EU-Parlament: Sommerzeit auf Prüfstand

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Michi, 8. Februar 2018 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. Februar 2018
    EU-Parlament will die Sommerzeit auf den Prüfstand stellen

    Eine Stunde vor, eine Stunde zurück – für viele EU-Bürger ist die Zeitumstellung zweimal im Jahr ein Ärgernis. Was sie bringt, ist umstritten. Das EU-Parlament will, Kosten und Nutzen endgültig geklärt wissen – und wenn nötig die Umstellung abschaffen.

    Das EU-Parlament macht Druck im Dauerstreit um die Umstellung zwischen Sommer- und Winterzeit. Die Abgeordneten forderten am Donnerstag die EU-Kommission dazu auf, Vor- und Nachteile der Zeitumstellung genau unter die Lupe zu nehmen und die Regelung gegebenenfalls abzuschaffen. Ein entsprechender Antrag bekam bei einer Abstimmung in Straßburg eine deutliche Mehrheit. "Jetzt muss die Europäische Kommission endlich reagieren", teilte der CSU-Europaabgeordnete Markus Ferber mit. Damit steigen die Chancen, dass die Sommerzeitregelung zurückgenommen werde.

    Debatte über Vor- und Nachteile
    Seit 1980 gibt es die Sommerzeit in Deutschland, seit 1996 stellen die Menschen in allen EU-Ländern einheitlich die Uhren am letzten Sonntag im März eine Stunde vor und am letzten Oktober-Sonntag wieder eine Stunde zurück. Der Nutzen ist umstritten: Laut Umweltbundesamt knipsen die Deutschen wegen der Zeitumstellung im Sommer tatsächlich abends weniger häufig das Licht an – im Frühjahr und Herbst jedoch wird morgens dafür mehr geheizt. Außerdem sehen Mediziner Gesundheitsrisiken für empfindsame Menschen.


    Die FDP-Europaabgeordnete Gesine Meißner zitierte in der Debatte eine Langzeitstudie. Demnach gebe es nach der Umstellung auf Sommerzeit ein Viertel mehr Herzinfarkte, zwölf Prozent mehr Depressionen und 15 Prozent mehr Krankmeldungen. Von einem "Mini-Jetlag", der vor allem Kinder und Alte treffe, sprach die Spanierin Inés Ayala Sender von den europäischen Sozialdemokraten. Andere Abgeordneten warnten vor mehr Verkehrsunfällen wegen Übermüdung sowie Nachteilen für Bauern, deren Kühe nach der Umstellung zunächst weniger Milch geben. Wieder andere sprachen von übertriebenen "Horrorszenarien".

    Einheitliche Regelung für Europa
    Jedes Jahr gingen beim EU-Parlament Hunderte Petitionen gegen die Zeitumstellung ein, sagte der tschechische Abgeordnete Pavel Svoboda von der konservativen Europäischen Volkspartei. "Das zeigt doch, wie dringlich das Thema ist." Nun liegt der Ball bei der EU-Kommission. Sie prüft Forderungen nach einer Abschaffung der Sommerzeit bereits seit längerem. Sollte sie zu dem Schluss kommen, dass der Schaden überwiegt, könnte sie den Mitgliedstaaten und dem Parlament einen Vorschlag zur Änderung der entsprechenden Richtlinie unterbreiten. EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc stellte am Donnerstag im Parlament bereits klar, eine Abschaffung könne es nur europaweit geben. Bei einem Flickenteppich mit verschiedenen Zeitregelungen drohten Probleme im Binnenmarkt. (dpa) / (mho)
    EU-Parlament will die Sommerzeit auf den Prüfstand stellen

    das wär doch mal was wenn das endlich klappen würde.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 8. Februar 2018
    ich denke das die zeitumstellung langfristig keine zukunft hat. die sollen halt technische umfragen machen für die umsetzung und ggf. probleme die entstehen können vorab prüfen. wenn man genug frist setzt zb bis 2020 sollte es reibungslos möglich sein die eurozone auf winterzeit zu belassen.
     
  4. #3 10. Februar 2018
    Jeder Mensch ist individuell und daher kann es, aus meiner Sicht, keine einheitlichen und fest vorgeschriebenen Zeiten geben. Durch Umstellungen macht man nur den menschlichen Rythmus kaputt und die Menschen sind unausgeschlafen und leisten weniger. Dies ist in der Schule nicht anders, jeder lernt anders.
     
  5. #4 23. März 2018
    Bundestag lehnt Abschaffung der Sommerzeit ab

    Ein Antrag der FDP, die Zeitumstellung zum Sommer und wieder zurück im Winter abzuschaffen, fand nicht die Mehrheit des Bundestags.

