EU-Parlament sendet im Internet - doch kaum einer guckt zu

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 29. Januar 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. Januar 2009
    EU-Parlament sendet im Internet - doch kaum einer guckt zu

    Rund neun Millionen Euro lässt sich das Europäische Parlament den Internet-Sender "EuroparlTV" im Jahr kosten, der in 23 Sprachen über die Arbeit der Volksvertreter in Brüssel und Straßburg informiert. Doch was fehlt, sind Zuschauer: Einem dpa-Bericht zufolge klickten sich seit dem Start im September 2008 gerade einmal rund 150.000 Internet-Nutzer in das Angebot, das angetreten war, um zur "Interaktivität zwischen dem Parlament und den europäischen Bürgern" beizutragen.

    Für "EuroparlTV" arbeiten mehr als 50 Kameraleute, Journalisten, Producer und Übersetzer. Österreichische Journalisten rechneten aus, dass eine Stunde Programm bisher rund 60.000 Euro kostete. Dies ficht den spanischen Vizepräsidenten des EU-Parlaments, Alejo Vidal-Quadras, allerdings nicht an: "Verglichen mit einem möglichen Publikum von fast 500 Millionen EU-Bürgern sind das sehr geringe Kosten", sagt Vidal-Quadras, dessen Ziel es ist, künftig wenigstens 150.000 Interessenten pro Tag zu gewinnen.

    Dafür will der Internet-Sender ab Februar kräftig die Werbetrommel rühren. "Wir werden eine Marketing-Kampagne starten. Das ist ein guter Moment dafür", erklärte ein Projektsprecher gegenüber dpa. "Wenn die Leute sich das Programm angucken, dann doch vor den Wahlen." Die nächsten Wahlen zum Europäischen Parlament finden vom 4. bis 7. Juni 2009 statt – vor fünf Jahren wählte nicht einmal jeder zweite EU-Bürger.

    EuroparlTV bietet vier Kanäle: "Ihr Parlament" soll Informationen für Bürger, Lobbyisten, Gewerkschaftler und Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, Studierende sowie für alle bieten, die beruflich mit der EU zu tun haben. Auf dem Kanal "Ihre Stimme" kann das Publikum selbst Beiträge beisteuern. "Junges Europa" richtet sich an Schüler und Studierende, Jungwähler und künftige Wähler. Auf "Parlament Live" schließlich werden Arbeitssitzungen sowie Anhörungen der parlamentarischen Fachausschüsse und der monatlichen Tagungen des Plenums gezeigt


    quelle: heise online
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 30. Januar 2009
    Ein Sender der EU ?

    An sich gute Idee, das Konzept gefällt mir da ich mich sehr für die Europapolitik interessiere...
    Allerdings sollten dir wirklich ein bisschen Werbung machen, von dem Sender hatte ich bis jetzt nicht gehört.

    Dankeschön bw ist raus :)=
     
  4. #3 30. Januar 2009
    Die brauchen sich nicht wundern, dass den Sender keiner guckt, wenn ihn keiner kennt Oo.
     
  5. #4 30. Januar 2009
    Wusste garnicht das es sowas gibt, noch nie gehört oder gelesen =)
    Sollen die mal bisschen Werbung machen dann wird es vlt. etwas, was ich aber ehrlich gesagt auch nicht glaube. Ich weiß ja nicht wie ihr aber ich schaue TV lieber gemütlich auf der Couch oder im Bett und nicht aufm Bürostuhl..
     
  6. #5 30. Januar 2009
    rofl!
    wer wusste das denn schon!??!?!! ^^
    naja werd mal reinzappen :D
     
  7. #6 30. Januar 2009
    Hab das jetzt zum ersten Mal mitbekommen, dass so ein Sender überhaupt existiert. o_O
    Dass dann keiner zuschaut, ist ja nichts ungewöhnliches. Bin mal gespannt, ob sie es schaffen, das Interesse bei den Leuten zu wecken, sich die Sache überhaupt anzuschauen.
    Ich persönlich hab ja irgendwie nicht so sehr Lust darauf, den Politikern bei der Arbeit zuzuschauen. Aber es wäre auch eine gute Infoquelle für neue Gesetze vom EU Parlament.
     
