tun.Sie werden es alle bereuen und bittere tränen weinen, wenn sie endlich die Wahrheit erkennen...

    Glaubt mir es geht nicht um diese Karikaturen...
    Der Jihad läuft schon lange...Jetzt hat der Jihad mehr Menschen erreicht... Und ich weiß nicht wie lange es dauert bis alle Moslems KRIIIEEEG schreien. Jedenfalls nicht mehr lange.
    Wir hören doch schon Tod Deutschland, Tod Östereich,Tod Dänemark, Tod EUROPA, Tod Amerika(nix neues).Das Problem ist jetzt schreien ganze Völker diese Phrasen.
    Sie werden es versuchen, doch sie werden scheitern und brennen.
    Danach werden alle zusammenleben und es wird keine Religion geben weil sich der Schöpfer zu erkennen gibt und die leute ihm Folgen werden.ALLE RELIGIONEN SIND NICHT DIE WAHRHEIT.Die Wahrheit ist das keine Religion nötig ist um friedlich zusammen zu leben und Liebe zu verbreiten. Diese armen menschen sehen nicht was passiert und wessen Plan sie erfüllen und sie sehen nicht gegen wen sie Vorgehen. Das, was du einem meiner Brüder antust das tust du auch mir an."GOTTES WORTE" warum?Weil in jedem von uns, ist der der uns erschaffen hat.
    Doch leider werden wir Menschen irrgeleitet von fremden Kräften(böse).
    Mein Symbol ist die Sonne.Ich liebe die sonne.Ich fühl mich immer wohl unter der Sonne.Deshalb werde ich das Licht schon irgendwann finden.
    Manche mögen da mehr den Mond ;) ich will nicht erzählen was die finden werden... :]
     
  7. #6 7. Februar 2006
    es heisst :

    das was du dem niedersten meiner Wesen antust ....


    grüz
    KK
     
  8. #7 7. Februar 2006
    Bin auch der Meinung das die Botschafter nicht dafür können was eine einzige Zeitung in ihrem Heimatland gedruckt hat
     
  9. #8 7. Februar 2006
    Das stimmt.
    Trifft aber auch für den katholischen Pfarrer, der in der Türkei mit den Worten Allahu Ekhber abgeknallt wurde zu.

    Schlicht und einfach nur naive, wilde Schweine, die sowas machen.

    Ich frag mich wie das wohl aussehen würde, wenn sich die Anhänger nichtislamischer Religionen in Deutschland mal gegen die Demütigungen a la "Ungläubige Schweine" usw. wehren würden.
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...