    Der Bundestag hat gegen die Abschaffung der Zeitumstellung von Winter- auf Sommerzeit im Frühjahr und von Sommer- auf Winterzeit im Herbst gestimmt. Am Donnerstag stimmten CDU/CSU und SPD gegen einen Antrag der FDP-Fraktion, dafür stimmten neben den Liberalen die Linke und AfD. Die Grünen enthielten sich. Abgestimmt wurde ohne vorherige Aussprache.

    Bundestag lehnt Abschaffung der Sommerzeit ab

    solche pfeifen.
     
  6. #5 6. Juli 2018
    Sommerzeit ja oder nein? – EU-Kommission befragt Bürger online

    Immer wieder werden Forderungen laut, die halbjährliche Zeitumstellung abzuschaffen. Jetzt will die EU-Kommission die Meinungen der Bürger wissen.

    In der Debatte über die Zeitumstellung können die gut 500 Millionen Europäer in den kommenden Wochen im Internet der EU-Kommission ihre Meinung sagen. Die Brüsseler Behörde stellte dazu am Donnerstag einen Online-Fragebogen vor. Dabei können die Bürger bis zum 16. August angeben, ob sie künftig gerne ohne Zeitumstellung leben würden beziehungsweise ob sie ganzjährig die Sommerzeit bevorzugen.
     
    raid-rush gefällt das.
  7. #6 17. Juli 2018
    habt ihr schon mitgemacht? server laufen schon besser.
     
  8. #7 31. August 2018
    Hat wohl was gebracht:

    Schluss mit der Zeitumstellung Juncker will dauerhaft auf Sommerzeit einschwenken
    In einer Onlineumfrage haben sich die Teilnehmer mehrheitlich für ein Ende der Zeitumstellung ausgesprochen. Dem will der Kommissionspräsident nun folgen.
     
  9. #8 5. September 2018
    Ich bin sehr skeptisch, ob sich irgend etwas ändern wird (egal was Junker oder Merkel dazu im Moment sagen) . Denn nach demokratischen Maßstäben ist eine Wahl, bei der von 400mio wahlberechtigten EU-Bürgen nur 4,6mio teilnehmen, bedeutungslos. Hinzu kommt, dass der mit Abstand größte Teil der Wähler (3mio) Deutsche waren, "Von den scheiß Deutschen lassen wir uns nicht verschreiben", jedes Land kann selbst entscheiden.
    Die Eltern aus skandinavischen bzw baltischen Ländern werden es niemals zulassen, dass ihre Schulkinder erst um 10:30-11:00 in Wintermonaten die Sonne sehen. Dass es einen europäischen Zeit-Flickenteppich geben wird, ich bezweifele ich (habe an Wahl teilgenommen und war gegen weitere Zeitumstellungen).
     
  10. #9 5. September 2018
    Nja, warum sollte man immer die Uhrzeit ändern, flexibler und einfacher ist, wenn die Schulen und Arbeitgeber (die das Licht brauchen) einfach dann eine Stunde später anfangen... kann ja dann jeder selbst entscheiden. Durch das heftige Kunstlicht überall, ist man ohnehin stetig beleuchtet ist ja nicht wie früher aus Zeiten wo das nicht so war. Und die LED-Stressleuchten sorgen auch dafür das jeder wach wird.
     
  11. #10 15. September 2018
    Die EU-Kommission will Nägel mit Köpfen machen und schon 2019 zum letzten Mal europaweit die Uhren umstellen lasen. Ob das klappt, ist unklar.

    Die EU-Kommission will wie angekündigt die Zeitumstellung abschaffen: Wenn die Regierungen der Mitgliedstaaten und das EU-Parlament zustimmt, soll schon am 31. März 2019 zum letzten Mal in allen EU-Staaten zur Sommerzeit gewechselt werden, berichtet Tagesschau.de . Ob die einzelnen Staaten am 27. Oktober zur Normalzeit ("Winterzeit") zurückkehren, sollen sie jeweils selbst entscheiden. Dafür ist die Europäische Union nicht zuständig. Sollte der Plan so umgesetzt werden, wäre das eine ungewöhnlich rasche Reaktion auf die unverbindliche und nicht repräsentative Umfrage zur Zeitumstellung vom Sommer.

    Plan der EU-Kommission: Schon 2019 letzte Zeitumstellung

    wahnsinn! jedes jahr abgeblockt im parlament, und nach einer online umfrage auf einmal doch einlenken. JAWOLL!!!!!!!!!
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...