  8. #7 30. Januar 2009
    HAHAHAHAHAHAHA

    für den aufwand und keiner guckt :D
    aber kannte es auch nicht^^
     
  9. #8 30. Januar 2009
    Generell ist die Idee, aus einem Parlament zu berichten ok. Denn so können die Bürger einen Einblick in die länderübergreifende Politik erlangen. Doch die Politikverdrossenheit ist groß und die Debatten bestimmt endlos und langweilig.

    Ich könnte mir vorstellen, das bestimmte populäre DebattenInhalte auch viele Zuschauer anziehen könnten. Dennoch wenn der Betrag für eine Sendestunde über 50.000 EUR liegt, und noch nicht mal alle Kinder in Deutschland einen Kindergartenplatz haben, dann sollte man sich fragen, ob das Geld hier sinnvoll ausgegeben wird.

    Lars.Riedel
     
  10. #9 30. Januar 2009
    Gehöre ebenfalls zur Fraktion "Noch nie gehört".

    Woher auch ?
     
  11. #10 30. Januar 2009
    Tjo kein Wunder das sie so wenige Zuschauer haben,wenn sie jetzt erst anfangen die Werbetrommel zu rühren.
    Das ganze war mir bis jetzt auch noch nicht bekannt.
     
  12. #11 30. Januar 2009
    Wo läuft denn bitte etwas ohne Werbung?
    Aber an und für sich ne nette Idee.
     
  13. #12 30. Januar 2009
    dito ;)
    noch nie was davon gehört ^^
    aber werd ich mir auf jeddenfall im kopf behalten!
     
  14. #13 30. Januar 2009
    mir war zumindest bekannt das die EU ne fernsehsation hat ;) ich hab mir jetzt mal da was gegeben und es ist echt nicht schlecht wenn man zB seine französischkenntnisse auffrischen/verbessern will sich das im O-Ton anzugucken... und wenns sein muss mit untertiteln ^^

    is auf jeden fall ne sehr sinnvolle sache die man uA auch für den unterricht verwenden könnte...

    greetz
    Roke
     
  15. #14 30. Januar 2009
    wenn die nur :poop: baun wundert es mich nicht das sich keiner den sender anschaut!

    jedenfalls viel steuergelder verpulvern oder was ich da gehört habe -.-

    Wirtschaft, stabile arbeitslage, und bildung... das ist momentan gefragt!
     
  16. #15 30. Januar 2009
    Yay jetzt kenne ich noch einen Sender den ich bewusst ignorieren kann ^^
    Aber habe von dem Sender nix gehört und scheinbar liegts daran das niemad zuschaut weil es einfach niemand kennt...aber Politik ist auch ein trockenes Thema das wenige begeistert.
     
  17. #16 30. Januar 2009
    einmal war es in den nachrichten und in der zeitung das der sender irr viel geld kostet aber sonst hat man nicht wirklich davon erfahren (also ich zumindest).
     
  18. #17 30. Januar 2009
    Ich wusste auch noch nichts von dem Sender.
    Ich denke es wuerden ihn sicherlich mehr Leute anschauen, vielleicht nicht die Jugendlichen aber gibt ja genug laeute im erwachsenen Alter die das interessieren wuerde.

    Wenn die mehr zuschauen wollen, ab und zu einfach mal einen Blockbuster laufen lassen oder Family Guy, dann schau ich auch mal rein :]
     
  19. #18 31. Januar 2009
    Ich muss auch sagen, dass war wohl echt schlechte Promotion von denen.
    Habe selber auch noch nie von dem Sender gehört.

    Werde aber wohl mal die Tage reingucken ;)
    Schaden kanns nicht.
     

  20. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce