EU-Medienkommissarin will auch Preise für Daten-Roaming deutlich senken

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von rainman, 27. November 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. November 2007
    Nach der von der Europäischen Union (EU) im vergangenen Sommer durchgesetzten Senkung der Roaming-Gebühren für Handy-Gespräche will EU-Medienkommissarin Viviane Reding eine ähnliche Preisreduzierung für das Daten-Roaming bewirken. "Diese Preise sind zu hoch und behindern die internationale Kommunikation", sagte Reding am Montag auf einer Pressekonferenz in Budapest. Sie habe die Mobilfunkanbieter bereits dazu aufgefordert, von sich aus tätig zu werden und zu zeigen, dass sie "dieses Problem lösen können."

    Andernfalls, führte Reding weiter aus, würde erneut die Kommission mit Unterstützung des Europaparlaments eingreifen. "Wir können das hinkriegen wie beim Gesprächs-Roaming", erklärte sie. Das Europaparlament hatte am 23. Mai eine von der EU-Kommission ausgearbeitete Verordnung über Preisobergrenzen im EU-weiten Handy-Roaming gebilligt. Infolge der im Sommer in Kraft getretenen neuen Bestimmung reduzierten sich die Kosten beim Handy-Telefonieren im Ausland um bis zu 70 Prozent. Die Roaming-Gebühren für SMS- und Datendienste blieben von der Maßnahme unberührt. (dpa) / (pmz/c't)

    Quelle:http://www.heise.de/newsticker/meldung/99584
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Medienkommissarin Preise Daten
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.576
  2. Antworten:
    21
    Aufrufe:
    5.461
  3. Kurios Nach diesen Preisen googelt die Welt

    raid-rush , 4. Mai 2015 , im Forum: User News
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.584
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    787
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.003
  • Annonce

  • Annonce