Erstes Bundesland führt Wärmegesetz ein

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von rainman, 23. November 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. November 2007
    Während Bundesumweltminister Sigmar Gabriel noch an einem bundesweiten Gesetz arbeitet, das Hausbesitzer verpflichtet, erneuerbare Heizquellen zu nutzen, hat ein Bundesland bereits ein solches Paragaphenwerk verabschiedet: Baden-Württemberg.

    Das am 7. November durch den Stuttgarter Landtag gegangene Wärmegesetz betrifft alle Wohngebäude, die ab April 2008 gebaut werden oder deren Heizungsanlage nach 2010 ausgetauscht wird. Bei Neubauten müssen dann 20 Prozent der Heiz- und Warmwasser-Energie aus erneuerbaren Quellen stammen, bei Sanierungen zehn Prozent. Das kann durch Solarkollektoren, Wärmepumpen, Biomasse, Blockheizkraftwerke, Erd- oder Fernwärme geschehen. Ersatzweise wird auch eine Photovoltaik-Anlage oder eine effiziente Wärmedämmung angerechnet, wie Tanja Gönner, Umweltministerin von Baden-Württemberg, im Interview mit dem Technologiemagazin Technology Review sagte.

    Das Bundeswärmegesetz befindet sich hingegen noch in der Abstimmung. In der zuletzt diskutierten Fassung unterscheidet es sich vor allem in drei Punkten vom baden-württembergischen Landesgesetz: Es fordert statt eines definierten Anteils die "überwiegende" Nutzung erneuerbarer Wärme; es gilt nicht nur für Wohn-, sondern auch auch für gewerbliche Gebäude; Biogas- und Bioöl werden nur in Ausnahmefälle akzeptiert. Gönner will ihr Landesgesetz bei Verabschiedung des Bundesgesetzes außer Kraft setzen: "Wir befinden uns im Bereich der konkurrierenden Gesetzgebung, das heißt, wir konnten als Land nur so lange zugreifen, wie der Bund nichts geregelt hatte, und genau dies haben wir getan."

    Mehr zum Thema in Technology Review online:

    * "Ein schlafender Riese"

    (bsc/Technology Review)

    Quelle:http://www.heise.de/newsticker/meldung/99448
     

  2. Anzeige
  3. #2 23. November 2007
    AW: Erstes Bundesland führt Wärmegesetz ein

    ach die streben doch nich die umwelt an!

    die wollen den leuten nur das geld aus de tasche ziehen!
     
  4. #3 23. November 2007
    AW: Erstes Bundesland führt Wärmegesetz ein

    sehe ich ähnlich.

    im prinzip eine versteckte subvention der erneuerbaren energien, so nach dem motto: wer sich ein haus bauen kann, der hat genug geld, also können wir dort auch gut geld abziehen.

    dieser ganze umwelthype fängt mittlerweile derbe an zu reizen. klar ist das ein wichtiges thema, aber man kann es auch immer übertreiben, und wenn ich meine, dass ich mein haus gerne mit einer gasheizung (sehr umweltfreundliche und emissionsarme verbrennung) heizen möchte, dann ist das doch meine entscheidung. wenn dann fossile brennstoffe irgendwann teuer werden steigen die leute von alleine auf alternativen um.
     
  5. #4 23. November 2007
    AW: Erstes Bundesland führt Wärmegesetz ein

    äh nee leute ich finde es ehrlich gesagt gut das endlich mal was getan wird.... langfristig gesehen werden die häuslebauer ja auch von der gesetzlichen regelung provitieren... wenn ich überege wie bes****** meine mietwohnung gedämmt ist da bekomme ich ehrlich gesagt das grauen!! meine heitzkosten könnten halb so hoch liegen wenn die wände und fenster ordentlich gedämmt wären... und das würde sich in der summe lohnen ;-)..... zum thema erneuerbare energieen kann ich nur sagen desto schneller mal angepackt wird desto schneller sind wir von den ölmilties unabhängig und müssen dann nicht mehr so teuer tanken ;-)..... außerdem schaffen erneuerbare energieen arbeitsplätze

    als kritik hätte ich dann nur noch anzumerken das man die preise für solarzellen etc mal genauer anschauen müsste da die preise für die geräte ja im europäischen schnitt viel zu teuer sind( hab da mal ne doku drüber gesehen> wir deutschen werden bei solarzellen etc. voll abgezockt) aber das steht ja auf einem anderen blatt geschrieben ;-)
     
  6. #5 23. November 2007
    AW: Erstes Bundesland führt Wärmegesetz ein

    Ich finde es auch gut um wenn man mal genau nachrechnet ist das Haus zwar teurer, aber man spart viel Engergie. Und warum spare ich Energie? Scheiß auf die Umwelt. Ich spare Bares.

