Erste Windows Home Server in den USA erhältlich

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von wolf!, 7. November 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. November 2007
    Erste Windows Home Server in den USA erhältlich
    {bild-down: http://d.yimg.com/eur.yimg.com/ng/ne/gp/20071107/12/4202125405-erste-windows-home-server-usa-erhaeltlich.jpg?x=437&y=291&sig=VsxmlD43R_njzB35Zic9lg--}

    Ende dieses Monats werden in den USA die ersten Modelle der "Windows Home Server" auf den Markt kommen. Der "HP Media Smart Server" kann dort über verschiedene Online-Händler bestellt werden. In Deutschland wollen Medion, Maxdata, Fujitsu Siemens Computers, Leo Computer, Tarox und Chiligreen diese von Microsoft für Privathaushalte entwickelte Serverlösung in verschiedenen Produkten ebenfalls noch vor Weihnachten in den Handel bringen.Der "Windows Home Server" ist laut Microsoft eine völlig neue Produktkategorie für Konsumenten und bietet eine leistungsfähige, einfach zu bedienende Server-Technologie für das Wohnzimmer. Damit sollen Anwender ihre digitalen Medien sichern und einfacher mit Freunden sowie Familienmitgliedern genießen können. Der "Windows Home Server" speichert und verwaltet zentral alle digitalen Daten wie Musik-, Foto- und Videodateien sowie sämtliche PC-Dokumente im Heimnetzwerk.Die auf einer ausreichend großen Festplatte gespeicherten Daten können automatisch als Sicherungskopie auf einer weiteren hinterlegt werden. So sollen Informationen auch bei Festplattenausfällen nicht verloren gehen. Zudem überprüft der "Windows Home Server" jeden angeschlossenen PC mit Windows Vista oder Windows XP, erstellt automatische Backups der Inhalte und prüft auf regelmäßige Updates. Familienmitglieder, Freunde und Bekannte können von zu Hause oder unterwegs auf diese Dateien zugreifen. Und dabei sind alle Daten vor unbefugtem Zugriff und Verlust geschützt. Die Produkte heißen "Homemaster" (Chiligreen), "Scaleo" (Fujitsu Siemens Computers), "Piranha Home Server" (Leo Computers), "Belinea O-Center" (Maxdata), "Home Server" (Medion) und "Connect Windows Home Server 5000" (Tarox). Der "Media Smart Server" von HP wird Anfang 2008 in Deutschland auf den Markt kommen. Zudem haben Software-Entwickler bereits mehr als 35 Add-In-Programme aller Art für die "Windows-Home-Server"-Plattform erstellt. Noch stehen nicht alle Preise für die Servergeräte definitiv fest. Klar ist nur, dass mit rund 500 Euro zu kalkulieren ist.

    quelle: yahoo.dcom
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce