EU pro Filesharing: Provider sollen keine IPs an die Musikindustrie herausgeben

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 18. Juli 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. Juli 2007
    Die Verbände der Musikindustrie fordern regelmäßig, Kundendaten von Tauschbörsennutzern auch ohne Strafanzeige direkt beim Provider anfordern zu können. Filesharer könnten so ohne Mithilfe von Strafermittlern oder Gerichten ermittelt und zivil verklagt werden. Auf EU-Ebene wird das offenbar kritisch betrachtet: an den EU-Gerichtshof ging eine Empfehlung, keine Datenherausgabe der Provider an die Industrie zu erlauben.

    Geklagt hatte der Verband Promusicae gegen die spanische Telefonica. Promusicae forderte die Herausgabe der Kundendaten von KaZaA-Usern, Telefonica verwies darauf, dass nur im Zuge strafrechtlicher Ermittlungen Daten herausgegeben werden und ansonsten Datenschutz genießen.

    EU-Generalanwältin Juliane Kokott empfahl dem EU-Gerichtshof, dass Provider nicht zur Herausgabe von Kundendaten gezwungen werden dürfen. Daten von Filesharern sollen nur über strafrechtliche Ermittlungen angefordert werden können. Die Interessenverbände der Phonoindustrie drängen in zahlreichen Ländern auf eine Abänderung des Verfahrens, damit mehr und leichter verklagt werden kann. Auch in Deutschland sind entsprechende Forderungen aufgestellt worden und werden im Rahmen der Urheberrechtsreform diskutiert.

    Auf EU-Ebene hält man offenbar noch die Fahne des Datenschutzes hoch. Es bleibt zu hoffen, dass sich weitere Akteure - auch auf nationaler Ebene - der Empfehlung Kokotts anschließen.


    quelle: gulli untergrund news
     

  2. Anzeige
  3. #2 18. Juli 2007
    AW: EU pro Filesharing: Provider sollen keine IPs an die Musikindustrie herausgeben

    Mal sehen ob deren Lobby stark genug ist um doch noch direkt uebern Provider IPs zu kriegen... o_O
     
  4. #3 18. Juli 2007
    AW: EU pro Filesharing: Provider sollen keine IPs an die Musikindustrie herausgeben

    Das wärs ja, wenn die IP-Adressen einfach so anfordern könnten.... dann würde eine Welle von Klagen über uns hereinbrechen.
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...