    Wenn ich ein Haus bauen würde, dann würde es sehr sehr gute isoloieren und zb bei Hanglage in den Hand die Schlafzimmer etc pp bauen.
     
  7. #6 23. November 2007
    AW: Erstes Bundesland führt Wärmegesetz ein

    ich verstehe sowieso nicht warum der ganze scheiß hier deutschland stattfindet als ob es soviel bringen würde wenn deutschland alleine sich um den treibhaus kümmert, dabei müssten das amerika und china sein nich wir
     
  8. #7 23. November 2007
    AW: Erstes Bundesland führt Wärmegesetz ein

    Das witzige ist ja, dass alle ja zu erneuerbaren Energien schreien und auch finanziell dafür vom Staat unterstützt werden wollen, sich aber aufregen wenn die Energiekonzerne (die teuer den Strom von den Privathaushalten kaufen müssen) den Preis für Strom hochtreiben!
     
  9. #8 23. November 2007
    AW: Erstes Bundesland führt Wärmegesetz ein

    Ich find es wirklich eine gute bis sehr gute Entscheidung, anstatt zu disktutieren sollte man es endlich mal überall durchsetzen. Wenn man mal so Dokus zu Energieberatungen sieht, dann merkt man mal wieviel Geld man unbewusst rausschmeisst. Daher finde ich solche Gesetze richtig gut, aber anstatt die Leute zu zwingen bestimmte Energie zu nutzen würde ich lieber andere Gesetze verabschieden, zum Beispiel das fast nur noch Plus Energiehäuser eine Baugenehmigung bekommen, dadurch könnte man enorme Mengen an Strom sparen. Ich frage mich in letzter Zeit sowieso warum eigentlich trotz der Problematik mit der Umwelt und dem immer knapper werdenden Geldbeutel, die Leute nicht rational denken und sich lieber neue Technik holen, um Geld zu sparen. Schliesslich amortisieren sich ja mindestens 3/4 aller Geräte innerhalb weniger Jahre. Wenn die Regierung da schaltet und Zuschüsse freigibt, können wir sehr viel für die Umwelt tun. Um aber auf die Sache mit der Geldmacherei zurückzukommen, sicher verdienen da einige am Umwelt Bewusstsein, aber ich möchte mal ehrlich sein, lieber geb ich solchen Leuten mein Geld, als Firmen die in alte,schmutzige Energie investieren und wenn man so schaut wie die Strompreise gestiegen sind, kann sich so eine Umwandlung sicher mehr als lohnen. Zwar versuche die hiesigen Konzerne mit Pseudowerbung für ihren Umweltschutz zu werben, aber was erzählt und was getan wird hängt mal wieder weit auseinander. Viele wollen einfach bloss ihr böses Image reinwaschen, daher sollte man es ihnen zeigen und lieber in richtige Umweltenergie investieren.
     
  10. #9 23. November 2007
    AW: Erstes Bundesland führt Wärmegesetz ein

    JA ich schätze das ist auch en Aspekt , aber ganz bestimmt gehts denen nicht nur um Geld. Ich glaub ma an das gute im MEnschen und hoffe einfach mal das sie was für die Umwelt tun wollen .
     
  11. #10 23. November 2007
    AW: Erstes Bundesland führt Wärmegesetz ein

    Nicht nur das, warum soll in den Deutschen Bundesländern was eingeführt werden, was die Umwelt schützt, aber auf der restlichen Welt nicht? DAS IST unfair und auch sinnlos. Das einzigste was dadurch erreicht wird, dass mehr Kosten für Neubauten aufkommen und nur weil jemand der eh genügend hat sowas will...
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Erstes Bundesland führt
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.742
  2. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    5.603
  3. Antworten:
    41
    Aufrufe:
    4.868
  4. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    2.014
  5. Antworten:
    31
    Aufrufe:
    4.962